Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Länderspiegel

Tanken und Einkaufen in Tschechien weiter möglich

Trotz Reisewarnung sind Fahrten nach Tschechien zum Einkaufen nicht verboten. Für Pendler aus dem Nachbarland wird das Leben komplizierter.



Hof/Selb/München - Die Corona-Lage in Tschechien spitzt sich weiter zu. Wer mehr als 48 Stunden im Nachbarland verbringt, muss mit einem Pflicht-Test und Quarantäne rechnen. Speziell im Bezirk Eger (Cheb) sind die Fallzahlen weiterhin alarmierend. Hier ist die 7-Tage-Inzidenz mit 175 Infizierten pro 100.000 Einwohner mehr als dreimal so hoch wie in München. Die Region Eger wird von der tschechischen Regierung annähernd so gefährlich eingestuft wie der Hotspot Prag. Obwohl das Auswärtige Amt vor touristischen Reisen nach Tschechien warnt und das Land mit wenigen Ausnahmen als Risikogebiet gilt, dürfen Deutsche weiterhin ins Nachbarland fahren - zum Beispiel zum Tanken oder Zigarettenkaufen. "Wer nicht länger als 48 Stunden in Tschechien bleibt und dort keine Veranstaltungen besucht, hat bei der Rückreise nichts zu befürchten", erklären die Mitarbeiter der Coronavirus-Hotline der bayerischen Staatsregierung in München. Kontrollen gebe es keine, weil die korrekte Aufenthaltsdauer nur sehr schwer überprüft werden könne.

Problematischer sind die Auflagen für tschechische Arbeitskräfte, die nach Deutschland zur Arbeit pendeln. An einem freien Wochenende oder in Urlaubsphasen wären diese Mitarbeiter über 48 Stunden in der Heimat und müssten sich folglich nach der Wiedereinreise nach Deutschland in Quarantäne begeben und testen lassen.

Laut bayerischer Einreisequarantäne-Verordnung gilt dies nicht für Lkw- und Busfahrer, Zugführer oder Piloten. Wer aus dringenden beruflichen oder medizinischen Gründen in das Bundesgebiet einreist, sei von der häuslichen Quarantäne befreit. Näher definiert ist das aber nicht: Wer diese dringende Notwendigkeit festlegt, bleibt unklar. In der Vergangenheit durften die Unternehmen entscheiden, welche Mitarbeiter unabdingbar sind. Dieser Passus wurde in der aktuellen Verordnung jedoch gestrichen. - Mehr dazu lesen Sie hier >>>

Autor

David Trott
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2020
18:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt Mitarbeiter und Personal Quarantäne Regierungen und Regierungseinrichtungen Reisewarnungen Tschechien-Reisen Tschechische Regierungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš hat für das Nachbarland weit reichende Einschränkungen angeordnet. Außerdem drohte er, den Gesundheitsminister Roman Prymula zu entlassen, weil der die Corona-Auflagen missachtete. Foto: Vít Šimánek/CTK/dpa

vor 22 Stunden

Tanktourismus vorerst verboten

Nur aus triftigen Gründen dürfen sich Deutsche im Nachbarland aufhalten. Eine Ehrenerklärung ermöglicht das Reisen für langjährige Lebensgemeinschaften. » mehr

Probleme an der Grenze? Aktuell ist es in einigen Branchen unklar, welche Regelungen für tschechische Pendler gelten. Foto: Trott

24.09.2020

Pendler in Sorge

Viele tschechische Mitarbeiter und deutsche Firmen wissen aktuell nicht, welche Regelungen gelten. Einigen drohen Quarantäne, Pflicht-Tests und sogar Bußgelder. » mehr

Mit Blick auf eine mögliche Grenzschließung von und nach Tschechien fordern grenznahe Unternehmen eine bessere Koordination mit den Nachbarstaaten.	Foto: David Trott

16.09.2020

Angst vor erneuter Grenzschließung

Beim Blick nach Tschechien wachsen in Oberfranken die Sorgen. Für Dienstag meldet das Nachbarland den Rekordwert von 1677 Neuinfizierten. Wenn die Schlagbäume nochmals fallen, wäre das fatal für die Wirtschaft in Nordbay... » mehr

Auch beim Einkaufen gilt in Tschechien nun wieder Maskenpflicht. Foto: David Trott

16.09.2020

Corona-Rekordzahlen trotz Maskenpflicht

In Tschechien gilt wieder eine Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in geschlossenen Räumen. Besonders Pflegedienste und Unternehmen blicken mit Sorge auf die vielen Neuinfektionen. » mehr

Kein Lohn wegen Quarantäne

23.08.2020

Selbstisolation ohne Lohnfortzahlung

Wer aus Risikogebieten zurückkehrt, hat keinen Anspruch auf Verdienstausfall in der Quarantäne bis zum Vorliegen des Testergebnisses. Sollte der Test positiv ausfallen, greift das Gesetz jedoch. » mehr

Bislang lagert die halbstaatliche Betreiberfirma CEZ die abgebrannten Brennstäbe direkt bei den beiden tschechischen Atomkraftwerken, wie hier am Standort Temelín. Fotos: Werner Rost, Andeas Mertens/BMWi

05.06.2020

Vorentscheid für tschechisches Endlager

Von ursprünglich sieben Untersuchungsgebieten kommen vier in die engere Auswahl. Einer dieser Standorte ist näher an Oberfranken als das Atomkraftwerk Temelín. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Bahnunfall in Kronach Kronach

Tödlicher Bahnunfall in Kronach | 24.10.2020 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

Autor

David Trott

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2020
18:45 Uhr



^