Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Länderspiegel

Tödliche Messerattacke in Kronach: Polizei setzt Belohnung aus

Nach einer tödlichen Messerattacke auf einen 23-Jährigen in Kronach ist der mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Die Kripo setzt nun eine Belohnung aus. "Aktenzeichen XY ungelöst" greift den Fall auf.



Kronach - Nach der tödlichen Messerattacke gegen einen 23 Jahre alten afghanischen Mann am Samstag, 4. April, laufen die Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei Coburg auf Hochtouren. Die Beamten haben inzwischen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und bitten weiterhin um Mithilfe bei der Fahndung nach dem flüchtigen Täter.

Die Polizei hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt, teilt sie an diesem Dienstag mit.

Am Mittwoch, 15. April, wird der Mordfall in der ZDF-Sendereihe „Aktenzeichen XY ungelöst“ ab 20.15 Uhr gesendet. Dabei werden die Ermittlungen dargestellt, tatrelevante Bilder gezeigt und wichtige Fahndungsfragen gestellt. Die auch in der Sendung eingeblendete Telefonnummer des Hinweistelefons ist die 09561/645-640.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es am Samstag, 4. April, gegen 11.30 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Ludwigsstädter Straße in Kronach zu dem Streit zwischen den zwei Männern gekommen. Dabei hatte der bislang flüchtige Tatverdächtige dem 23-jährigen Bewohner der Unterkunft mit einem Messer tödliche Verletzungen zugefügt. Er war danach geflüchtet.

Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Coburg ermitteln weiterhin. Der Mann konnte bislang aber noch nicht festgenommen werden. Unterdessen arbeiten mehrere Polizeibeamte im Rahmen der eingerichteten Ermittlungsgruppe „Ludwig“ an dem Fall.

Bei der Fahndung mit aktuellen Lichtbildern des Verdächtigen wurde die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, verwendete der Tatverdächtige verschiedene Personalien. Weiterhin haben die Kriminalbeamten Erkenntnisse, dass der Gesuchte Kontakte nach Frankreich hat.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 04. 2020
17:29 Uhr

Aktualisiert am:
08. 05. 2020
12:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fahndungen Kriminalpolizei Messer-Attentate Polizeisprecher Verbrecher und Kriminelle Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug

04.04.2020

Mann mit Messer getötet - Tatverdächtiger flüchtet

Bei einer Messerattacke in Kronach ist ein 23 Jahre alter Mann tödlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter flüchtete, wie die Polizei mitteilt. » mehr

Polizei-Symbolfoto

10.03.2020

Verfolgung an A 9: Gesuchter Straftäter rammt Streifenwagen und weitere Autos

Spektakuläre Verfolgungsjagd am Dienstag bei Bayreuth: Ein gesuchter Straftäter will sich seiner Verhaftung entziehen und flüchtet mit dem Auto. Darin sitzt auch ein Hund. » mehr

Symbolfoto. Axt. Symbolfoto. Axt.

16.04.2020

Axt gegen Kopf: Mann in Obdachlosenunterkunft schwer verletzt

Ein 27-Jähriger soll am Mittwoch in einer Obdachlosenunterkunft in Bamberg seinen Mitbewohner mit einer Axt angegriffen und am Kopf verletzt haben. Das Opfer erlitt auch Stich und Schnittwunden. » mehr

Handtaschendiebstahl0021

24.02.2020

Fasching: Fünf Männer rauben Frau aus und flüchten

Eine Frau wird am Sonntagnachmittag in der Bayreuther Fußgängerzone von fünf Männern umzingelt. Einer des Quintetts entreißt der Dame die Handtasche. » mehr

Smartphone

18.03.2020

"Corona": Duo stiehlt Smartphones aus Geschäft

Ein Unbekannter reißt in einem Selber Geschäft Smartphones aus einer Halterung und flüchtet. Der Ladenbesitzer will die Verfolgung aufnehmen. Doch der Dieb hat einen Komplizen. » mehr

Ein Hubschrauber der Polizei im Einsatz

18.02.2020

Nach Überfall: Passanten und Opfer fangen Schläger ein

Am Donnerstagabend hatte die Coburger Polizei mit einem Hubschrauber nach Schlägern gesucht und zwei Männer festgenommen - auch dank mutiger Bürger. Die Verdächtigen sitzen in U-Haft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauerndemo in Coburg

Bauerndemo in Coburg | 28.05.2020 Coburg
» 4 Bilder ansehen

Frontal-Crash mit Oldtimer Dippach

Frontal-Crash mit Oldtimer | 22.05.2020 Dippach
» 10 Bilder ansehen

Jan Gorr wird HSC-Geschäftsführer

Jan Gorr wird Geschäftsführer | 22.05.2020 Coburg
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 04. 2020
17:29 Uhr

Aktualisiert am:
08. 05. 2020
12:35 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.