Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Länderspiegel

Trockenheit wird zum Verhängnis - Waldboden steht in Flammen

Ein Waldbrand zwischen Geroldsgrün und Wolfersgrün hat am Sonntagnachmittag die Feuerwehren in Atem gehalten. Wie die Polizei meldet, war es nur dem beherzten Eingreifen der umliegenden Feuerwehren zu verdanken, dass sich der Brand in dem ausgetrockneten Wald nicht noch weiter ausdehnte.



Mit riesigen Wassermengen bekämpfte die Feuerwehr die Flammen. Dann durchtränkte sie den Boden, um ein erneutes Aufflackern zu verhindern.
Mit riesigen Wassermengen bekämpfte die Feuerwehr die Flammen. Dann durchtränkte sie den Boden, um ein erneutes Aufflackern zu verhindern.  

Einem Großaufgebot von mehr als 150 Einsatzkräften gelang es, die Flammen zu löschen. Über die Größe des Brandes gibt es unterschiedliche Angaben. Während die Polizei von etwa 2500 Quadratmetern berichtet, sprach der Geroldsgrüner Feuerwehrkommandant Helmut Wirth im Frankenpost-Gespräch von 500 bis 1000 Quadratmetern Fläche. Entdeckt wurde der Brand von Luftraumbeobachtern, die zurzeit wegen der Brandgefahr in Flugzeugen über Bayern im Einsatz sind.

21.04.2019 - Waldbrand bei Geroldsgrün - Foto: News 5 / Fricke

Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
n5_190421_ID15351_19.jpg Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
n5_190421_ID15351_24.jpg Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün
Waldbrand bei Geroldsgrün Geroldsgrün

Die Brandbekämpfung war nicht nur wegen der Trockenheit und des Windes schwierig – zudem konnten die Löschfahrzeuge nicht bis zum Feuer vordringen. Die Feuerwehrleute mussten daher die Ausrüstung über eine längere Strecke durch den Wald schleppen. Sie richteten einen Pendelverkehr mit Löschwasser zu den nächstgelegenen Ortschaften ein. Ein Forstunternehmen unterstütze die Löscharbeiten, indem es mit einem Bagger brennende Erde abtrug und eine Brandschneise schlug. Etwa eineinhalb Stunden nach der Alarmierung hatten die Wehren das Feuer im Griff. Die Brandursache war gestern noch unbekannt. Wegen der anhaltenden Trockenheit rufen die Behörden zu größter Vorsicht im Wald auf. Selbst Glasscherben können ein Feuer auslösen, weil sie wie ein Brennglas wirken. Am Sonntag kam es auch im benachbarten Thüringen im Bad Lobensteiner Stadtteil Saaldorf zu einem Waldbrand. Hier wurde ein Hubschrauber der Bundespolizei zum Löschen eingesetzt. H.K./News 5

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2019
19:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Feuerwehren Feuerwehrleute
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Waldbrand am Heinrichstein

26.04.2019

Löscheinsätze an der Bleiloch-Talsperre beendet

Die offenen Flammen in den Waldbrandgebieten in Thüringen sind weitgehend gelöscht. Allerdings halten die Rettungskräfte noch nach möglichen Glutnestern Ausschau. » mehr

Mathias König steht vor seiner Kathedrale - dem Bamberger Dom. Auch hier hätte ein Brand fatale Folgen.	Foto: Hendrik Steffens/Erzbistum Bamberg

16.04.2019

Brand hinterlässt auch Spuren in Bamberg

Das Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame löst über die französische Grenze hinaus Emotionen aus. Auch in Oberfranken fühlen sich einige eng mit der Kirche verknüpft. » mehr

Waldbrand am Bleiloch-Stausee

23.04.2019

Waldbrand: Oberfranken unterstützen am Bleiloch-Stausee

Wegen eines wieder aufgeflammten Waldbrandes am Bleiloch-Stausee in Südostthüringen hat der Saale-Orla-Kreis den Katastrophenfall ausgerufen. » mehr

Gebersreuth1.jpg

16.05.2019

Neunjähriger allein zu Haus: Großbrand zerstört Dreiseithof

Großeinsatz an der Landesgrenze: Auf einem Dreiseithof in einem Ortsteil von Gefell ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Rettungskräfte aus Hochfranken waren bei dem Großbrand im Einsatz. » mehr

Waldbrände sind derzeit nicht ausgeschlossen. Die Lage ist ähnlich prekär wie im vergangenen Jahr. Archivfoto: Nicolas Armer/dpa

23.04.2019

Waldbrandgefahr bleibt hoch

Warme Temperaturen, Sonnenschein und kaum Regen. Mit jedem Tag steigt die Gefahr, dass in einem Waldstück ein Feuer ausbricht. Für Freitag sind Schauer angekündigt. » mehr

Ein Schild weist auf Waldbrandgefahr hin

19.04.2019

Erhöhte Waldbrandgefahr: Luftbeobachter fliegen über Oberfranken

Wegen des anhaltenden trockenen Wetters und der damit verbundenen hohen Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberfranken bis zum 22. April den Einsatz von Luftbeobachtern für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 04. 2019
19:35 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".