Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Aus der Region

Wegen Volksverhetzung: Neonazi Frenck zu Geldstrafe verurteilt

Das Landgericht Meiningen hat den Südthüringer Neonazi Tommy Frenck wegen Volksverhetzung verurteilt. Der Richter hält es für erwiesen, dass Frenck ein Video online gestellt hat, das den Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß glorifiziert und die Würde der NS-Opfer verletzt.



führende Thüringer Rechtsextreme ist zu einer Geldstrafe wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Wie ein Sprecher des Landgerichts Meiningen sagte, wurde der 32-Jährige in der Berufungsverhandlung am Montag zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 40 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann ein volksverhetzendes Video ins Internet gestellt hatte.

In einem Youtube-Kanal hatte er ein Video über den NS-Politiker Rudolf Heß veröffentlicht, in dem Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gezeigt wurden. Das Video wurde von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert. Es war von Januar 2012 bis zur Sperrung im Januar 2014 zugänglich.

Dem Sprecher zufolge kündigte der Mann an, Revision gegen das Urteil einzulegen. Das Verfahren hat bereits eine längere Vorgeschichte. Vom Amtsgericht Hildburghausen war der 32-Jährige ursprünglich wegen Volksverhetzung in drei Fällen zu einer höheren Geldstrafe verurteilt worden. Dagegen war er in Berufung gegangen, das Thüringer Oberlandesgericht hatte das Urteil daraufhin aufgehoben. Das Landgericht hat in der Berufungsverhandlung das Strafmaß etwas gesenkt, das ursprünglich das Amtsgericht Hildburghausen verhängt hatte.

Frenck hatte das Konzertvideo nach Überzeugung des Gerichts Anfang 2012 von Australien aus online gestellt. Es war rund zwei Jahre von Deutschland aus abrufbar und zählte rund 5.000 Zugriffe. dpa/red

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 05. 2019
16:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Hildburghausen Amtsgerichte Geldstrafen Internet Landgericht Meiningen Neonazis Oberlandesgerichte Rechtsextremisten Rudolf Heß
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit diesem Banner protestiert die Mobile Beratung in Thüringen gegen Rechtsrock-Konzerte, die in Themar stattfinden sollen.

28.06.2019

Themar: Nazis planen wieder Konzerte

In Themar soll wieder Rechtsrock tönen. Ein Bündnis will zeigen, dass der Hass dort keine Heimat hat. Dafür haben sie schon viele Unterstützer. » mehr

Vier Platzverweise sprach die Polizei Mitte Februar dieses Jahres am Schönberg aus. Die ursprünglich geplante Musikveranstaltung im Waldhaus wurde unterbunden. Foto: chz

01.04.2019

Rassistische Hetze, musikalisch umrahmt

Nach einem Großeinsatz gegen Rechtsradikale 2017 ist es in Haselbach nicht wirklich ruhiger geworden. "Das mit den Biwaks im Wald geht einfach weiter", sagt eine Anwohnerin. » mehr

Rechtsrock

02.07.2019

Kein Alk für Neonazis: Polizei mietet Tankstelle Themar an

Wenige Tage vor einem geplanten Rechtsrock-Konzert in Themar hat die Polizei auf einer Einwohnerversammlung ihr Einsatzkonzept vorgestellt. Das beinhaltet ein wichtiges Detail. » mehr

Neonazi und Ex-V-Mann des Verfassungsschutzes Tino Brandt. Archiv-Foto: dpa

23.02.2018

Neonazi und Ex-V-Mann Tino Brandt vor Gericht

Der Rechtsextremist und Ex-V-Mann des Verfassungsschutzes, Tino Brandt, muss sich im Frühjahr erneut vor Gericht verantworten. » mehr

Razzia in Haselbach Haselbach

Aktualisiert am 23.06.2017

Waffenfunde bei Razzia in Neonazi-Szene und Festnahmen

Rechtsextreme einer international tätigen Gruppe sollen sich in Thüringen zu Ausbildungscamps mit Waffen getroffen haben. Laut Szenekennern handelt es sich um die "Europäische Aktion". Nun haben Spezialeinheiten der Poli... » mehr

Bundeswehr-Helikopter kollidiert mit Tower

01.02.2019

Tragisches Hubschrauber-Unglück: Strafbefehl gegen Piloten

Bei dem Unfall verletzt sich ein 61-Jähriger im April tödlich. Der Pilot hätte das Unglück verhindern können, sagt die Staatsanwaltschaft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Vernissage Sommerduett

Vernissage Sommerduett | 16.07.2019 Kronach
» 14 Bilder ansehen

Baustart am Brockardt-Areal steht an

Baustart am Brockardt-Areal | 16.07.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Bulldog-Treffen Ebern

Bulldog-Treffen in Ebern | 14.07.2019 Ebern
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 05. 2019
16:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".