Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Wirtschaft

Insolvenz: Loewe zahlt Lohn für April

Wann das Mai-Gehalt überwiesen wird, ist noch fraglich. Bei einer Betriebsversammlung geht es vor allem um die Sorgen der Belegschaft.



Kronach - Die Angestellten des Kronacher TV-Geräteherstellers Loewe bekommen diesen Monat ihre Löhne für April. Das gab die Geschäftsführung während der Betriebsversammlung am Donnerstag bekannt.

Zwei Stunden diskutierten die Mitarbeiter laut Jürgen Apfel, Bevollmächtigter der Coburger IG Metall, "rege" mit der Führungsriege des Unternehmens. Die Ängste und Sorgen der Mitarbeiter hätten während der Aussprache im Vordergrund gestanden. Neben der Gehaltsfrage seien viele weitere Aspekte der Insolvenz diskutiert worden. "Die Botschaft der Geschäftsführung war, dass es eine Lösung geben kann", erklärte Apfel auf Nachfrage unserer Zeitung. Dies sei auch nach der Insolvenz in Eigenverwaltung möglich.

Die Arbeitnehmervertreter fordern laut Apfel weitere verbindliche Aussagen von "den Verantwortlichen". Bei einem Treffen mit dem Sachwalter hätten sich beide Seiten dann darauf einigen können, dass den Mitarbeitern zumindest für April der Lohn weitergezahlt werde. In der kommenden Woche sollen sie ihr Geld erhalten. Ansonsten hätten sie die nächsten drei Monate, in denen Loewe in Eigenverwaltung die Sanierung vorantreibt, kein Geld gesehen. Erst am Ende dieser dreimonatigen Frist hätte die Agentur für Arbeit die Löhne bezahlt. Jürgen Apfel verwies darauf, dass auch während der Insolvenz die Geschäftsführung ihrer Arbeit nachgehen müsse. Deshalb soll nun jeden Donnerstag um 10 Uhr eine Betriebsversammlung einberufen werden, um die Mitarbeiter über den aktuellen Zustand des Unternehmens zu informieren. Dann müssten auch die Verantwortlichen klare Aussagen machen. Die Arbeitnehmervertreter sehen die Lage des TV-Geräteherstellers mit mehr "Realismus". "Das ist eine wirklich schwierige Lage bei Loewe, die der Sachwalter nun bewältigen muss."

Das Kronacher Unternehmen hat nach 2013 zum zweiten Mal ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt, teilte Loewe Anfang Mai mit. Die Geschäfte laufen schlechter als erwartet: "Unser relevantes Marktsegment in der gehobenen Preisklasse ist im laufenden Quartal um 20 Prozent rückläufig", erklärte Geschäftsführer Ralf Vogt. Die Löhne und Gehälter der gut 500 Beschäftigten seien in der Sanierungsphase gesichert, der Geschäftsbetrieb solle ohne Einschränkungen weiterlaufen, hieß es in einer Presseerklärung.

Autor

Yannick Seiler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
19:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Firmenmitarbeiter Geschäftsführung Geschäftsorganisation IG Metall Insolvenzen Insolvenzverfahren Loewe-Insolvenz Löhne und Einkommen Mitarbeiter und Personal Sorgen Unternehmen
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demo Loewe Kronach

Aktualisiert am 25.06.2019

Demo: Gewerkschaft übt Kritik an Insolvenzverlauf bei Loewe

Die IG Metall fordert ein Ende der Insolvenz in Eigenverwaltung und eine Ablösung des derzeitigen Sachverwalters. Dafür rief sie heute zur Demo auf. » mehr

Das Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung hat für die Spedition Wedlich zunächst nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Vermögen und Geschäftsbetrieb hat nun die Umzugsfirma Wedlich & Ibel übernommen, vertreten durch Geschäftsführer Christian Wedlich.	Foto: Andreas Harbach

24.06.2019

Bei Wedlich geht es weiter

Die Umzugsfirma Wedlich & Ibel kauft das Vermögen und den Geschäftsbetrieb der insolventen Spedition. Ein zunächst verfolgter Plan wird aufgegeben. » mehr

Dunkle Wolken über dem TV-Hersteller? Er ist zuletzt in finanzielle Schieflage geraten.

Aktualisiert am 27.05.2019

Loewe: 500 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Der TV-Hersteller ist schwer angeschlagen. Es droht eine Verlagerung der Produktion ins Ausland. Eine Betriebsversammlung am heutigen Dienstag soll Gewissheit geben. » mehr

Seit März ist Thomas Stadelmann Vorsitzender der Geschäftsführung beim Automobilzulieferer Dr. Schneider in Kronach-Neuses. Viele seiner Werte gab ihm die Großmutter mit auf den Lebensweg. Foto: Roland Töpfer

17.06.2019

Ein Chef mit fränkischen Tugenden

Thomas Stadelmann steht an der Spitze eines Unternehmens mit 4000 Mitarbeitern. Seine Herkunft und Erziehung hilft ihm dabei, im Beruf den Kurs zu halten. » mehr

Der Marktredwitzer Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts) gratulierte Walter Bach.

31.05.2019

Marktredwitz trauert um Walter Bach

Walter Bach, Seniorchef der weltweit vertretenen Scherdel-Gruppe und Ehrenbürger von Marktredwitz, ist tot. Er starb im Alter von 81 Jahren in Marktredwitz. » mehr

"Die Basis unserer Zusammenarbeit ist blindes Vertrauen." Christine Luderer aus Plauen und Michael Köbrich aus Ort bei Helmbrechts. Foto: fz

21.06.2019

Ost-West-Partnerschaft seit 30 Jahren

Eine Vogtländerin und ein Oberfranke beraten Unternehmen und Privatleute in Wirtschafts- und Steuerfragen. Begonnen hat ihre "berufliche Ehe" kurz nach der Wende. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Yannick Seiler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
19:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".