Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Wirtschaft

Kündigungen und Kurzarbeit bei Dr. Schneider

Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronach spricht von einem "unruhigen Marktumfeld" - und sieht sich zum Handeln gezwungen.



Die Dr. Schneider Unternehmensgruppe baut am Stammsitz in Kronach-Neuses (Bild) Personal ab. Am Standort Tschirn wird zudem teilweise kurz gearbeitet. Foto: Archiv / Dr. Schneider  

Kronach - Schon seit Tagen war darüber spekuliert worden, nun hat es die Firma bestätigt: Die Dr. Schneider Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronach-Neuses sieht sich angesichts eines "unruhigen Marktumfelds" zu Konsequenzen gezwungen. " Unter anderem musste deswegen in Teilbereichen des Standortes Tschirn im nördlichen Landkreis Kronach bereits Kurzarbeit eingeführt werden", heißt es in einer Pressemitteilung des Automobilzulieferers. Weiterhin reagiere das Familienunternehmen mit einem zukunftsorientierten Vorgehen auf das sehr unruhige und schwer planbare Marktumfeld, "das in den kommenden Monaten nicht einfacher wird".

Auf Basis einer umfassenden Marktanalyse hat das Unternehmen nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten ein langfristig angelegte Zukunftskonzept entwickelt. Es soll Dr. Schneider für die Zukunft robust und sicher aufstellen und die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin gewährleisten. "In diesem Zusammenhang ist es unumgänglich, am Stammsitz in Kronach-Neuses rund 60 betriebsbedingte Kündigungen im indirekten Bereich aussprechen zu müssen", heißt es.

"Wir bedauern diese Maßnahme außerordentlich", erklärt Vorstandsmitglied Parag Shah und betont: "Wir sind uns sicher, im guten Miteinander Lösungen zu finden, die im beiderseitigen Interesse liegen sowie die Zukunft unseres Unternehmens sichern. Die Sozialverträglichkeit hat für uns oberste Priorität." Shah betont: "Nur so können wir die Arbeitsplätze insbesondere an den deutschen Standorten nachhaltig gewährleisten und die Weiterbeschäftigung von mehr als 4000 Mitarbeitern sicherstellen."

Weiter heißt es in der Pressemitteilung: "Die Automobilindustrie weltweit sieht sich derzeit mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert, wie auch der aktuellen Medienberichterstattung zu entnehmen ist. Neben dem Handelsstreit zwischen China und den USA sowie einer spürbaren Kaufzurückhaltung, hatte insbesondere das neue WLTP-Prüfverfahren teilweise erhebliche Abruf-Rückgänge zur Folge."

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
13:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dr. Schneider Unternehmensgruppe GmbH Kurzarbeit Unternehmensgruppen
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei Loewe soll es wieder aufwärtsgehen. Fotos: Stephan Grossmann, Bright Capital

21.06.2018

Loewe kämpft mit Problemen beim Absatz

Loewe kämpft mit Absatzproblemen und meldet für Juni, Juli und August Kurzarbeit an. Der Kronacher Fernsehhersteller hofft auf wieder bessere Geschäfte im zweiten Halbjahr. » mehr

Zur Danhauser-Gruppe gehören unter anderem einige oberfränkische Hagebaumärkte. Foto: Ralf Münch

18.03.2019

Danhauser-Gruppe sucht neuen Eigentümer

Der Amberger Firmenverbund, der etwa 650 Mitarbeiter hat, soll veräußert werden. » mehr

Kurzarbeit bei Dr. Schneider? Das Unternehmen will sich nicht dazu äußern; auch nicht, welche Standorte (wie auf unserem Bild in Kronach-Neuses) möglicherweise davon betroffen sind. Foto: Andrew Ostrovsky/Dr. Schneider

15.02.2019

Kurzarbeit bei Dr. Schneider?

Nach Informationen unserer Zeitung hat der Automobilzulieferer die Arbeitszeiten reduzieren müssen. Auf Nachfragen gibt es nur eine inhaltslose Antwort. » mehr

Displays und Elektronikbauteile erhält Loewe bereits heute von Partnern wie LG Display oder Hisense. Nun kommt mit Toyoichi ein weiterer strategischer Partner hinzu. Die Elektronik, die die Displays ansteuert, wird von Loewe selbst entwickelt. Fotos: Loewe

21.02.2019

Loewe setzt auf Kompetenz aus Fernost

Toyoichi in Japan liefert künftig Elektronikteile und soll den Kronachern dabei helfen, Kosten zu sparen. Eine Kapitalbeteiligung ist für die Zukunft nicht ausgeschlossen. » mehr

21.02.2019

Loewe hat neuen Partner aus Japan

Toyoichi Tsusho aus Tokio schließt eine Kooperation mit den Kronachern. Davon soll vor allem der Produktionsstandort Oberfranken profitieren. » mehr

"Nicht wettbewerbsfähig"

18.12.2018

Brose kooperiert mit Aunde

Die beiden Unternehmen bündeln ihre Kernkompetenzen und gründen ein Joint Venture für die gemeinsame Entwicklung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor
Christian Kreuzer

Christian Kreuzer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
13:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".