Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Wirtschaft

Kulmbacher Akademie macht großen Schritt nach vorn

Die oberfränkische Jour- nalistenschule entwickelt sich kontinuierlich. Nun ist ihre ausgezeichnete Qualität erneut bestätigt worden.



Die Teilnehmer der aktuellen Kompaktausbildung "Crossmedia-Journalist" zusammen mit der Dozentin Christine Simmich (Dritte von links). Früher war sie Reporterin bei SAT.1 und Moderatorin bei RTL Radio Luxemburg, heute ist sie verantwortlich für die Städtepartnerschaften und internationalen Beziehungen in Bad Kreuznach. Foto: ANM
Die Teilnehmer der aktuellen Kompaktausbildung "Crossmedia-Journalist" zusammen mit der Dozentin Christine Simmich (Dritte von links). Früher war sie Reporterin bei SAT.1 und Moderatorin bei RTL Radio Luxemburg, heute ist sie verantwortlich für die Städtepartnerschaften und internationalen Beziehungen in Bad Kreuznach. Foto: ANM  

Kulmbach - Innerhalb weniger Wochen ist die Akademie für Neue Medien in Kulmbach doppelt ausgezeichnet worden. Vom Medien-Campus Bayern erhielt sie erneut die Empfehlung für das Qualitätssiegel Bayern und von der Certqua, einer Zertifizierungsorganisation für Bildungs- und Dienstleistungsorganisationen, abermals die Re-Zertifizierung nach AZAV. Durch die Vergabe des Qualitätssiegels wird gewährleistet, dass eine Aus- oder Weiterbildungseinrichtung hohe Qualitätsstandards für ihre Teilnehmer aufweist und sichert, wie die Akademie mitteilt.

Die Zertifizierung durch die Certqua ist laut Studienleiter Thomas Nagel deshalb so wichtig, da die Agentur für Arbeit und die Jobcenter nur zertifizierte Bildungseinrichtungen für die Einlösung eines Bildungsgutscheines zulassen. Die Teilnehmer der fünfmonatigen Kompaktausbildung "Crossmedia-Journalist" an der Akademie könnten daher unter bestimmten Voraussetzungen voll gefördert werden. Nagel zeigt sich stolz auf die Entwicklung seiner Einrichtung. "Es gibt nur sehr wenige Journalistenschulen, denen sowohl das Qualitätssiegel des Medien-Campus Bayern verliehen wurde als auch die Zertifizierung nach AZAV besitzen." Dies sei nur durch eine intensive und engagierte Teamarbeit möglich.

Nagel verweist auf den Gutachterbericht des Medien-Campus, in dem es wörtlich heißt: "Die Akademie für Neue Medien hat nach dem Eindruck der Gutachter einen großen Schritt nach vorne in die digitale Zukunft gemacht. Der positive Eindruck, der schon den Gutachten von 2013 sowie der Re-Akkreditierung von 2016 zugrunde lag, hat sich bestätigt." Mehr noch: Die Akademie habe durch ihre mutige Neuausrichtung die Erwartungen übertroffen. Die Gutachter empfehlen deshalb ohne jede Einschränkung, die Laufzeit des Qualitätssiegels für weitere drei Jahre zu verlängern. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
19:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akademien Bildungsanstalt Gutachten Gutachterinnen und Gutachter Jobcenter Journalistenschulen Medien und Internet Oberfranken Teamarbeit Thomas Nagel Weiterbildungseinrichtungen
Kulmbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ob zu Hause oder unterwegs: Immer mehr Menschen schauen sich Videos im Internet an.	Fotos: Tobias Hase/dpa; Matthias Will (2)

10.10.2018

Videofilme bringen Schwung ins Geschäft

Die oberfränkischen Chefgespräche führen Wirtschaft und Medien zusammen. Unternehmer, Führungskräfte und Journalisten tauschen sich aus und diskutieren Trends. » mehr

Mick Knauff

11.10.2019

Börsen-Journalist spricht an Akademie

Entscheider treffen Multiplikatoren - unter diesem Motto finden alljährlich die Chefgespräche zwischen Wirtschaft und Presse an der Akademie für Neue Medien (ANM) in Kulmbach statt. » mehr

Siegfried Schneider (Fünfter von links) freut sich über den Wirth-Preis. Die ersten Gratulanten waren: Christian Holhut, stellvertretender Chefredakteur der Mediengruppe Oberfranken und Vize-Vorstandschef der Akademie, Johann Pirthauer, Vorstandsvorsitzender der Akademie für Neue Medien und Chefredakteur von Frankenpost und Neue Presse , Patrick Püttner, VBW-Bezirksgeschäftsführer und Vize-Vorstandschef der Akademie, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Kulmbachs Oberbürgermeister und Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Studienleiter Thomas Nagel und der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner (von links). Foto: Christopher Michael

17.01.2019

Medien-Experte, Fußball-Fan - und nun auch Preisträger

Die Akademie für Neue Medien ehrt Siegfried Schneider für sein herausragendes Engagement. Der BLM-Chef und frühere Minister ist der Einrichtung eng verbunden. » mehr

Akademieleiter Thomas Nagel, Dozentin Carolin Schuberth, Landrat Klaus Peter Söllner, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Oberbürgermeister Henry Schramm und Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld gaben den Startschuss für die E-Learning-Plattform. Foto: Rainer Unger

15.01.2018

Akademie für Neue Medien startet Online-Lernplattform

Im Langheimer Amtshof in Kulmbach geht es künftig auch digital zur Sache. Die Einrichtung bietet nun Kurse über das Internet an. » mehr

Johann Pirthauer (rechts), Akademie-Vorsitzender und Chefredakteur von Frankenpost und Neue Presse , und Akademie-Seminarleiter Thomas Nagel (links) überreichten den Wirth-Preis an Frauke Ancker. Mit auf dem Bild: Landrat Klaus Peter Söllner, VBW-Geschäftsführer Patrick Püttner und Frank Förtsch, Chefredakteur der Mediengruppe Oberfranken (von links).	Foto: Christopher Michael

18.01.2018

Verteidigerin der Pressefreiheit erhält Wirth-Preis

Weggefährten bezeichnen Frauke Ancker als klug und unerschrocken: Nun würdigt die Akademie die Verdienste der Rechtsexpertin um die Nachwuchsausbildung. » mehr

Vom Vormittag bis in die Abendstunden ist die Bibliothek der Hochschule Hof gut besucht, und auch am Wochenende und nachts ist sie geöffnet. Die Studierenden können in angenehmer Umgebung und modern ausgestatteten Lesesälen recherchieren und lernen. Fotos: Michael

14.03.2019

Alumnus spendet Hochschule Hof 130.000 Euro

Bijan Kassari, ein ehemaliger Student der Hochschule Hof, hat die Bildungsstätte mit einer Spende in Höhe von 130.000 Euro bedacht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
19:32 Uhr



^