Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

BBC Coburg

BBC hofft auf die Sensation

Um die Minimalchance auf die Playoffs zu wahren, müssen die Coburger Basketballer Spitzenreiter Leverkusen bezwingen. Dazu ist die Rückkehr zu alten Tugenden nötig.



BBC-Spieler Kevin Franceschi (weißes Trikot), hier im vergangenen Heimspiel gegen Bayern München II, will am Samstag gegen Spitzenreiter Leverkusen eine ähnliche gute Ausbeute erreichen wie in der Vorwoche in Gießen. Dort erzielte er 18 Punkte für sein Team.	Foto: Henning Rosenbusch
BBC-Spieler Kevin Franceschi (weißes Trikot), hier im vergangenen Heimspiel gegen Bayern München II, will am Samstag gegen Spitzenreiter Leverkusen eine ähnliche gute Ausbeute erreichen wie in der Vorwoche in Gießen. Dort erzielte er 18 Punkte für sein Team. Foto: Henning Rosenbusch  

Coburg - Es wird eng für den BBC Coburg in Sachen Playoff-Qualifikation. Nur mit einem Sieg gegen Tabellenführer Bayer Giants Leverkusen am Samstag (Tip-off 19 Uhr) erhalten sich die Vestestädter eine theoretische Chance, die reguläre Saison doch noch unter den besten Acht im Klassement der 2. Basketball-Bundesliga Pro B Süd abzuschließen.

Schwerer könnte sich diese Aufgabe für die Mannschaft von Ulf Schabacker in der dritthöchsten deutschen Spielklasse kaum darstellen, immerhin kommt mit dem deutschen Rekordmeister am Samstagabend die dominante Mannschaft der laufenden Runde nach Oberfranken. Die meisten Siege (19), die wenigsten Niederlagen (1), die höchste Feldwurf-Quote, dazu Bestwerte bei Punkten und Rebounds - selten hat sich haushohe Überlegenheit so deutlich manifestiert.

Das Geheimnis der von Ex-Nationalspieler Hansi Gnad trainierten Rheinländer ist vor allem die Ausgeglichenheit ihres Teams. Kein Spieler erzielt im Schnitt mehr als zwölf Zähler, aber sechs Akteure kommen auf über acht Punkte pro Begegnung. Dazu kommt eine ausgefeilte Rollenverteilung ohne wirkliche Schwäche. Topscorer Tim Schönborn ist für die Dreier zuständig, er traf bereits 45 Mal von außen. Der ehemalige serbische Erstliga-Crack Nino Celebic und Alexander Blessig organisieren den Spielaufbau. Auf dem Flügel sorgen der Franzose Ron Mvouika und US-Forward Nick Hornsby für Athletik und Variabilität. Unter dem Korb schließlich räumen mit Dennis Heinzmann und Marian Schick, der wie Hornsby aus Gießen kam, zwei echte "Kanten" ordentlich auf.

Um diesem Ensemble beizukommen, bedarf es einer exzellenten Mannschaftsleistung in Angriff und Defensive. Also dem genauen Gegenteil der jüngsten BBC-Vorstellung in Gießen, als man sich in der Verteidigung spendabel und vorne verschwenderisch präsentierte. Zudem soll eine angesichts des "Blaulicht-Tages" hoffentlich gut gefüllte HUK-Coburg-Arena ihren Beitrag zu einer möglichen Sensation leisten. Die nunmehr sechste Ausgabe des inzwischen bereits zur Tradition gewordenen Events gibt Hilfsorganisationen und Rettungsdiensten erneut die Gelegenheit, sich im Rahmen eines BBC-Heimspiels zu präsentieren. Gleichzeitig erhalten alle Retter als kleine Anerkennung für ihren großen Einsatz freien Eintritt zur Begegnung.

Dass sich die Coburger Korbjäger ihrerseits doch noch in die Playoffs retten, ist schwierig, aber nicht unmöglich. Dazu nötig wäre eine Rückkehr zu den Tugenden, die den BBC mit einer zwischenzeitlichen Siegesserie in der Tabelle bis auf Rang vier hatten aufrücken lassen. Allerdings war da offenkundig nach der Neuverpflichtung des Spielmachers noch der "Chase-Adams-Effekt" spürbar. "Die Liga hat sich inzwischen auf Chase eingestellt. Es war klar, dass das irgendwann passiert, aber wir haben gehofft, dass sich das ein wenig besser löst", sagt Matthias Haufer, Sportlicher Leiter des Klubs.

Während es das Team in der erfolgreichen Phase geschafft habe, stärker fokussiert zu sein und mehr den Ball zu bewegen als es auf eigene Faust zu versuchen, habe man das zuletzt wieder sowohl in Angriff als auch in der Defensive vermissen lassen. Eine ähnliche Leistung wie bei der vergangenen 71:87-Heimniederlage gegen Bayern München werde man sich nicht noch einmal erlauben können, wenn man gegen Leverkusen seine Außenseiterchance tatsächlich nutzen wolle, appelliert Haufer an die Mannschaft.

"Es ist prinzipiell für uns okay, wo wir aktuell in der Tabelle stehen", urteilt er mit Blick auf die Situation, dass der BBC auf Platz neun knapp hinter den Play-off-Rängen liegt. "Aber es ist dennoch schade, weil mehr möglich war."

Personell kann Head Coach Schabacker am Sonntag gegen den Spitzenreiter aus dem Vollen schöpfen.

BBC Coburg (Aufgebot): Chase Adams, Yasin Turan, Daniel Krause, Kevin Franceschi, Christopher Wolf, Max von der Wippel, Andy Rico, Steffen Walde, Dino Dizdarevic, Matthias Fichtner. Louis Herbst, Christoph Bauer. mh/mdö

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 02. 2019
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BBC Coburg Basketballspieler Bayer Giants Leverkusen British Broadcasting Corporation Christoph Bauer FC Bayern München Play-offs Sensationen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kevin Franceschi brachte 15 Zähler auf das Punktekonto seines BBC Coburg. Dennoch gingen der Franzose und seine Teamkollegen am Ende in Leverkusen leer aus.	Foto: Rosenbusch

07.10.2018

Dritte Niederlage im dritten Spiel für BBC

In der 2. Bundesliga Pro B unterliegen die Coburger Korbjäger in Leverkusen mit 62:84. Das Team von Ulf Schabacker kann erneut nur eine schwache Treffer-Quote vorweisen. » mehr

Pausenansprache: BBC-Headcoach Ulf Schabacker (schwarzes Shirt) stellt seine Spieler in einer Auszeit neu ein. Am Samstag gegen Bayern München II wollen die Coburger zu Hause punkten.	Foto: Henning Rosenbusch

31.01.2019

Schritt für Schritt Richtung Playoffs

Der BBC Coburg steht vier Spieltage vor Schluss auf Rang fünf in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B Süd. Trainer Ulf Schabacker hält die Tabellensituation für sehr trügerisch. » mehr

Keine Klagen: Fitness-Trainerin Jutta Kurt (vorne) ist mit dem Trainingseifer der BBCler zufrieden. Das hören (hinten, von links) Dino Dizdarevic, Trainer Ulf Schabacker, Co-Trainer Johannes Wunder, Matthias Fichtner und Christopher Wolf gerne.

15.09.2018

Mit Demut die zweite Chance nutzen

Der BBC Coburg bereitet sich akribisch auf die neue Saison in der Pro B vor. Trainer Schabacker lässt auch beim öffentlichen Training für Fans und Sponsoren kein lockeres Halligalli zu. » mehr

Max von der Wippel (am Ball) brachte für den BBC Coburg den Sieg im Test gegen Erfurt unter Dach und Fach. Unser Archivbild zeigt ihn in der Partie gegen Elchingen in der vergangenen Saison.	Foto: Archiv/Henning Rosenbusch

11.09.2018

BBC Coburg landet Testspielerfolg

Das Team von Trainer Ulf Schabacker bezwingt Erfurt mit 85:80. Vor allem die junge Garde der Vestestädter überzeugt in der Partie gegen den Ligakonkurrenten. » mehr

Coburgs Kevin Franceschi (am Ball) im Duell mit Joachim Koschade von den Dragons Rhöndorf.	Foto: BBC Coburg

22.03.2019

BBC kann befreit aufspielen

Die Coburger Basketballer wollen ihren ersten Rang in der Playdown-Tabelle in Rhöndorf verteidigen. Steffen Walde kehrt nach seiner Genesung ins Team zurück. » mehr

Coburgs Max von der Wippel (Mitte) im Duell mit zwei Spielern der Rhein Stars Köln während der Vorrunden-Begegnung in der HUK-Arena.	Foto: BBC

15.03.2019

BBC mit viel Selbstvertrauen

Die Coburger Basketballer peilen einen Sieg bei den Rhein Stars an. Ein Erfolg würde den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Pro B bedeuten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 02. 2019
17:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".