Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

BBC Coburg

BBC mit viel Selbstvertrauen

Die Coburger Basketballer peilen einen Sieg bei den Rhein Stars an. Ein Erfolg würde den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Pro B bedeuten.



Coburgs Max von der Wippel (Mitte) im Duell mit zwei Spielern der Rhein Stars Köln während der Vorrunden-Begegnung in der HUK-Arena.	Foto: BBC
Coburgs Max von der Wippel (Mitte) im Duell mit zwei Spielern der Rhein Stars Köln während der Vorrunden-Begegnung in der HUK-Arena. Foto: BBC  

Coburg - Am Sonntag könnten die Basketballer des BBC Coburg mit einem Auswärtssieg den vorzeitigen Klassenerhalt feiern. Im über 400 Kilometer entfernten Köln treffen die Schabacker-Männer um 18 Uhr auf ein motiviertes Team der heimischen Rhein Stars, das im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Basketball Bundesliga Pro B neue Hoffnung schöpft.

Nach dem wichtigen Sieg gegen die Dragons aus Rhöndorf ist für das Heimteam noch alles möglich, um auch in der neuen Saison in der 2. Liga an den Start zu gehen. Das von Matthew Dodson gecoachte Team verfügt über viele individuell starke Akteure. Besonderes Augenmerk wird auf dem 24-jährigen Shooting Guard Tucker Haymond liegen, der die Punktetabelle in der Pro B mit durchschnittlich 22 Punkten pro Spiel anführt. Mit einer Dreipunktquote von 31,5 Prozent und einer Nahdistanzquote von 43,0 Prozent findet jeder dritte Wurf vom 1,96 Meter großen Haymond den Weg in den Korb. Beachtlich ist außerdem, dass er in insgesamt 21 Spielen 208 Mal an der Freiwurflinie stand und dort knapp 80,0 Prozent seiner Würfe verwandeln konnte.

Starke Gastgeber

Ein großes Fragezeichen steht hinter Kölns Spielmacher Vladimir Nemcok. Der 1,80 Meter große Aufbauspieler verletzte sich beim Heimerfolg gegen die Dragons Rhöndorf am vergangenen Wochenende. Seine Qualitäten als Passgeber zeigte der 23-Jährige in all seinen Spielen, die er für die Rhein Stars Köln bisher bestritten hat. Sein Fokus liegt weniger auf den Würfen als viel mehr darauf, den richtigen Pass zu spielen. Im Schnitt setzt Nemcok 7,3 Mal pro Partie seine Mitspieler in Szene. Ein einfaches Spiel wird es wohl nicht werden, das weiß auch der Coburger Co-Trainer Johannes Wunder, der damit rechnet, dass Köln alles auf eine Karte setzen wird. "Wir müssen uns bewusst sein, dass jedes Spiel wichtig ist", sagt er. "In den PlayDowns gibt es keine Ausreden. Wir müssen um jeden Ball kämpfen, die Bretter dominieren und unsere Ballverlustquote reduzieren, um gegen Köln zu gewinnen."

Der BBC müsse stärker sein als er es gestern noch war. "Im Spiel gegen Würzburg haben wir gezeigt, was wir können. Es war wohl bisher unser bestes Spiel der Saison und diese positive Energie müssen wir auch am Sonntag bringen", fährt Wunder fort. Das Selbstvertrauen, das sich die Coburger wieder erarbeitet hätten, müssen sie in eine gesunde Aggressivität sowohl offensiv als auch defensiv umwandeln. "Ich glaube fest an mein Team und an das, was wir können," bilanziert Aufbauspieler Chase Adams vor dem schweren Auswärtsspiel bei den starken Kölnern.

Anmeldungen für den Brose-Fan-Shuttle sind noch möglich unter fanbus@bbc-coburg.com. jm

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
14:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BBC Coburg Basketballspieler British Broadcasting Corporation Bundesligen Erfolge Rhöndorf Stars Wunder
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Meister der Analyse: Cheftrainer Ulf Schabacker (links) und Assistenzcoach Johannes Wunder können sich nach dem vorzeitigen Klassenerhalt des BBC bereits Gedanken über die nächste Saison machen.	Foto: Henning Rosenbusch

19.03.2019

BBC: Klassenerhalt bringt Planungssicherheit

Der BBC Coburg kann diesmal frühzeitig die Weichen für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga Pro B stellen. Sportlicher Leiter Matthias Haufer will kürzer treten, Trainer Schabacker bekommt mehr Einfluss. » mehr

Coburgs Kevin Franceschi (am Ball) im Duell mit Joachim Koschade von den Dragons Rhöndorf.	Foto: BBC Coburg

22.03.2019

BBC kann befreit aufspielen

Die Coburger Basketballer wollen ihren ersten Rang in der Playdown-Tabelle in Rhöndorf verteidigen. Steffen Walde kehrt nach seiner Genesung ins Team zurück. » mehr

BBC-Chefcoach Ulf Schabacker (links) und sein Co Johannes Wunder verfolgen, wie sich ihr Team am Samstag als letztlich chancenlos präsentiert im Heimspiel gegen den FC Bayern München II.	Foto: Henning Rosenbusch

04.02.2019

BBC baut weiter auf Johannes Wunder

Der Coburger Basketball- Klub bindet seinen Co- Trainer vorzeitig bis 2021. Der 24-Jährige erhält noch mehr Verantwortung. » mehr

Als Teamkapitän in Vorbildfunktion: Yasin Turan, hier für den BBC Coburg im Heimspiel gegen Frankfurt am Ball. Foto: Julian Uebe

26.02.2019

"Chancen auf den Klassenerhalt sind gut"

Der BBC Coburg verpasst in der 2. Bundesliga Pro B die Play-offs nur knapp. Nun geht es in der Abstiegsrunde um Zähler für den Verbleib in der dritthöchsten Liga. Kapitän Yasin Turan macht sich und seinen Kollegen Mut. » mehr

Erst seit einem Monat in Coburg, aber bereits ein Publikumsliebling bei den Basketball-Fans und begehrtes Foto-Motiv: Neuzugang Chase Charles-Thomas Adams, der seine Spielmacher-Qualitäten auch am Sonntag beim Heimsieg eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Foto: Henning Rosenbusch

27.11.2018

Ein Glücksgriff für den BBC Coburg

Mit Chase Adams als Spielmacher gewinnen die Auftritte der Korbjäger in der Pro B klar an Struktur. Der 29-jährige Neuzugang will seine Mannschaft als Führungsspieler weiter voranbringen. » mehr

Als Außenseiter, aber nicht chancenlos geht die Mannschaft von Trainer Ulf Schabacker (schwarzes Oberteil) in die Begegnung bei den Fraport Skyliners II.	Foto: Henning Rosenbusch

22.02.2019

Ein Sieg und der BBC ist fast durch

Coburgs Basketballer reisen zum Abschluss der regulären Saison nach Frankfurt. Gewinnt das Schabacker-Team, kann es der Abstiegsrunde in der 2. Liga Pro B noch beruhigter entgegensehen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
14:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".