Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

BBC Coburg

Ein Sieg mit Grautönen

Der BBC Coburg landet gegen Erfurt den zweiten Erfolg in Serie nach vier Niederlagen zum Auftakt. Ist jetzt also alles wieder gut? Nicht alles.



Top-Scorer vor fast leerem Rang: Coburgs Christopher Wolf.
Top-Scorer vor fast leerem Rang: Coburgs Christopher Wolf.   Foto: H. Rosenbusch

Coburg - Der Kapitän hatte ein paar Sekunden früher Schluss. Doch bevor Christopher Wolf knapp eine halbe Minute vor Ende mit seinem fünften Foul vom Court schlurfte, füllte der Zwei-Meter-Mann seine Rolle als Führungsfigur nochmal mit Leben. Wie er da stand auf dem Feld, das Gesicht zu einer Fratze verzogen, seine ganze Emotion herausbrüllend, gab er nämlich das perfekte Sinnbild ab. Dafür, wie befreiend jener in wenigen Sekunden auch ganz offiziell fest stehende Sieg wohl war für den gesamten BBC Coburg. Der im Derby gegen Erfurt, am Samstagabend in der HUK-Arena. Endstand: 80:69 (20:14, 21:17, 15:14, 24:24).

Für Flügelspieler Wolf, den nicht nur wegen seiner 18 Punkten Besten des Abends, und seine Truppe war es der erste Heimerfolg der neuen Saison - ein übrigens völlig verdienter. Und gleichzeitig der zweite Sieg hintereinander nach einer Serie von vier Niederlagen zum Saisonauftakt. In der Tabelle spülte es das Team von Trainer Ulf Schabacker vom letzten Platz zwei nach vorne, die Playoff-Ränge der 2. Basketball-Bundesliga Pro B in greifbarer Nähe. Und Coburgs neuer Sportlicher Leiter Carsten Richter antwortet mit einem "Ja, definitiv" auf die Frage, ob der BBC nun auf einem guten Weg sei.

Also alles wieder fein bei den Coburger Basketballern, die mit einem nahezu komplett auf links gedrehten Kader in die Saison 2019/20 gingen? Bei denen eine Aussage von Richter nach drei Spieltagen ("... derzeit ist das Saisonziel, die Playoffs zu erreichen, deutlich außerhalb unserer Reichweite") auch intern für zumindest Irritationen gesorgt hatte?

Jein. Es finden sich schon noch Grautöne, wie die Partie gegen die Löwen aufzeigte. Einmal solche, die das sportliche angehen. Und einmal solche, die irgendwo tatsächlich mit der Farbe grau zu tun haben.

27.10.2019 - BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt - Foto: Henning Rosenbusch

BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt
BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt

Zunächst aber einen Blick aufs Feld. Dem Lob von Carsten Richter am Samstag nach Spielende, der BBC habe "klasse Team-Basketball" gespielt, jeder habe Verantwortung übernommen, war prinzipiell nicht zu widersprechen. Allerdings wechselten sich bei der Revanche für die zwei Ein-Punkt-Niederlagen aus der Vorsaison gerade bei den beiden namhaften Neuzugängen in der Coburger Mannschaft schon noch Licht und Schatten ab.

So standen für Center Oluwashore Adenekan neben einem Double-Double (14 Punkte, 13 Rebounds) sowie zwei Blocks, die genauso wie zwei Alley-oops auch in Highlight-Videos der 1. Liga auftauchen könnten, gleich sieben Ballverluste im Statistikbogen. Der Höchstwert am Samstagabend. Nichtsdestotrotz machte der Brite alles in allem ein starkes Spiel.

Bisweilen unglücklich agierte indes Princeton Onwas. Der US-Amerikaner im BBC-Kader, den Coburgs Geschäftsführer Wolfgang Gremmelmaier im Laufe der Saison - genau wie Adenekan - bereits explizit in die Pflicht genommen hatte. Eine Quote von lediglich 25 Prozent ließen den Small Forward auf nur sieben Zähler kommen. Christopher Wolf etwa stand am Ende bei 64 Prozent getroffener Würfe. Carsten Richter dazu: "Princeton ist nicht der typische Amerikaner. Er verteidigt, er passt den Ball." Zugegeben: Onwas hielt Robert Franklin, den wichtigsten Erfurter, bei 16 Zählern und kam selbst auf sieben Vorlagen. Doch summierten sich beim US-Amerikaner auch jene Szenen, in denen er eben - gelinde gesagt - unglücklich wirkte. Dazu gehörte beispielsweise ein vergeigter Dunk Mitte des dritten Viertels. Oder eine Szene kurz vor Schluss, als Onwas den Ball eroberte, nur um ihn Sekundenbruchteile später wieder zu verlieren.

Unter dem Strich war all dies aber sehr gut verschmerzbar aus Coburger Sicht. Mutmaßlich eher verschmerzbar jedenfalls, als die Tatsache, dass auch am Samstag leere graue Sitzschalen das Gesamtbild auf der Lauterer Höhe dominierten. Beim vergangenen Heimspiel hatten gerade einmal 358 Zuseher den Weg in die HUK-Arena auf sich genommen. Eine Zahl, angesichts der auch Carsten Richter am Samstag rückblickend von "ärgerlich" sprach: "Ich denke aber, dass wir jetzt, umso mehr es auf das Ende des Jahres zugeht, umso schlechter das Wetter wird und sich auch die ersten sportlichen Erfolge einstellen, wir mehr Zuschauer in die Halle locken werden."

Der Sportliche Leiter dürfte dabei auf eine größere Zahl als die offiziell 512 vom Samstag schielen, davon 40 bis 50 Erfurter. Zum Vergleich: Beim Aufeinandertreffen in der HUK-Arena in der Vorsaison waren es 820.

Statistik

BBC Coburg: Ebert (6 Punkte), Dippold (1), Lorber (15), Wenzl (9), Baric (n.e.), Urbano (8), Wolf (18), Adenekan (14, 13 Rebounds), Bär (2), Bauer, Perschnick, Onwas (7, 6, 7 Assists).

Löwen Erfurt: Robert Merz (8), Schiller (5), Lang (6, 6 Rebounds), Bode (6, 7), Pahnke (16), Arnold (4), Franklin (16, 10, 5 Assists), Wobst (8).

Autor
David Büttner

David Büttner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BBC Coburg Basketball-Bundesliga British Broadcasting Corporation Emotion und Gefühl Erfolge Fouls Happy smiley Niederlagen und Schlappen Sportliche Leiter Ärger
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Samstag bei den Baskets Speyer wieder gefordert: Daniel Urbano (rechts) vom BBC Coburg.

08.11.2019

Selbstbewusst nach Speyer

Der BBC Coburg will in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B seine Siegesserie fortsetzen. Die Schabacker-Schützlinge treffen auf das Team mit der besten Dreierquote der Liga. » mehr

Coburgs routinierter Trainer Ulf Schabacker schien sich die Partie gegen die White Wings im Vorfeld ein wenig anders vorgestellt zu haben.	Foto: Henning Rosenbusch

29.09.2019

"Das war heute einfach zu wenig"

Beim ersten Heimauftritt in der neuen Pro B-Saison unterliegt der BBC Coburg Absteiger Hanau deutlich. Gerade von der Dreierlinie geht bei der Schabacker- Truppe wenig zusammen. » mehr

BBC-Center Oluwashore Adenekan wird vom Feld geführt.

24.11.2019

After-Show-Kater beim BBC Coburg

Nach der Gießen-Gala reißt gegen Aufsteiger Oberhaching die Serie des BBC Coburg. Dabei verletzt sich Oluwashore Adenekan folgenreich. » mehr

Diesmal überragender Akteur in einem starken Coburger Team: Princeton Onwas (am Ball).	Foto: Henning Rosenbusch

17.11.2019

BBC zeigt eine Basketball-Gala

Die Coburger Korbjäger fertigen Gießen in der 2. Bundesliga Pro B Süd mit 101:78 ab. Es ist der fünfte Sieg in Folge. » mehr

Auf 26 Punkte, neun Rebounds und sechs Assists kam BBC-Forward Princeton Onwas (im Vordergrund) in Speyer.	Foto: NP-Archiv/Henning Rosenbusch

10.11.2019

BBC siegt auch in Speyer

Die Coburger Basketballer feiern in der Pro B Erfolg Nummer vier in Serie. Beim 98:93 ist Onwas der überragende Mann. » mehr

So sehr sich Constantin Ebert (am Ball) und seine Kollegen vom BBC Coburg am Samstag in Strullendorf im Derby gegen Baunach auch mühten, gegen die gastgebenden Young Pikes waren sie am Ende chancenlos.	Foto: Martin Vogel

06.10.2019

Beim BBC ist weiter Sand im Getriebe

Die Coburger Korbjäger unterliegen im Derby der 2. Bundesliga Pro B Süd ihrem Gastgeber Baunach mit 57:78. Nun droht auch noch Center Adenekan eine längere Pause wegen einer Knöchelverletzung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Kronach

Brand in Kronach | 12.12.2019 Kronach
» 8 Bilder ansehen

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule Ebern

FRG Ebern wird Fair-Trade-Schule | 11.12.2019 Ebern
» 10 Bilder ansehen

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Autor
David Büttner

David Büttner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
19:40 Uhr



^