Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

HSC Coburg

Getragene Feier statt rauschendem Fest

Der HSC 2000 Coburg steigt in die 1. Handball-Bundesliga auf. Der Stadtempfang im Rathaus ist würdig, aber es fehlen die Fans.



Florian Billek (rechts) reckt die Meisterschale in die Höhe, Jakob Knauer jubelt mit. Ein paar Emotionen gab es dann doch bei dem eher getragenen Empfang der Stadt Coburg für den HSC 2000 Coburg, den Meister der 2. und Aufsteiger in die 1. Handball-Bundesliga.	Foto: Henning Rosenbusch / mehr Fotos: www.np-coburg.de
Florian Billek (rechts) reckt die Meisterschale in die Höhe, Jakob Knauer jubelt mit. Ein paar Emotionen gab es dann doch bei dem eher getragenen Empfang der Stadt Coburg für den HSC 2000 Coburg, den Meister der 2. und Aufsteiger in die 1. Handball-Bundesliga. Foto: Henning Rosenbusch / mehr Fotos: www.np-coburg.de  

Coburg - Ungewöhnliche Zeiten - die Corona-Pandemie - bringen ungewöhnliche Momente mit sich, sagt Oberbürgermeister Dominik Sauerteig. Zum Beispiel die getragene Meisterschaftsfeier des HSC 2000 Coburg am Mittwochnachmittag im historischen Rathaussaal der Vestestadt. Vor vier Jahren, als der
1. Mannschaft zum ersten Mal der Aufstieg in die 1. Handballbundesliga gelang, war an gleicher Stelle eine rauschende Party gefeiert worden. Tausende Fans tauchten den Marktplatz in ein wogendes, schwarz-gelbes Meer, ausgelassene Spieler sprangen in Brunnen, die sie kurzerhand zu Pools umfunktionierten.

17.06.2020 - Meisterfeier des HSC Coburg - Foto: Henning Rosenbusch

Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg
Meisterfeier des HSC Coburg

Heuer ein ganz anderes Bild: Der Club hat zum zweiten Mal den Sprung in die stärkste Handballliga der Welt geschafft. Er stellt mit Jan Gorr zudem den besten Trainer der Saison und mit Florian Billek den Torschützenkönig der 2. Liga. Doch im Rathaussaal, beim Empfang der Stadt und der Übergabe der Meisterschale, sind nur OB Sauerteig, 2. Bürgermeister Hans-Herbert Hartan, eine Handvoll Spieler, Funktionäre und Mitarbeiter dabei. Als sie vom Rathausbalkon winken, ist der Marktplatz ist fast menschenleer. Corona nimmt auch dem Handball die Emotion und dem HSC die Möglichkeit, den großartigen Erfolg mit seinen Fans zu feiern.

Das bedauert Jan Gorr, der am
1. Juli beim HSC von der Trainerbank auf den Managerstuhl wechselt. Andererseits bedankt er sich bei OB Sauerteig für den würdigen Empfang im Rathaus, der die besondere Wertschätzung dokumentiere, die in Coburg dem Sport im Allgemeinen und dem Handball im Besonderen entgegen gebracht werde. "Für die Situation ist das ein toller Rahmen, aber es fehlt etwas", sagt Gorr ein klein wenig traurig. Und erinnert an die emotionsgeladenen Bilder in der HUK-Arena, als die Saison vor der dem Ausbruch der Corona-Pandemie noch lief, der HSC kein einziges Heimspiel verlor und die Fans jeden Sieg euphorisch feierten.

Gorr vergisst nicht, denen zu danken, die zum Erfolg beigetragen haben: die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Sponsoren, allen voran die HUK, die Mitglieder des Aufsichtsrats, die Gesellschafter der HSC 2000 Coburg GmbH. Auch in der Corona-Pandemie, die viele Vereine in ihrer Existenz bedrohe, halte die "HSC-Familie" fest zusammen. Deren Wert und Bedeutung für den Handballclub zeige sich jetzt, wo alle darauf warteten, dass es mit dem Sport wieder losgehen kann.

Dazu laufen an diesem Freitag Gespräche mit Vertretern der 1. und 2. Handballbundesliga, kündigt Ligapräsident Uwe Schwenker an. Er ist mit dem Geschäftsführer der Handball-Bundesliga, Frank Bohmann, nach Coburg gekommen, um dem HSC die Meisterschale zu überbringen sowie Trainer Gorr und Spieler Billek zu ehren. Schwenker betont, dass dem HSC nach dem Corona-bedingten Abbruch der Saison, von der etwa 80 Prozent gespielt waren, der Meistertitel und der Aufstieg zurecht zuerkannt worden sind. Beides sei "völlig verdient", da die Mannschaft um Jan Gorr die Tabelle der 2. Handballliga souverän angeführt hat.

Politisch wird es, als Uwe Schwenker darauf verweist, dass der Fußball in der Corona-Pandemie von der Regierung gefördert werde, andere Sportarten wie der Handball hingegen eher verhalten oder gar nicht. Sport, so der Liga-Präsident, sei für viele Menschen eine "soziale Tankstelle", was von der Politik gerade in der Krise in der ganzen Breite unterstützt werden müsse.

Zuvor hat Oberbürgermeister Dominik Sauerteig darauf hingewiesen, dass der Sport die Gesellschaft stärke. Hier würden Werte wie Fairness, Toleranz, Kameradschaft und gegenseitige Rücksichtnahme vermittelt. Auch trage er - Hintergrund Rassismus-Debatte - zum Austausch unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe bei, unterstütze Integration und Bildung. Deshalb bekenne sich Sauerteig "ausdrücklich und gerne zur Sportstadt Coburg", zu der der HSC Coburg einen starken Beitrag leiste. Der Verein sei verdienter Aufsteiger in die Handball-Bundesliga. "Gut, dass Stadtpolitik Weitsicht bewiesen und die wunderbare Halle auf der Lauterer Höhe gebaut hat", so der OB. Auch er freue sich auf "Handballerlebnisse der höchsten Güte gegen Weltklassemannschaften aus der ganzen Bundesrepublik". Der Leistungssport, wie er vom HSC betrieben wird, sei eine nachhaltige Werbung für Coburg "und ein Indikator für die Leistungsfähigkeit und den Organisationsgrad der Vereine, aber auch der Unternehmen in unserer Region, die maßgeblich zum Sponsoring beitragen".

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2020
19:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Emotion und Gefühl Erfolge Freude HSC 2000 Coburg Handball Handball-Bundesliga Jan Gorr Marktplätze Rathäuser Schwarz-Gelb Sponsoring Städte Uwe Schwenker
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sammelte Erfahrungen in Hüttenberg und Gummersbach: der neue Trainer des Bundesliga-Aufsteigers HSC 2000 Coburg, Alois Mráz.	Foto: Patrick Scheiber/Goebel/Imago

Aktualisiert am 24.06.2020

"Viele sehen uns als Außenseiter, ich nicht"

Alois Mráz glaubt, dass der HSC 2000 Coburg den Klassenerhalt in der 1. Handball-Bundesliga schaffen kann. Der neue Trainer über sich, seine Ideen und die großen Herausforderungen. » mehr

Die Fans in Gelb-Schwarz dürfen jubeln: Nach dem Saisonabbruch stehen der Titelgewinn des HSC 2000 Coburg und der Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga fest.	Foto: Henning Rosenbusch

21.04.2020

HSC zurück in der Beletage

Die Coburger Handballer sind nach dem Abbruch der Saison Meister und gehören zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte dem Oberhaus an. Sie feiern das notgedrungen erst einmal virtuell. » mehr

Daumen hoch - Jan Gorr, der Cheftrainer und Sportliche Leiter des HSC 2000 Coburg, freut sich auf die erste Liga.	Foto: Henning Rosenbusch/Archiv

Aktualisiert am 23.04.2020

"Auf eigenen Wegen zum Ziel"

Der HSC 2000 Coburg ist zurück in der 1. Handball-Bundesliga. Trainer Jan Gorr spricht im Interview über eine verrückte Saison, über Neuzugänge und Herausforderungen. » mehr

Wichtiger Faktor in der Aufstiegsmannschaft des HSC 2000 Coburg: Kapitän Sebastian Weber.	Foto: Henning Rosenbusch

30.04.2020

Am Ziel

Sebastian Weber beendet als Bundesliga-Aufsteiger seine Profilaufbahn. Der Kapitän des HSC blickt zurück auf eine erfolgreiche Karriere und freut sich auf die Zukunft - als Lehrer in der Grundschule. » mehr

Ralf Baucke

08.07.2020

Ralf Baucke bleibt Co-Trainer

Handball-Bundesligist HSC 2000 Coburg setzt weiter auf den 55-Jährigen. In der Bundesliga-Spielzeit wird er Neu-Coach Alois Mraz mit Rat und Tat zur Seite stehen. » mehr

Max Jaeger gibt Gas bei einer Übungseinheit. Ob die Handballer des HSC 2000 Coburg in dieser Saison noch einmal ins Mannschaftstraining einsteigen können, ist derzeit offen.	Foto: Henning Rosenbusch/Archiv

07.04.2020

Video-Konferenz statt Spielersitzung

Kurzarbeit, Abbruch-Szenarien und möglicherweise ein Happy End - wie ist die Lage bei den Coburger Handballern? Trainer Jan Gorr gibt Antworten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2020
19:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.