Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

HSC Coburg

HSC 2000 stärkt das Wir-Gefühl

Die Coburger Handballer setzen in der Vorbereitung auf die neue Saison eine Tradition fort. Doch diesmal "orientieren sich" alle Mannschaften beim Lauf durch den Callenberger Forst.



Aufmerksam studierten die HSC-Spieler und -Trainer Karten für den Orientierungslauf und lauschten den Tipps des in dieser Sportart sehr erfolgreichen Thomas Scheler (Mitte, hellblaues Shirt) vom TV Neuses.
Aufmerksam studierten die HSC-Spieler und -Trainer Karten für den Orientierungslauf und lauschten den Tipps des in dieser Sportart sehr erfolgreichen Thomas Scheler (Mitte, hellblaues Shirt) vom TV Neuses.   Foto: Jonas Späth » zu den Bildern

Coburg - In der vergangenen Woche fand zum wiederholten Mal der inzwischen traditionelle Orientierungslauf des HSC 2000 Coburg in Vorbereitung auf die neue Saison statt. Nachdem ein solcher im Jahr 2012 erstmals im Rahmen einer Trainingseinheit der 1. Männermannschaft stattfand und seitdem regelmäßiger Bestandteil der Saisonvorbereitung ist, nahmen diesmal alle Teams des HSC 2000 an jenem Lauf durch den Callenberger Forst teil.

Etwas Abwechslung

"Die Trainingseinheit dient dazu, etwas Abwechslung in den Trainingsalltag zu bekommen. An erster Stelle steht aber die Idee, das Wir-Gefühl in unserem Verein, völlig unabhängig davon welcher Mannschaft der einzelne Spieler angehört, zu stärken", erläutert der Sportliche Leiter und Cheftrainer des Zweitliga-Männer-Teams Jan Gorr den Hintergrund der Veranstaltung.

Gegliedert in elf Gruppen á sechs Personen, bestehend aus mindestens einem Spieler des Bundesliga-Kaders, eines Spielers aus der 2. Mannschaft, sowie jeweils einem Spieler aus den Jugendmannschaften A bis C ging es auf die Reise. Als erstes startete die Gruppe um den 22-jährigen HSC-Linksaußen Felix Sproß auf die knapp zwölf Kilometer lange Strecke durch den Callenberger Forst, die in 14 Etappenziele gegliedert war.

Als ein Etappenziel an Punkt zehn diente zum Beispiel der Wasserturm, an dem die Trainer der Mannschaften auf die Läufer warteten und eine Trinkstation mit einem HSC-Bus voller Wasservorräte bildeten.

Verirrt zum Goldbergsee

Hatte der Leiter der Einheit und erfahrene Orientierungsläufer Thomas Scheler vom TV Coburg-Neuses im Normalfall eine Dauer von etwa 60 Minuten für den Orientierungslauf angesetzt, so kam die erste Gruppe nach knapp 90 Minuten am Zielort an. Ihr folgten nach und nach alle weiteren Gruppen bis auf eine. Die nämlich wählte offenbar einen anderen Weg als den, der auf den ausgehändigten Karten gekennzeichnet war und stattete zunächst dem Goldbergsee einen Besuch ab. Nach der Zielankunft ging es für die Teilnehmer an die HUK-Coburg-Arena, an der Fleischer Willfried Sommer aus Lautertal gemeinsam mit Trainer Jan Gorr den Grillmeister gab und für die Verköstigung der Teams sorgte. Während der Großteil der Spieler bereits Bratwurst und Steak bei einem Kaltgetränk genoss, traf dann auch die "verlorene Gruppe" ein, nachdem sie mit dem Kleinbus aus dem "Irrgarten Callenberger Forst" befreit worden war.

"Es war toll zu sehen, mit wie viel Begeisterung die Jungs aus der Jugend die gestellten Aufgaben gemeinsam mit unseren Profis meistern konnten", zog Jan Gorr abschließend ein zufriedenes Fazit.

Autor

Jonas Späth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
15:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bratwürste Goldbergsee HSC 2000 Coburg Handballspieler Jan Gorr Sportliche Leiter Steaks und Steakgerichte Trainer und Trainerinnen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weiter, immer weiter: HSC-Trainer und Sportlicher Leiter Jan Gorr in seinem Element.	Foto: Henning Rosenbusch

30.08.2019

Bedingungslose Liebe

Jan Gorr ist mit Leib und Seele Handball-Trainer. Beim HSC 2000 arbeitet er zudem als Sportlicher Leiter. » mehr

Nach seinen nun schon rund sechs Jahren beim HSC hat man sich in Coburg an das Bild gewöhnt: Umringt von seinen Spielern gibt Jan Gorr taktische Anweisungen in einer Auszeit. Die Szene stammt von Ende April, als der HSC zu Hause Rimpar mit 24:20 besiegte.	Foto: Henning Rosenbusch

07.06.2019

"Wir sind alles, aber kein Überverein"

Eine Saison mit Aufs und Abs geht für den HSC 2000 zu Ende. Jan Gorr, Gesicht der Coburger Handballer, blickt zurück, voraus - und reagiert auf Kritik. » mehr

Coburgs Christoph Neuhold (oben) wird von der Abwehr des EHV Aue gestoppt.	Foto: Iris Bilek

01.09.2019

Aue bläst dem HSC 2000 den Marsch

Die Coburger Handballer verlieren das Zweitliga-Duell im Erzgebirge mit 25:33 (14:15). Sie gehen in der Schlussphase unter. » mehr

Soll ab sofort beim HSC 2000 Coburg für Druck aus dem Rückraum sorgen: Andreas Schröder. Hier setzte er sich im Mai 2019 im Dress des HC Erlangen in der 1. Bundesliga gegen die Kieler Magnus Landin Jacobsen (links) sowie (von rechts) Patrick Wiencek und Nikola Bilyk durch.	Bild: Sportfoto-Zink/Oliver Gold

24.07.2019

Kraftpaket im Rückraum

Andreas Schröder freut auf die neue Saison in der 2. Bundesliga. Der Zugang der Coburger Handballer aus Erlangen schwärmt vom HSC 2000 und der Stadt. » mehr

Die Coburger Spieler (von rechts) Florian Billek, Patrick Weber, Pontus Zetterman und Kollegen feiern nach dem Kantersieg gegen Emsdetten mit ihren Fans.	Fotos: Henning Rosenbusch

01.04.2019

HSC bringt Hexenkessel zum Überkochen

Die Coburger Handballer machen Trainer Jan Gorr mit ihrem sportlichen Feuerwerk beim 33:23 gegen Emsdetten ein schönes Geburtstagsgeschenk. Sie spielen wie aus einem Guss. » mehr

Anton Prakapenia

07.06.2019

Prakapenia geht, Knauer verlängert

Anton Prakapenia verlässt den HSC 2000 nach nur einer Saison und wechselt in die erste Bundesliga. Eigengewächs Jakob Knauer verlängert seinen Vertrag in Coburg vorzeitig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Theaterfest-Nachmittag

Theaterfest-Nachmittag | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Oldtimertreffen in Coburg

Oldtimertreffen in Coburg | 15.09.2019 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Autor

Jonas Späth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 07. 2019
15:10 Uhr



^