Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

HSC Coburg

HSC-Reserve so gut wie abgestiegen

Andreas Wolf, Dominic Kelm und Co. verlieren in Leutershausen mit 21:26. Die Coburger müssen nun schon fast auf ein Wunder hoffen.



Nikola Franke und sein HSC II haben nur noch minimale Chancen, Liga drei doch noch zu halten.	Foto: Iris Bilek/Archiv
Nikola Franke und sein HSC II haben nur noch minimale Chancen, Liga drei doch noch zu halten. Foto: Iris Bilek/Archiv  

Leutershausen/Coburg - Der Gang in die Bayernliga rückt unaufhaltsam näher: Die Reserve des HSC 2000 hat am Samstag eine schmerzhafte Niederlage bei der SG Leutershausen kassiert. Die stark abstiegsbedrohten Coburger Drittliga-Handballer um das Trainer-Duo Göhl/Riehn unterlagen in Mittelfranken mit 21:26 (11:15).

Das Spiel begann mit zwei Siebenmeter-Entscheidungen für die Heimmannschaft, die diese auch souverän nutzte. Das erste Tor für den HSC erzielte Andreas Wolf in Minute drei. Alles in allem war die Begegnung eine in den ersten zehn Minuten sehr ausgeglichene. Anschließend aber setzten sich die Gastgeber, nach einigen vergebenen Chancen der Coburger, auf 9:6 ab. Zweimal Wolf und einmal Max Preller glichen die Partie wieder aus auf 9:9. Die SG sah sich gezwungen, die erste Auszeit an diesem Tag zu nehmen. Und sie fruchtete: Auch wegen vieler vergebener Chancen seitens des HSC, zog die SG auf 14:10 davon. Ein Siebenmeter von Wolf zum 15:11-Halbzeitstand beendete Durchgang eins.

Weitere Fehlwürfe sowie ein vergebener Coburger Strafwurf ließen die Hausherren gleich zu Beginn der zweiten 30 Minuten dann gar auf 18:12 davonziehen. Der HSC scheiterte offensiv trotz vieler Möglichkeiten immer wieder am SG-Torwart.

Trotzdem gelang es den Gästen, der Partie nochmals ein wenig Spannung zu verleihen, bis zur 45. Minute kam Coburg auf 17:20 heran. Das war es dann aber auch mit der HSC-Aufholjagd. Gegen Spielende gab der A-Jugendliche Rick Harder dann noch sein Debüt in der Liga drei.

Am kommenden Freitag hat der HSC II auf der Lauterer Höhe den bereits sicheren Aufsteiger Eisenach zu Gast. Anwurf ist um 20 Uhr. Soll es noch etwas werden mit dem Klassenerhalt, muss dann eigentlich schon ein Sieg her. Denn Coburg braucht aus seinen übrigen vier Partien mindestens sieben von acht möglichen Punkten und muss darauf hoffen, dass Leipzig aus seinen restlichen drei Spielen maximal noch einen Zähler holt.

Ronny Göhl (Coburger Trainer): "Wir haben heute eine echt geile Abwehr gestellt und uns viele gute Chancen erspielt. Leider konnten wir auf Grund der hohen Fehlerquote im Abschluss nicht zum Erfolg kommen."

HSC 2000 Coburg II: Tim Titze, Fabian Apfel (1 Tor) - Max Preller (2/1 Siebenmeter), Nikola Franke, Dominic Kelm, Benjamin Beyer (1), Lars Fichtner (1), Rick Harder, Lukas Dude (1), Patrick Pernet, Jonathan Rivera, Henri Dittmar, Dominik Bühler (3), Girts Lilienfelds (5), Andreas Wolf (7/2). - SR: Kaplan/Scheld. - Zuschauer: 320. pp

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 04. 2019
20:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Wolf HSC 2000 Coburg Wunder
Leutershausen Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Girts Lilienfelds führte Regie beim Auswärtssieg der Coburger Reserve und traf acht Mal.	Foto: NP-Archiv/Rosenbusch

03.02.2019

HSC-Reserve sorgt für Überraschung

Die Coburger Handballer gewinnen das Spiel in der 3. Liga Ost beim TV Gelnhausen mit 28:25. Sie treten mannschaftlich geschlossen auf und zeigen viel Kampfgeist. » mehr

Lukas Dude (rechts hinten) und seine HSC-Kollegen mühten sich nach Kräften, mussten aber dennoch am Ende eine bittere 25:26-Niederlage gegen Oftersheim/Schwetzingen quittieren.	Foto: Iris Bilek

10.12.2018

Wolf & Co. belohnen sich nicht

Die 2. Mannschaft des HSC 2000 zeigt in der 3. Liga Ost gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen eine gute Leistung. Eine Aufholjagd bleibt jedoch am Ende erfolglos. » mehr

Heute gegen den HC Erlangen wieder gefordert: Marvin Munoz vom HSC 2000 Coburg II.	Foto: Iris Bilek

25.10.2018

Das Duell der Reserven

Der HSC Coburg II trifft am Freitagabend auf die Zweite des HC Erlangen. Trainer Till Riehn fordert im Spiel der 3. Handball-Liga vollen Einsatz. » mehr

Michael Häfner

19.04.2019

HSC 2000 erhält Lizenzen für 1. und 2. Liga

Der Handball-Zweitligist hat Planungssicherheit für die Spielzeit 2019/20 - egal, ob es mit dem Aufstieg klappt oder nicht. » mehr

Hat seine Operation an den Weisheitszähnen überstanden: HSC-Rechtsaußen Florian Billek.	Foto: Henning Rosenbusch

17.04.2019

Bereit für den Endspurt

Der HSC biegt auf die Zielgerade der Saison in der 2. Handball-Bundesliga ein. Am Samstag ist Lübeck-Schwartau zu Gast. Trainer Gorr rechnet mit wurfgewaltigen Gästen. » mehr

Lückenreißer und Torjäger: Der explosive und dynamische Rückraumspieler Christoph Neuhold befindet sich im Aufbautraining. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr ins Team des HSC 2000 Coburg ist noch nicht absehbar.	Foto: Iris Bilek

08.04.2019

Eine letzte Verschnaufpause

Der HSC 2000 Coburg liegt auf Aufstiegskurs. Die heiße Phase in der 2. Handball-Bundesliga beginnt in zwei Wochen. Eine Zwischenbilanz mit Cheftrainer Jan Gorr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frühling in Coburg

Frühling in Coburg | 21.04.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28 | 20.04.2019 Coburg
» 33 Bilder ansehen

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 04. 2019
20:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".