Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

HSC Coburg

HSC findet Timm-Ersatz

Coburg meldet den ersten Neuzugang für die Handball-Saison 2020/21. Justin Kurch kommt aus der Talentschmiede des SC Magdeburg.



Schnupperte bereits Bundesliga-Luft beim SC Magdeburg: Justin Kurch.	Foto: Jan Hübner/imago
Schnupperte bereits Bundesliga-Luft beim SC Magdeburg: Justin Kurch. Foto: Jan Hübner/imago  

Coburg - Der HSC 2000 Coburg hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Der Handball-Zweitligist verpflichtete am Freitag den 20 Jahre alten Justin Kurch. Der Kreisläufer kommt aus der Talentschmiede des Erstligisten SC Magdeburg nach Coburg.

Justin Kurch erhält bei den Vestestädtern einen Zwei-Jahres-Kontrakt vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2022. Er kommt auf der Kreisläufer-Position zum Einsatz und bringt vor allem im Abwehrbereich eine Menge Potenzial mit. Dort soll er zusammen mit Andreas Schröder und Stepan Zemann das neue Dreigestirn im Abwehr-Innenblock bilden. Mit seinen 20 Jahren fügt sich Kurch perfekt in den eingeschlagenen "Coburger Weg" ein und wird die durch den Abgang von Marcel Timm entstandene Lücke auf der dieser Position schließen.

Justin Kurch wurde am 20. April 1999 in Zeitz geboren. Mit 13 Jahren verließ er seinen Heimatort in Richtung Sportschule Magdeburg. Mit starken Leistungen stand er immer im Kader der U-Teams des DHB und spielte dort unter anderem mit Marcel Timm und Jakob Knauer zusammen. 2018 holte er bei der U20-EM in Celje die Bronzemedaille mit der DHB-Auswahl.

Außerdem schnupperte Justin Kurch bereits bei Kurzeinsätzen und Trainingseinheiten mit der ersten Mannschaft des SC Magdeburg Bundesliga-Luft. Seit diesem Jahr gehört der 20-Jährige auch der Sportfördergruppe der Bundeswehr an und absolvierte im Januar in Hannover seine Grundausbildung.

Stimmen

HSC-Trainer Jan Gorr: "Mit Justin Kurch haben wir einen jungen Spieler gefunden, der aus meiner Sicht für die ihm zugedachten Aufgaben viel Potenzial mitbringt. Natürlich muss er sich an die höheren Anforderungen zunächst einmal gewöhnen. Aber er ist fleißig und will sich auf diesem Level unbedingt beweisen. Und mit seinem Talent zusammen sind das sehr gute Voraussetzungen."

HSC-Geschäftsführer Michael Häfner: "Nach dem Weggang von Marcel Timm ist es uns gelungen, mit Justin Kurch einen ambitionierten Ersatz zu finden. In den Gesprächen mit ihm habe ich sofort gemerkt, welche persönlichen Ziele er erreichen möchte und dass der HSC der richtige Partner für ihn ist. Das unterstreicht erneut eindrucksvoll, welche tolle Arbeit wir hier in Coburg betreiben und dass wir gerade für junge Talente eine sehr gute Adresse sind."

HSC-Neuzugang Justin Kurch: "Ich bin sehr glücklich über das Vertrauen, das Coburg mir schenkt. Ich werde meine ganze Kraft in den Dienst der Mannschaft stellen und möchte mich weiterentwickeln. Ich freue mich auf den Verein, die neue Stadt und vor allem auf die Herausforderung, in einer höheren Liga Handball zu spielen."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
13:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeswehr HSC 2000 Coburg Jan Gorr SC Magdeburg
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nachdem er zuletzt aussetzen musste, wird Florian Billek, hier im April gegen Rimpar, am Samstag wohl wieder mitmischen können.	Foto: H. Rosenbusch

12.12.2019

"Nicht irgendein Spiel"

Nach der Enttäuschung in Lübeck ist vor dem Derby gegen Rimpar. Der HSC geht klar favorisiert in sein letztes Heimspiel in 2019. » mehr

Nach seinen zwölf Toren gegen Hamburg schlägt sich HSC-Rechtsaußen Florian Billek mit einem Infekt herum. Wird er rechtzeitig fit?	Foto: H. Rosenbusch

04.12.2019

Wer kann mit auf große Fahrt?

Der in Coburg nicht zu schlagende HSC tritt am Freitagabend beim VfL Lübeck-Schwartau an. Jan Gorr plagen im Vorfeld personelle Probleme. » mehr

Acht Heimspiele, acht Heimsiege: Der HSC 2000 will gegen Hamburg diese makellose Bilanz aufrechterhalten. Trainer Jan Gorr wünscht sich wie schon gegen Eisenach eine "Hexenkessel-Atmosphäre".	Foto: Henning Rosenbusch

28.11.2019

"Unglaublich viel individuelle Qualität"

Die Coburger Handballer empfangen am Samstag in der 2. Bundesliga den HSV Hamburg. HSC-Trainer Jan Gorr warnt vor äußerst offensivstarken Gästen. » mehr

In der laufenden Saison, die für ihn die letzte im Profi-Handball sein wird, steht Sebastian Weber bei sieben Toren in elf Einsätzen.	Foto: Henning Rosenbusch

27.11.2019

HSC 2000 Coburg: Der Kapitän geht von Bord

Sebastian Weber beendet seine Profi-Karriere. Nach der Saison ist für den 33 Jahre alten Kreisläufer des HSC 2000 Coburg Schluss. » mehr

Die Profis des HSC 2000 Coburg haben in der laufenden Saison bislang jedes Heimspiel für sich entschieden. Dennoch sagt die Erfahrung: Ball flachhalten und weiterhin Bestleistung abrufen. Archivfoto: Henning Rosenbusch

26.11.2019

HSC rollt auf die Zielgerade

Das Handballinteresse ist riesig, die Leistung stimmt. die Nachwuchsarbeit ist gut. Und was macht der Schuldenabbau? 2020 könnte auch dieses Thema endlich vom Tisch sein. » mehr

Am Samstag im Spiel der 2. Handball-Bundesliga bei der HSG Konstanz wieder gefordert: Coburgs Christoph Neuhold.	Foto: Henning Rosenbusch

21.11.2019

Gorr fordert mehr Entschlossenheit

Der HSC-Trainer hofft, dass seine Handballer ihre bisher negative Auswärtsbilanz am Samstag aufpolieren. Die Reise der Coburger geht nach Konstanz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
13:16 Uhr



^