Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

HSC Coburg

HSC ringt Eisenach im Testspiel nieder

Die Coburger Handballer besiegen den ThSV in der HUK-Arena mit 31:30. Das Gorr-Team präsentiert sich im Angriff spielfreudig, in der Defensive fehlt es noch an der Abstimmung.



In Bedrängnis: HSC-Neuzugang Stepan Zeman (am Ball) tankt sich durch die Eisenacher Abwehr und kommt zum Torabschluss.	Fotos: Henning Rosenbusch
In Bedrängnis: HSC-Neuzugang Stepan Zeman (am Ball) tankt sich durch die Eisenacher Abwehr und kommt zum Torabschluss. Fotos: Henning Rosenbusch  

Coburg - Derbyzeit in der HUK-Coburg-Arena. Zwar ging es am Donnerstagabend noch nicht um Zweitliga-Punkte, dennoch entwickelte sich ein ansehnliches Handball-Vorbereitungsspiel zwischen dem HSC 2000 Coburg und dem ThSV Eisenach. Am Ende siegte die Mannschaft von Trainer Jan Gorr vor 700 Zuschauern mit 31:30.

HSC 2000 Coburg - ThSV Eisenach 31:30 (17:16). Das Gorr-Team begann das einzige Testspiel vor heimischem Publikum mit Jan Kulhanek im Tor. Der nach seiner Schulterverletzung wieder genesene Pontus Zetterman stand ebenso von Beginn an auf dem Feld wie die beiden Neuzugänge Stepan Zeman und Andreas Schröder. Außerdem starteten Florian Billek, Felix Sproß und Tobias Varvne für den HSC. Lukas Wucherpfennig stand nicht zur Verfügung. Er hatte sich im Training eine leichte Blessur zugezogen.

08.08.2019 - HSC Coburg - ThSV Eisenach - Foto: Henning Rosenbusch

HSC Coburg - ThSV Eisenach
HSC Coburg - ThSV Eisenach
HSC Coburg - ThSV Eisenach
HSC Coburg - ThSV Eisenach
HSC Coburg - ThSV Eisenach

Im Angriff lief es für die Coburger gut. In der Defensive fehlte aber noch hier und da die Abstimmung. Der HSC kassierte vor allem in Hälfte eins zu viele Gegentreffer, da die Thüringer jede Menge Freiräume hatten. Nach 20 Minuten wechselte Jan Gorr komplett durch und ließ Fabian Apfel, Sebastian Weber, Marcel Timm, Maximilian Jaeger, Girts Lilienfelds, Christoph Neuhold und Max Preller ran.

Die 700 Zuschauer bekamen sehenswerte Spielzüge zu sehen, beide Teams schenkten sich nichts. Vor allem die Anhänger der Thüringer bejubelten jeden Treffer ihrer Mannschaft, als ginge es bereits um Punkte. Auch in der zweiten Hälfte gingen beide Teams engagiert zu Werke und präsentierten sich offensivfreudig. Am Ende hatte der HSC 2000 knapp die Nase vorn und behauptete sich gegen den Zweitliga-Neuling aus Eisenach mit 31:30.

HSC-Statistik

Jan Kulhanek, Konstantin Poltrum, Fabian Apfel - Max Preller (1), Maximilian Jaeger (3), Felix Sproß (1), Sebastian Weber, Florian Billek (7/3), Marcel Timm (1), Pontus Zetterman (1), Girts Lilienfelds, Tobias Varvne (5), Stepan Zeman (3), Andreas Schröder (7) und Christoph Neuhold (2). hros/pgr

 
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
20:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
HSC 2000 Coburg Jan Gorr ThSV Eisenach
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lief gegen Gummersbach erneut zur Höchstform auf: HSC-Torhüter Jan Kulhanek.

19.09.2019

Selbstbewusst nach Mittelhessen

Die Coburger Handballer reisen am Samstag zum TV Hüttenberg. Nach zwei Heimsiegen am Stück geht das Gorr-Team mit breiter Brust in die Partie. » mehr

Meisterte seine Aufgabe an der Fleischausgabe souverän: HSC-Trainer Jan Gorr (links) bedient Vorstandssprecher Stefan Apfel.

09.08.2019

Alles (fest) im Griff

Die HSC-Profis inklusive Trainerstab packen beim Helferfest nach dem Test gegen Eisenach kräftig mit an. Am Samstag und Sonntag nimmt das Team am Spielothek-Cup teil. » mehr

HSC-Urgestein Dominic Kelm (links) steht auch in Dresden wieder im Coburger Aufgebot. Auf Kreisläufer-Kollege Marcel Timm dürfte, wie in dieser Szene aus der vergangenen Partie gegen Ferndorf, auch beim Gastspiel in Sachsen wieder jede Menge Defensivarbeit zukommen.

17.10.2019

Dritter Versuch

Der HSC 2000 reist am Sonntag nach Dresden. In den vergangenen beiden Auswärtsspielen beim HC Elbflorenz gab es für die Coburger nichts zu holen. » mehr

Es ist ein in dieser Saison noch ungewohntes Bild: Im schwarzen Auswärtstrikot feiert das Coburger Team einen Erfolg in der Fremde. Hier genauer gesagt in Dormagen.

10.10.2019

Befreit und entschlossen

Nach dem ersten Auswärtserfolg in der neuen Saison will der HSC 2000 seine Heimserie gegen Ferndorf ausbauen. Sorgen bereitet das Personal am Kreis. » mehr

TSV Bayer Dormagen - HSC 2000 Coburg

04.10.2019

HSC nimmt Hürde in Dormagen

Die Coburger Handballer setzen sich am Freitag im Verfolgerduell mit 36:29 (17:13) durch. Sie nutzen die Fehler der Gastgeber im Stile einer Spitzenmannschaft aus. » mehr

Felix Jaeger von der HSG Krefeld gastiert mit seinem Team am Samstag beim HSC 2000 Coburg.

27.09.2019

Das Jaeger-Duell

Die Zwillingsbrüder treffen am Samstag in der HUK-Arena aufeinander. Der HSC Coburg geht als klarer Favorit ins Zweitliga-Spiel gegen die HSG Krefeld. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Landkreis Kronach

Erinnerungen an die Kronacher Disco-Ära | 18.10.2019 Landkreis Kronach
» 11 Bilder ansehen

Kirchweih Lahm

Kirchweih Lahm | 15.10.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Oktobermarkt in Ebern

Oktobermarkt in Ebern | 14.10.2019 Ebern
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
20:42 Uhr



^