Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

HSC Coburg

HSC rollt auf die Zielgerade

Das Handballinteresse ist riesig, die Leistung stimmt. die Nachwuchsarbeit ist gut. Und was macht der Schuldenabbau? 2020 könnte auch dieses Thema endlich vom Tisch sein.



Die Profis des HSC 2000 Coburg haben in der laufenden Saison bislang jedes Heimspiel für sich entschieden. Dennoch sagt die Erfahrung: Ball flachhalten und weiterhin Bestleistung abrufen. Archivfoto: Henning Rosenbusch
Die Profis des HSC 2000 Coburg haben in der laufenden Saison bislang jedes Heimspiel für sich entschieden. Dennoch sagt die Erfahrung: Ball flachhalten und weiterhin Bestleistung abrufen. Archivfoto: Henning Rosenbusch  

Coburg - Nach einer Phase, in der den HSC 2000 Coburg wirtschaftliche Sorgen gequält haben, steuert der Verein allmählich ein ruhigeres Fahrwasser an. So lautete der Tenor des Vorstandes bei der Hauptversammlung im VIP-Raum der HUK-Coburg-Arena. "Seit Jahren drücken uns bekanntlich die hohen Rückzahlungen aus den beiden Betriebsprüfungen. Die Zahlungen sind über langfristige Darlehen und Teilzahlungsvereinbarungen gegenüber Stadt und Finanzamt finanziert worden. Erfreulicherweise bewegen wir uns mit der Tilgung so langsam auf die Zielgerade zu und wenn alles programmgemäß verläuft, sind die Verbindlichkeiten im Laufe des kommenden Jahres beglichen", bekräftigte Vorstandssprecher Stefan Apfel in seinem Rückblick auf die Saison 2018/19.

Die tägliche Zusammenarbeit zwischen der Führungsebene und der für die Profi-Handballer zuständigen GmbH mit Michael Häfner als Geschäftsführer samt Mitarbeitern der Geschäftsstelle erwies sich nach Darstellung Apfels als große Hilfe für den Verein: "Wichtiger denn je ist die Hauptamtlichkeit, denn am Ende sind wir mehr als ein normaler Sportklub. Unser Projekt ist schon mehr wie eine kleine Firma zu sehen", hieß es. Fest etabliert hat sich darüber hinaus ein neunköpfiger Aufsichtsrat, in dem der HSC zwei Plätze hat. Diese nehmen Stefan Apfel und Landrat Sebastian Straubel ein, der für die Vereinsorganisation verantwortlich zeichnet.

Ein wichtiges Ziel ist, den "Coburger Weg" voranzubringen, bei dem die Nachwuchsarbeit und die große gesellschaftliche Bedeutung Priorität genießen. Viel versprechend gestaltet sich die Mitgliederdatei. Von 407 Personen sind aktuell 188 Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren, was einem Anteil von 46 Prozent bei steigender Tendenz entspricht.

Die zurückliegende Spielzeit der Profis in der 2. Liga wertete der Vorstandssprecher mit einem lachenden und einem weinenden Auge: "Denkwürdig steckt noch jedem HSCler der 36. Spieltag im Mark, als der ASV Hamm-Westfalen alle Aufstiegsträume der Coburger beendete. Fast die ganze Saison auf einem Aufstiegsplatz positioniert, war die Entscheidung gegen uns zugunsten der HSG Nordhorn-Lingen gefallen." In der laufenden Serie befindet man sich aktuell wieder auf Rang zwei. Erfreulich gestaltet sich das Publikumsinteresse. "Das vergangene Heimspiel gegen den ThSV Eisenach vor über 3000 Zuschauern hat uns allen riesigen Spaß gemacht und wir hoffen auf weitere Erlebnisse dieser Art", sagte Trainer Jan Gorr. Alle bisherigen Heimpartien wurden gewonnen.

Andreas Müller, der die Position des Vorstandes Sport einnimmt, beleuchtete die Strukturen des HSC. "Unterhalb der ersten Mannschaft sind mit Martin Röhrig ein hauptamtlicher Jugendkoordinator, mit Margot Valkovskis und Dorian Wagner zwei halbtags beschäftigte Jugendtrainer sowie Ronny Göhl und Till Riehn als Übungsleiter der zweiten Mannschaft tätig", zeigte er auf. Hinzu kommen zwölf ehrenamtliche Trainer. Das vakante Amt des Jugendleiters konnte vor zirka sechs Wochen mit Andreas Gahn, einem Urgestein des Coburger Handballs, kommissarisch besetzt werden.

Der 52-Jährige möchte in seinem Wirkungskreis den Leistungs- und Breitensport forcieren, eigene Trainer und Schiedsrichter ausbilden lassen sowie den Handball als Familiensport festigen. In seinem Wertekatalog stehen für die Kids gegenseitiger Respekt in vorderster Front. Ins gleiche Horn blies Andreas Müller. Schnuppertage für Kinder, Schulsport-Arbeitsgemeinschaften und Turniere an Schulen der Stadt und des Landkreises sollen den HSC noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Kürzlich wurde die Kooperation mit Kindergärten im Umkreis als neuester Spross angestoßen.

Die mit vielen Eigengewächsen besetzte zweite Herrenmannschaft peilt nach dem Abstieg aus der 3. Liga in die Bayernliga den sofortigen Wiederaufstieg an, die A-Jugend gehört der Bayernliga an. Die B- und die C-Jugend holten in der Vorsaison bayerische Meistertitel. Breitensport auf hoher Ebene praktizieren Schülerleiter Kevin von Heyking und sein neunköpfiges Team mit 111 Kindern der Jahrgänge 2007 bis 2015 aufwärts.

Der Kassenbericht von Schatzmeister Holger Neumann wurde von der Versammlung und Kassenprüfer Jürgen Heeb einstimmig gebilligt. Auf Zustimmung stieß Neumanns Haushaltsplan für die Zeit bis zum 30. Juni 2020. Hoffnung setzt man auf eine Initiative des Sportverbandes Coburg, der sich in einem Antrag an Oberbürgermeister Norbert Tessmer für die Erhöhung der städtischen Förderung des Breiten- und Leistungsports im Jugendalter stark macht.

Autor

Hans Haberzettl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
17:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Müller Betriebsprüfungen Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen HSC 2000 Coburg Hauptversammlungen Jan Gorr Kinder und Jugendliche Kredite Norbert Tessmer Schulden Schuldentilgung ThSV Eisenach Tilgung Turniere Öffentlichkeit
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Samstag im Spiel der 2. Handball-Bundesliga bei der HSG Konstanz wieder gefordert: Coburgs Christoph Neuhold.	Foto: Henning Rosenbusch

21.11.2019

Gorr fordert mehr Entschlossenheit

Der HSC-Trainer hofft, dass seine Handballer ihre bisher negative Auswärtsbilanz am Samstag aufpolieren. Die Reise der Coburger geht nach Konstanz. » mehr

Coburgs Trainer Jan Gorr hofft am Samstag wieder auf lautstarke Unterstützung von den Rängen, wie hier im Spiel gegen Hamm.

14.11.2019

Perfekte Rahmenbedingungen

Der HSC 2000 empfängt den ThSV Eisenach. Derby, Spitzenspiel, stimmungsvolle Kulisse - für Coburgs Trainer Jan Gorr könnten die Voraussetzungen am Samstag nicht besser sein. » mehr

Nach dem letzten Gastspiel des ASV Hamm-Westfalen in Coburg war HSC-Trainer Jan Gorr (links) nach einer bitteren Klatsche nicht nach Lachen zumute. Dagegen strahlte sein ehemaliger Torhüter Oliver Krechel, nun in Diensten des Gegners, nach dem Wiedersehen übers ganze Gesicht.

31.10.2019

Eine offene Rechnung

Der HSC 2000 will in der 2. Handball-Bundesliga im Duell Zweiter gegen Dritter seine makellose Heimbilanz ausbauen. Das Team von Jan Gorr plant Revanche für die letzte 23:32-Klatsche gegen den ASV Hamm-Westfalen. » mehr

Nachdem er zuletzt aussetzen musste, wird Florian Billek, hier im April gegen Rimpar, am Samstag wohl wieder mitmischen können.	Foto: H. Rosenbusch

12.12.2019

"Nicht irgendein Spiel"

Nach der Enttäuschung in Lübeck ist vor dem Derby gegen Rimpar. Der HSC geht klar favorisiert in sein letztes Heimspiel in 2019. » mehr

Lief gegen Gummersbach erneut zur Höchstform auf: HSC-Torhüter Jan Kulhanek.

19.09.2019

Selbstbewusst nach Mittelhessen

Die Coburger Handballer reisen am Samstag zum TV Hüttenberg. Nach zwei Heimsiegen am Stück geht das Gorr-Team mit breiter Brust in die Partie. » mehr

Coburgs Maximilian Jaeger attackiert Leipzigs Gregor Remke. Links: HSC-Kapitän Sebastian Weber. Foto: Dirk Knofe

26.01.2020

HSC verliert Test in Leipzig - Gorr dennoch zufrieden

Die Coburger Zweitliga-Handballer unterliegen gegen den Erstligisten mit 26:33. Zur Pause liegen Florian Billek und Co. knapp in Führung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare Steinbach am Wald

Abschlussgala der CIK-Schülerseminare | 26.01.2020 Steinbach am Wald
» 182 Bilder ansehen

Junior-Soccer-Cup in Coburg

Junior-Soccer-Cup in Coburg | 26.01.2020 Coburg
» 5 Bilder ansehen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen

Aufzeichnung der BR-Sendung "Franken Helau" in Steinwiesen | 26.01.2020 Steinwiesen
» 24 Bilder ansehen

Autor

Hans Haberzettl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
17:00 Uhr



^