Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

HSC Coburg

Jetzt fällt auch noch Felix Sproß aus

Der Linksaußen des HSC Coburg reißt sich im Training das Außenband im Sprunggelenk. Coach Gorr holt das Talent Max Preller in den Kader.



Wird dem HSC 2000 Coburg voraussichtlich zwei bis drei Wochen fehlen: Linksaußen Felix Sproß.	Foto: Archiv/Iris Bilek
Wird dem HSC 2000 Coburg voraussichtlich zwei bis drei Wochen fehlen: Linksaußen Felix Sproß. Foto: Archiv/Iris Bilek  

Coburg - Der HSC 2000 Coburg wird vom Verletzungspech verfolgt. Mit Felix Sproß fällt ein weiterer Außenspieler des Handball-Zweitligisten vorerst aus.

Nachdem der Verein unter der Woche nach Weber, Wucherpfennig, Linhart und Barsties mit Florian Billek bereits den fünften längerfristigen Ausfall bekannt gegeben hatte, erwischte es jetzt auch noch Linksaußen Felix Sproß im Mannschaftstraining vor der Partie beim HBW Balingen-Weilstetten. Der 21-jährige erlitt einen Außenbandriss im Sprunggelenk und wird dem Team von Trainer Jan Gorr voraussichtlich zwei bis drei Wochen fehlen.

Da die zweite Mannschaft an diesem Wochenende in der 3. Liga spielfrei war, bekam mit dem 18-jährigen Nachwuchsspieler Max Preller ein Talent die Chance in Balingen und konnte sich im Spitzenspiel beweisen. "Wir werden ihn für die Ausfallzeit von Felix Spross in den Bundesliga-Kader nehmen", sagte HSC-Chefcoach Jan Gorr. "Max hat somit die Gelegenheit, in seiner Entwicklung wertvolle Erfahrungen im Aktivenbereich zu sammeln und unterstützt damit gleichzeitig unser Team in dieser angespannten Personalsituation."

Dennoch: Bei den Verletzten geht es voran. Kapitän Sebastian Weber (Rückenprobleme) befindet sich laut Gorr auf der "Zielgeraden", Florian Billek hat die Knie-OP gut überstanden und bereits mit den Reha-Maßnahmen begonnen. dm

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2018
22:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
HSC 2000 Coburg Jan Gorr Knieoperationen Rückenschmerzen Talent
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
HSC-Geschäftsführer Michael Häfner betonte die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit. Foto: Henning Rosenbusch

18.01.2019

HSC Coburg erhält erneut Jugendzertifikat

Der HSC 2000 Coburg ist auch in diesem Jahr wieder für seine hervorragende Nachwuchsarbeit mit dem Jugendzertifikat 2019 der Handball-Bundesliga (HBL) ausgezeichnet worden. Das teilte der Verein am Freitag mit. » mehr

Kämpfer-Natur: Philipp Barsties hat nach schweren Knieverletzungen immer wieder den Abschluss geschafft. Doch nun ist Schluss. Fotos: Henning Rosenbusch

03.01.2019

Die Leiden des jungen B.

Rückraumspieler Philipp Barsties sieht nach fünf Knieoperationen keine Chance mehr für eine Rückkehr ins Team des HSC 2000 Coburg. Der 28-Jährige will seinem Klub weiter als Athletik-Trainer helfen. » mehr

Kollektiver Jubel: Die Fans des HSC 2000 Coburg hoffen am Samstag auf den siebten Heimsieg der laufenden Saison in der 2. Handball-Bundesliga.	Foto: Henning Rosenbusch

15.11.2018

"Der HSV ist nicht irgendein Zweitligist"

Die Hamburger Handballer geben am Samstag in der HUK-Coburg-Arena ihre Visitenkarte ab. Der ehemalige Spitzenklub hat sowohl an der Seitenlinie als auch auf der Platte einen Weltmeister an Bord. » mehr

Fällt länger aus: Christoph Neuhold. Foto: Henning Rosenbusch

28.12.2018

Schock für HSC: Neuhold fällt Monate aus

Der Rückraumspieler des Handball-Zweitligisten aus Coburg erleidet einen Bandscheibenvorfall. Der Österreicher wurde bereits mit Erfolg operiert. » mehr

In Topform: Dresdens Torhüter Mario Huhnstock (links) pariert gegen Lukas Wucherpfennig.

26.12.2018

Coburgern geht die Luft aus

Der HSC erlebt in Dresden eine schöne Bescherung. Das personell gebeutelte Gorr-Team geht mit 27:35 unter und verliert die Tabellenführung in der 2. Handball-Bundesliga. » mehr

Die Coburger Handballer jubeln nach einem Sieg in der HUK-Arena. Eine verschworene Einheit und ein Maximum an Emotionen - für Chefcoach Jan Gorr das Erfolgsrezept.	Foto: Henning Rosenbusch

28.12.2018

"Der Aufstieg wäre ein Wahnsinnserfolg"

Jan Gorr lobt sein junges Team in den höchsten Tönen. Der HSC-Trainer hofft, dass seine Handballer in der Rückrunde weiter so attraktiv spielen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Melchior-Otto-Tag in Kronach

Melchior-Otto-Tag in Kronach | 20.01.2019 Kronach
» 14 Bilder ansehen

Prunksitzung der Coburger Narrhalla

Prunksitzung der Coburger Narrhalla | 20.01.2019 Coburg
» 40 Bilder ansehen

2. Coburger Fitnessnacht

2. Coburger Fitnessnacht | 20.01.2019 Coburg
» 80 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 11. 2018
22:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".