Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

HSC Coburg

Öffentliches Training und Fan-Fest des HSC 2000

Am 6. Juli präsentieren sich die Handballer ihren Anhängern in der HUK-Coburg-Arena. Danach startet Trainer Gorr mit dem Team die intensive Vorbereitung auf die neue Saison.



Coburg - Am Freitag, 6. Juli, haben Fans und Sponsoren des HSC 2000 Coburg erstmals die Möglichkeit, die neu formierte Zweitliga-Mannschaft von Trainer Jan Gorr in Aktion zu erleben. Ab 16 Uhr findet in der HUK-Coburg-Arena ein öffentliches Training mit anschließendem Fan-Fest mit der Mannschaft statt.

Ab der nächsten Woche wird sich die Mannschaft von Cheftrainer Jan Gorr dann intensiv auf die anstehende Spielzeit 2018/2019 in der 2. Handball-Bundesliga vorbereiten. Das Team absolviert bis zum Pflichtspielauftakt im DHB-Pokal am 18./19. August aktuell bis zu elf Trainingseinheiten pro Woche.

Am Freitag, 6. Juli, haben die HSC-Fans und Sponsoren erstmals die Möglichkeit, die neu formierte Mannschaft live zu erleben. Von 16 Uhr bis 17.30 Uhr lädt der HSC alle Interessierten zu einem öffentlichen Training in die HUK-Arena ein. Mit dabei sind auch alle Neuzugänge.

Zusammenhalt stärken

Im Anschluss an das Training findet auf dem Vorplatz vor der Arena ein gemeinsamer Ausklang des Tages mit der gesamten Mannschaft statt. Michael Häfner, Geschäftsführer der Coburger Handballer, freut sich auf das öffentliche Training: "Auch in dieser Saison wollen wir weiter den Zusammenhalt und die Nähe zwischen Fans und Mannschaft stärken. Nur gemeinsam können wir in dieser Saison unsere Ziele erreichen."

Der Eintritt ist kostenlos, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Vor Ort wird es einen Dauerkarten-Informationsstand geben, an dem auch Tickets für das Freundschaftsspiel am 8. August um 18.30 Uhr gegen den deutschen Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen erworben werden können. In den nächsten Wochen steht für die Mannschaft von Jan Gorr ein voller Trainingsplan auf dem Programm.

"Zunächst werden wir natürlich vor allem wichtige athletische Grundlagen im Training erarbeiten. Aufgrund der Tatsache, dass wir in diesem Jahr viele neue Spieler in unser Spielsystem integrieren wollen, stehen aber auch handballtaktische und teambildende Maßnahmen in den ersten Wochen auf dem Programm.", so Trainer Jan Gorr über die diesjährige Vorbereitung. abw

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 07. 2018
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
HSC 2000 Coburg Handball-Bundesliga Handballspieler Jan Gorr Rhein-Neckar Löwen Trainer und Trainerinnen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die in weiten Teilen neuformierte Mannschaft des HSC 2000 Coburg um Trainer Jan Gorr (Bildmitte) steht vor ihrem ersten Härtetest unter Wettkampfbedingungen.	Foto: Henning Rosenbusch

16.08.2018

Erst die Pflicht - dann die Kür?

Der HSC 2000 startet am Samstag in Kornwestheim in die Pflichtspielsaison 2018/19. In Runde eins des DHB-Pokals wartet zunächst der Gastgeber - und dann wohl ein echter Traditionsklub. » mehr

Coburgs Trainer Jan Gorr ist zuversichtlich, dass er gegen Dormagen auf Sebastian Weber (am Ball) zurückgreifen kann. Der Kapitän ist gesundheitlich etwas angeschlagen. In dieser Szene behauptet er sich gegen einen Gegenspieler aus Dresden.	Foto: Henning Rosenbusch

20.09.2018

Jan Gorr fordert volle Konzentration

Die Coburger Handballer empfangen am Samstag Aufsteiger Bayer Dormagen in der 2. Bundesliga. Der HSC-Trainer rechnet mit einem harten Stück Arbeit. » mehr

Ließ sich beim "Linden-Cup" in der Partie gegen Wetzlar von HSG-Akteur Nils Torbrügge nicht am Wurf hindern: Coburgs weißrussischer Neuzugang Anton Prakapenia (am Ball).	Foto: Achim Wagner

07.08.2018

HSC 2000 fordert die "Löwen" heraus

Am Mittwoch gastiert der deutsche Vizemeister und Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen in der HUK-Arena. Coburgs Trainer Gorr will den Test nutzen, um am Spielsystem zu feilen. » mehr

Zweites Heimspiel, zweiter Heimsieg? Die Trommler des HSC 2000 dürften am Samstagabend gegen Nordhorn alles dafür geben, dass ihr Team dem Auftakterfolg gegen Dresden die nächsten zwei Punkte zu Hause folgen lässt.	Foto: Henning Rosenbusch

06.09.2018

"Ein richtiges Brett"

Der HSC 2000 empfängt die HSG Nordhorn zum Top-Spiel in der 2. Handball-Bundesliga. Coburgs Trainer Jan Gorr erwartet eine enge Begegnung. » mehr

HSC-Neuzugang Konstantin Poltrum (links) im Gespräch mit NP -Sportredakteur David Büttner.	Foto: Michael Döhler

17.08.2018

Reaktionsschneller Riese

Konstantin Poltrum ist die neue Hoffnung auf der Torwartposition des HSC 2000. Im Gespräch mit der Neuen Presse erzählt der 24-Jährige, wie er als Profi-Handballer in Coburg seine Grenzen ausloten will. » mehr

Stattlicher Fang: Diesen Dorsch zog HSC-Trainer Jan Gorr während seines Urlaubs an der Ostsee aus dem Wasser.	Foto: privat

26.06.2018

F(r)isch motiviert für neue Taten

HSC-Trainer Jan Gorr findet an der Ostsee etwas Ruhe und einige Ideen für die neue Saison. Ab der kommenden Woche fließt bei seinen Handballern wieder der Schweiß für eine erfolgreiche Runde in der 2. Bundesliga. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der B 4 Neustadt bei Coburg

Schwerer Unfall auf der B4 | 21.09.2018 Neustadt bei Coburg
» 4 Bilder ansehen

Brand in Leutendorf

Brand in Leutendorf | 20.09.2018 Leutendorf
» 8 Bilder ansehen

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer

Bahnhof: Mängelliste der Stadt Coburg an Minister Scheuer | 18.09.2018 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 07. 2018
18:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".