Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

HSC Coburg

Schock für HSC: Neuhold fällt Monate aus

Der Rückraumspieler des Handball-Zweitligisten aus Coburg erleidet einen Bandscheibenvorfall. Der Österreicher wurde bereits mit Erfolg operiert.



Fällt länger aus: Christoph Neuhold. Foto: Henning Rosenbusch
Fällt länger aus: Christoph Neuhold. Foto: Henning Rosenbusch  

Coburg - Bitterer Jahresausklang für den Handball-Zweitligisten HSC 2000 Coburg: Die Verletzung von Rückraumspieler Christoph Neuhold hat sich als schwerwiegend herausgestellt. Nach eingehender Diagnostik wurde beim Österreicher ein Bandscheibenvorfall festgestellt. Neuhold wurde bereits am gestrigen Freitag in der Klinik Kulmbach beim Rückenspezialisten Dr. Kosmala erfolgreich operiert. Das teilte der HSC am Freitag mit.

Der 24-Jährige, der vor der Saison aus Hamm-Westfalen gekommen war, ist mit seiner Dynamik einer der Schlüsselspieler im Coburger Rückraum und wird dem HSC mindestens den Großteil der Rückrunde fehlen. Für ihn persönlich bedeutet das auch das Aus für die kommenden Weltmeisterschaft im Januar. Der österreichische Nationaltrainer Patrekur Johannesson hatte ihn in den vorläufigen Kader berufen.

"Christoph hat die Operation gut überstanden. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut und er blickt bereits wieder positiv nach vorne. Seine Reha startet umgehend zu Beginn des neuen Jahres. Wir haben uns zusammen mit dem Spieler für die Operation entschieden, da sie auf lange Sicht gesehen die beste Lösung war. Wir werden ihm alle Zeit geben, um vollständig gesund zurückzukehren", sagt Trainer Jan Gorr.

Auch Neuhold selbst meldete sich schon zu Wort: "Die Beschwerden vor dem Dessau-Spiel und die endgültige Diagnose am Donnerstag waren ein Schock für mich. Lamentieren hilft jetzt aber nicht. Ich will schnellstmöglich wieder auf der Platte stehen."

Lesen Sie dazu auch das Interview mit Trainer Jan Gorr: "Der Aufstieg wäre ein Wahnsinnserfolg"

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bandscheibenvorfall Diagnostik HSC 2000 Coburg Jan Gorr Krankenhäuser und Kliniken Nationaltrainer Weltmeisterschaften
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Macht als Spielmacher weiter Fortschritte: Coburgs Felix Sproß.	Foto: Henning Rosenbusch

21.03.2019

Die Torausbeute ist das Problem

HSC-Trainer Jan Gorr sieht der Zweitliga-Partie in Hagen dennoch mit Zuversicht entgegen. Unter der Woche arbeitet er am Offensivspiel. » mehr

Der reaktivierte Coburger Kreisläufer Dominic Kelm, Pontus Zetterman und Lukas Wucherpfennig (von links) freuen sich über den Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger TV Hüttenberg.	Foto: Henning Rosenbusch

14.03.2019

Mit Rückenwind an die Nordsee

Der HSC 2000 Coburg gastiert am Samstag in der 2. Handball-Bundesliga in Wilhelmshaven. Trainer Jan Gorr hat den vierten Sieg in Folge im Visier. » mehr

Jakob Knauer (links) und Marcel Timm freuen sich über ihre erneute Einladung zu einem U21-DHB-Lehrgang. Foto: HSC 2000

06.03.2019

Timm und Knauer bereiten sich auf die WM vor

Die beiden U21-Spieler des HSC 2000 Coburg absolvieren einen DHB-Lehrgang in Kaiserau. Am Samstag wollen sie wieder in der 2. Bundesliga gegen Hüttenberg auf die Platte. » mehr

Nicht wenig deutet daraufhin, dass Markus Hagelin dem HSC auch in Lingen fehlen wird. Auf Kreisläufer-Kollege Marcel Timm (im Bild) dürfte am Samstagabend entsprechend viel Arbeit zukommen.	Foto: Henning Rosenbusch

14.02.2019

Rückschlag oder Fingerzeig?

Nach der Pflichtaufgabe gegen die Rhein Vikings reist der HSC 2000 Coburg zur HSG Nordhorn-Lingen. Die Partie am Samstag ist das Duell Zweiter gegen Dritter - ein Spitzenspiel. » mehr

Freude beim HSC 2000 Coburg (gelbe Trikots) über zwei gelungene Auftritte: Neuzugang Patrick Weber (linkes Foto) deutete bei seiner Premiere seine Qualitäten im Rückraum an, Kapitän Sebastian Weber feierte am Kreis ein gelungenes Comeback nach Verletzung. Beide steuerten jeweils drei Tore zum Heimsieg gegen die Rhein Vikings bei und integrierten sich gut ins Team.	Fotos: Rosenbusch

11.02.2019

Weber & Weber liefern zuverlässig

Die Freude beim HSC 2000 Coburg ist groß. Sowohl Neuzugang Patrick als auch Kapitän Sebastian bei seiner Rückkehr nach Verletzung fügen sich beim Heimsieg gegen die Rhein Vikings gut ins Team ein. » mehr

Gelungener Start nach der WM-Pause: Die HSC-Spieler lassen sich feiern.	Mehr Bilder: www.np-coburg.de Fotos: Henning Rosenbusch

10.02.2019

Die "Wikinger" erleiden Schiffbruch

Der HSC 2000 Coburg fertigt in der 2. Handball-Bundesliga Schlusslicht Rhein Vikings 37:22 ab. Die Fans bejubeln einen Weber-Einstand und ein Weber-Comeback. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jugend spielt für Jugend

Jugend spielt für Jugend | 24.03.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Sportlerehrungen der Stadt Coburg

Sportlerehrungen der Stadt Coburg | 24.03.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

Eintracht Hagen  – HSC 2000 Coburg 28:31

Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg 28:31 | 23.03.2019
» 253 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
18:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".