Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Regionalsport

50. Auflage des Volkslaufs um die Ködeltalsperre

Steinwiesen - Er hat eine lange Tradition, der internationale Volkslauf "Rund um die Ködeltalsperre", der inzwischen auch zum Leopold-Hümmer-Gedächtnislauf erweitert worden ist.



Heiko Kuhnlein vom SV Steinwiesen gehört nicht nur zum Helferteam, sondern hat auch als Ausdauerläufer bereits zahlreiche Erfolge verbucht.	Foto: Hans Franz
Heiko Kuhnlein vom SV Steinwiesen gehört nicht nur zum Helferteam, sondern hat auch als Ausdauerläufer bereits zahlreiche Erfolge verbucht. Foto: Hans Franz  

Steinwiesen - Er hat eine lange Tradition, der internationale Volkslauf "Rund um die Ködeltalsperre", der inzwischen auch zum Leopold-Hümmer-Gedächtnislauf erweitert worden ist. In diesem Jahr kommt dieser Veranstaltung eine besondere Bedeutung zu: Sie findet nämlich schon ein halbes Jahrhundert lang am Stück statt und wird seit diesen 50 Jahren stets vom Sportverein (SV) Steinwiesen durchgeführt. Heuer geht diese Laufveranstaltung am Sonntag, 26. Mai, im Rodachtal über die Bühne.

Dass der Ködeltalsperren-Lauf auch dem verstorbenen Leopold Hümmer mit gewidmet ist, hat seinen Ursprung darin, dass der einstige Steinwiesener Ausdauerläufer zusammen mit dem ebenfalls inzwischen verstorbenen Joachim Obst dieses Ereignis im Jahr 1969 ins Leben rief. Neben Hümmer und Obst haben sich auch Franz Hümmer, Edwin Deuerling, Werner Deuerling und Werner Burger bleibende Verdienste um die Verwirklichung dieses Events erworben. Neben Leopold Hümmer waren in den Folgejahren unter anderem auch Helmut Deuerling, Günter Deuerling, Werner Kuhnlein und Heiko Kuhnlein erfolgreiche Läufer, die die Farben des SV Steinwiesen überregional vertraten. Der Volkslauf fand in den Anfangsjahren noch auf dem Pfarrberg in Steinwiesen statt.

In den 1970er-Jahren wurde er mit den IVV-Wandertagen abgehalten. Nachdem Joachim Obst verstorben war, nahm sich Bürgermeister und SV-Turn-Abteilungsleiter Gerhard Wunder der Laufveranstaltung als Organisator an, um das Erbe der Sportfreunde fortzuführen. Verständlich, dass in den vergangenen 50 Jahren eine nahezu unzählige Zahl an Teilnehmern registriert werden konnte.

Heute kommen zwar nicht mehr tausende Läufer nach Steinwiesen, aber Unzufriedenheit herrscht deswegen keineswegs. Andererseits will der SV nicht mit den großen kommerziellen Läufen konkurrieren. Eines kann er aber: Mit einer landschaftlich einmaligen Laufstrecke um Bayerns erste Trinkwassertalsperre aufwarten.

Die Teilnehmer haben in diesem Jahr die Möglichkeit zwischen einer Langstrecke (18,7 Kilometer) und einer kürzeren Distanz von acht Kilometern zu wählen. Angeboten wird auch ein sogenannter Hobby-Schnupperlauf (1,5 und 4 Kilometer), der vor allem für Nachwuchsläufer gedacht sein dürfte. Während der Startschuss für die beiden Hobby-Läufe um 11 Uhr fällt, werden die Läufer für die Langstrecke um 9 Uhr und die für die Kurzstrecke zehn Minuten später auf die Reise geschickt.

Die Anmeldungen sind bis zum 21. Mai erwünscht. Kurzentschlossene können sich auch noch am Veranstaltungstag anmelden. Die Meldungen sind zu richten an Gerhard Wunder, Telefon 09262/7030 oder 09262/991519, E-Mail (Gerhard.Wunder@steinwiesen.de).

Routenverlauf

Treffpunkt (Anmeldung und Startnummernausgabe) für alle Läufe ist das SV-Sportheim am "Steinernen Kreuz". Die nicht leichte, dafür aber landschaftlich sehr reizvolle Laufstrecke, führt durch das Waldgebiet oberhalb des Sportgeländes zur Ködeltalsperre Mauthaus. Die Langstreckler umrunden die Talsperre, die Kurzstreckler laufen bis zum Wendepunkt am Hauptdamm und von dort wieder über den gleichen Forstweg zurück.

Aus Sicherheitsgründen wird die Waldverbindungsstraße von Nurn nach Mauthaus in der Zeit von 7 bis 12 Uhr gesperrt sein. Autofahrer werden gebeten, in dieser Zeit auch bei der Einmündung des Franz-Klinger-Weges in die Kreisstraße nach Nurn besondere Vorsicht walten zu lassen. Dies deshalb, da die Läufer die rund 400 Meter lange Strecke bis zum Sportheim auf der Kreisstraße laufen werden. Da der Hobbylauf um 11 Uhr auf dem Radweg zur Ködeltalsperre stattfindet, werden die Radfahrer gebeten, in der Zeit von 11 bis 12 Uhr Rücksicht auf die Läufer zu nehmen.

Die Rot-Kreuz-Bereitschaft Steinwiesen ist erneut für den Rettungsdienst verantwortlich. Die Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Sachspenden ist für 11.30 Uhr im Sportheim vorgesehen. Als Dank gibt es für alle Teilnehmer eine Eintrittskarte für das Steinwiesener Bad und ein T-Shirt als Erinnerung an diesen Jubiläums-Lauf. hf

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
19:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Eintrittskarten Gerhard Wunder Ködeltalsperre Radfahrer Radwege Talsperren Veranstaltungen
Steinwiesen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wenn am 9. Juni 2019 die 19. Auflage des Baur-Triathlon startet, werden sich im Startbereich am Altenkunstadter Bootshaus wieder spektakuläre Szenen wie diese im vergangenen Jahr abspielen. Foto: mts

22.04.2019

Altenkunstadt rüstet für das Spektakel

Am Pfingstsonntag geht die 19. Auflage des Obermain-Triathlon über die Bühne. Auch diesmal bietet der TV Strössendorf neben der olympischen Distanz auch eine Kurzstrecke für jedermann an. » mehr

Gegen den RSV Sangerhausen erreichten die Steinwiesener Sebastian Rehmet (links) und Markus Michel (rechts) ein 2:2-Unenschieden.	Foto: Hans Franz

21.05.2019

Rang sechs für Rehmet und Michel

Die Radballer aus Steinwiesen nehmen erstmals am Finale des Deutschland-Pokals teil. In Filderstadt bekommen sie es mit namhafter Konkurrenz zu tun. » mehr

Wie René geht auch Selina Liebschner bei der Internationalen Bike Promotion Meisterschaft an den Start.

17.05.2019

White Tigers mit gutem Saisonstart

Der Familien-Rennstall aus Untersiemau legt im tschechischen Most einen Auftakt nach Maß hin. René Liebschner und Co. trotzen dabei auch dem Regen. » mehr

Die jeweils vier Bestplatzierten bei diesem 2. Bezirks-Ranglisten-Turniers Oberfranken West in Rödental stellten sich zu einen Erinnerungsfoto auf mit (von links) Anna Merkel, Lena Görs, Nina Steckmann und Siegerin Tuba Sorkilic. Daneben die Jungen mit Sieger Tom Hoger, Marc Vollrath, Victor Kraus und Tim Bauer.	Foto: hgi

13.05.2019

Sorkilic und Hoger ungeschlagen an der Spitze

Die Tischtennisspielerin des TSV Unterlauter und der Weidhausener siegen beim 2. Bezirks-Ranglisten-Turnier in Rödental. Es entwickeln sich packende Duelle. » mehr

Macht auch als Teilnehmer der Veranstaltung eine gute Figur: Reinhard Paul (rechts) beim Zieleinlauf mit seinem Teamkollegen Michael Aue.

06.04.2018

"Der Spaß steht im Vordergrund"

Am 23. Juni fällt der Startschuss für die neunte Run-and-Bike-Night. Initiator Reinhard Paul hofft trotz Fußball-WM auf eine rege Teilnehmerzahl. » mehr

In Lohhof in überragender Form: Daniel Götz.	Foto: privat

22.04.2019

Daniel Götz läuft überragend

Lohhof/Neustadt - Der Wildenheider und für den SV Bergdorf-Höhn startende Langläufer Daniel Götz befindet sich in einer starken Frühform. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Fridays for Future" in Coburg Coburg

"Fridays for Future" in Coburg | 24.05.2019 Coburg
» 24 Bilder ansehen

Kreismusikfest und Jubiläum des Musikvereins Weißenbrunn

Kreismusikfest und Jubiläum des Musikvereins | 19.05.2019 Weißenbrunn
» 36 Bilder ansehen

Frühjahrsmarkt und Fischerfest in Mitwitz Mitwitz

Frühjahrsmarkt und Fischerfest in Mitwitz | 20.05.2019 Mitwitz
» 20 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
19:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".