Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Aus der Traum

Kevin Krawietz und sein Doppelpartner Andreas Mies scheiden im Halbfinale der US Open nach zwei Sätzen aus. In beiden Durchgängen fällt die Entscheidung erst im Tie-Break.



Am Ende hat es nicht gereicht: Nach einer guten Leistung mussten sich Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies im Halbfinale der US Open in zwei Sätzen geschlagen geben.	Archivfoto: imago
Am Ende hat es nicht gereicht: Nach einer guten Leistung mussten sich Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies im Halbfinale der US Open in zwei Sätzen geschlagen geben. Archivfoto: imago  

New York/Witzmannsberg - Der Traum vom Doppel-Endspiel bei den US Open ist geplatzt. Der Witzmannsberger Tennis-Profi Kevin Krawietz und sein Partner Andreas Mies mussten sich am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in New York Marcel Granollers und Horacio Zeballos mit 6:7 (2:7), 6:7 (5:7) geschlagen geben.

Im Louis-Armstrong-Stadion lieferten die beiden deutschen French-Open-Sieger - an Position zwölf gesetzt - eine gute Leistung ab. Das spanisch/argentinische Duo - an Position acht gesetzt - war in den entscheidenden Spielsituationen aber einen Tick abgeklärter und hatte am Ende auch das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite.

Starke Aufschlagspiele

Mit einem Zu-Null-Spiel gingen Granollers/Zeballos bei eigenem Aufschlag in Satz eins in Front, Krawietz/Mies ließen ein ebensolches folgen. Bereits hier wurde deutlich, welche Bedeutung ein Break für den weiteren Spielverlauf haben könnte. Doch beide Paarungen hielten sich zunächst schadlos, die eigenen Aufschlagspiele waren jeweils klare Angelegenheiten, die Returnspieler hatten kaum Chancen, um zu Punkten zu kommen.

Beim Stand von 3:3 hatten die beiden Deutschen schließlich den ersten Breakball der Partie, den sie jedoch nicht nutzen konnten.

Es ging nun knapper zu in den Spielen, dennoch brachten beide Duos ihre Aufschlagspiele durch - bis zum 6:6. Es ging in den Tie-Break. Hier setzten sich Granollers/Zeballos souverän durch (7:2).

Mit Mühe sicherten sich Kevin Krawietz und Andreas Mies bei eigenem Aufschlag Spiel eins im zweiten Durchgang. Es ging umkämpft weiter. Kein Duo bot dem Gegner ein Break an. Beim Stand von 5:4 für Krawietz/Mies standen die spanisch-argentinischen Gegner unter Druck, um den Satz nicht an die beiden Deutschen abgeben zu müssen.

Und Marcel Granollers/Horacio Zeballos lieferten - und wie. Sie ließen nichts anbrennen und sorgten in Windeseile für das 5:5. Weiter blieb es ein Spiel auf hohem Niveau, wieder musste der Tie-Break für die Entscheidung sorgen. Nach 1:40 Stunden hatten Granollers/Zeballos schließlich den ersten Matchball der Begegnung, den sie prompt nutzten (7:5) und damit den Traum von Kevin Krawietz und Andreas Mies auf den zweiten Grand-Slam-Titel des Jahres platzen ließen. pgr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
21:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
US Open
New York Witzmannsberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach dem sensationellen Triumph bei den French Open in Paris hagelte es für Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies Niederlage um Niederlage. Im Big Apple ist davon nichts mehr zu spüren.	Archivfoto: imago

03.09.2019

Der Traum lebt

Kevin Krawietz und sein Doppel-Partner Andreas Mies stehen im Semifinale der US Open. Ihr Sieg am Dienstag ist einer der Kategorie: souverän. » mehr

Kevin Krawietz (Bild) hat mit seinem Doppel-Partner Andreas Mies den Einzug ins Viertelfinale der US Open geschafft. Foto: imago/Roland Krivec

01.09.2019

Krawietz/Mies im Viertelfinale der US Open

Der Tennis-Profi aus Witzmannsberg und sein Kölner Partner besiegen im Achtelfinale Marcelo Arévalo aus San Salvador und Jonny O‘Mara aus Großbritannien mit 3:6, 6:3 und 6:4. » mehr

"Wir machen das wie in Paris", scheint Andreas Mies (rechts) Kevin Krawietz zuzuflüstern. Foto: imago

26.08.2019

Neuer Anlauf der Glücksritter

Elf Wochen nach ihrem Sensationssieg bei den French Open wollen Kevin Krawietz und Andreas Mies in Flushing Meadows den nächsten großen Coup landen. Sie machen sich aber selbst keinen großen Druck. » mehr

Hat im Doppel den Durchbruch in die Weltspitze geschafft: Kevin Krawietz. Foto: Imago Sportfoto/Ibrahim Ezzat

17.09.2019

Krawietz klettert in Weltrangliste auf Rang 11

Der 27-jährige Tennis-Profi aus Witzmannsberg steht nach seinen Grand-Slam- Erfolgen vor dem Einzug in die Top-Ten der Doppel- Spieler. Am Freitag wird er zum "Botschafter des Coburger Landes" ernannt. » mehr

Wollen in Paris ihre Erfolgsserie im Tennis-Doppel fortsetzen: der Witzmannsberger Kevin Krawietz (vorne) und sein Kölner Partner Andreas Mies.	Bild: imago-sportfoto/Jürgen Hasenkopf

28.05.2019

Auftritt auf der Tennis-Weltbühne

Kevin Krawietz will die Erfolgsserie fortsetzen. Mit seinem Kölner Partner Andreas Mies startet er im Hauptfeld der French Open. Zuerst geht es gegen zwei französische Youngster. » mehr

Triumph in New York: Nach dem entscheidenden Punkt im Finale bejubeln Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies ihren ersten Turnier-Sieg auf der ATP-Tour.	Fotos: Alex Smith/New York Open

18.02.2019

Krawietz siegt in New York

Der Tennis-Profi aus Witzmannsberg gewinnt mit Andreas Mies sein erstes ATP-Turnier und holt 250 Punkte für die Doppel-Weltrangliste. Er klettert auf Rang 50 hoch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gallus-Kirchweih in Küps

Gallus-Kirchweih in Küps | 22.10.2019 Küps
» 25 Bilder ansehen

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach | 21.10.2019 Untermerzbach
» 13 Bilder ansehen

Ausstellung "Bunte Palette" Steinwiesen

Ausstellung "Bunte Palette" | 20.10.2019 Steinwiesen
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
21:44 Uhr



^