Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Regionalsport

Bernert beerbt Steinberger bei TVW-Handballern

Handball-Bezirksoberligist TV Weidhausen hat einen neuen Trainer gefunden. Der Redwitzer Michael Bernert wird am Ende der laufenden Runde Frank Steinberger ablösen.



Michael Bernert
Michael Bernert  

Weidhausen - Die Suche nach einem neuen Trainer für die Herrenmannschaft des TV Weidhausen war schnell beendet. Wie berichtet, wollte der Verein im Rahmen seines 100-jährigen Jubiläums die nächste Saison nicht mehr mit dem langjährigen Trainer Frank Steinberger in Angriff nehmen. Am Donnerstag wurde Michael Bernert aus Redwitz der Mannschaft als neuer Trainer vorgestellt.

"Mit Frank Steinberger haben wir sechs Jahre gut zusammen gearbeitet" bedankt sich der Handball-Abteilungsleiter Volker Reichel. "Dennoch geht es uns darum, der Mannschaft nach dieser langen Zeit einen neuen Impuls zu geben." Auch wenn es ihm persönlich schwer gefallen sei, Frank Steinberger nicht mehr für die nächste Saison zu verpflichten.

Als Gast bei den Bezirksoberliga-Heimspielen wurde Michael Bernert von Volker Reichel angesprochen, ob er sich das Traineramt bei den Herren vorstellen könne. Nach einer zweiwöchigen Bedenkzeit habe jener zugesagt. Als Co-Trainer steht ihm Florian Walther zur Verfügung. Tobias Masching übernimmt das Amt des Mannschaftsverantwortlichen.

Sowohl als ehemaliger Spieler als auch als Trainer blickt Michael Bernert auf eine bewegte Karriere zurück. Sein Einstieg in den Handballsport erfolgte als B-Jugendlicher bei der HG Kronach. Nach seinem Umzug nach Redwitz wechselte er zum TV Redwitz (A-Jugend und Herren), es folgten der TV Oberwallenstadt und der TV Michelau. "Das waren grandiose Zeiten" erinnert sich der heute 50-Jährige, der sich dann entschloss, bei der HG Kunstadt nochmals richtig anzugreifen. "Mit der HG Kunstadt hab ich meine schönste Handballzeit erlebt, den Aufstieg von der Bezirksoberliga bis in die Bayernliga."

Die Euphorie eines Aufstiegs möchte er auch mit dem TV Weidhausen nochmals genießen. "Natürlich nicht in der kommenden Saison", grenzt er ein. "Es sind doch etliche junge Spieler vorhanden so dass sich die Mannschaft weiter finden muss." Auch eine Verstärkung mit einzelnen Spielern kann sich Bernert vorstellen.

Für das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen der Handballabteilung wünscht sich Bernert eine Platzierung, die nicht schlechter sein sollte als die in diesem Jahr.

Als Trainer war Michael Bernert bisher im Frauenbereich bei der HG Kunstadt tätig und sicherte sich mit dem Team im ersten Jahr die Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Danach trainierte er drei Jahre die weibliche B-Jugend der SG Kunstadt/Weidhausen. Mit der A-Jugend schaffte er die Landesligaqualifikation.

Seine Erfolge als Trainer bei der TVW-Herrenmannschaft dürften nicht zuletzt von der Trainingsbeteiligung abhängig sein und davon, wie motiviert die einzelnen Spieler sind. Auch der 19-jährige Sohn von Michael Bernert, Louis Bernert, gehört der ersten Herrenmannschaft des TV Weidhausen an. kag/Foto: Gagel

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erfolge Gagel Handballabteilungen Jubiläen Karriere und beruflicher Werdegang Motivation Trainer und Trainerinnen
96279 Weidhausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Martin Reichert

08.01.2020

"Wir wollen in die Bayernliga"

Für den ESC Haßfurt beginnt am Freitag die Aufstiegsrunde. Trainer Hartmann und Sportchef Reichert hoffen auf den großen Coup. » mehr

Raoul Korner wechselte 2016 zu Medi Bayreuth. Foto: Thomas Kienzle/dpa

15.05.2019

Was die Wirtschaft vom Sport lernen kann

Raoul Korner beschreibt bei einem Besuch in der Region, wie sich erfolgreiche Teams formen lassen. Der Bayreuther Basketball-Coach wählt auch mal deutliche Worte. » mehr

BBC-Boss Wolfgang Gremmelmaier verfolgt die Partie gegen Baunach.

01.09.2019

Sport

Auf ein Wort mit dem BBC

Coburgs Basketball-Klub empfing am Freitagabend die Presse. Möglichkeit, ein paar Fragen zu stellen, die Anhängern unter den Nägeln brennen dürften. » mehr

Frohnatur, Führungsspieler, Fanliebling: Steffen Coßbau, hier im Zweitligaspiel des HSC gegen Rimpar am 6. Dezember 2015.	Foto: foto2press/imago images

26.02.2020

Lieber Lehrer als Linksaußen

Steffen Coßbau, früherer HSC-Publikumsliebling, arbeitet an seiner Karriere neben dem Handballsport. In zweieinhalb Jahren will der 32-Jährige in der Berufsschule unterrichten. » mehr

Beim RSV Frohnlach freut sich der gesamte Verein auf die Titelkämpfe am kommenden Samstag und Sonntag.	Foto: privat

12.06.2019

Frohnlach fiebert "Deutscher" entgegen

Am Wochenende sind die besten Schüler und Schülerinnen im Hallenradsport in Ebersdorf zu Gast. Der Ausrichter schickt ein Team ins Rennen. » mehr

Spielt in den Planungen von HSC-Trainer Gorr eine wichtige Rolle: Linksaußen Felix Sproß.	Foto: Henning Rosenbusch

04.03.2020

Sport

HSC 2000 verlängert Vertrag mit Felix Sproß

Handball-Zweitligist Coburg bindet den Publikumsliebling für ein weiteres Jahr an sich. Trainer Gorr plant mit ihm auf der Position des Linksaußens. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 02. 2020
16:02 Uhr



^