Topthemen: LandestheaterVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Das nächste Endspiel

Frohnlach empfängt am Dienstag in der Fußball-Landesliga Nordost den SV Mitterteich. Für den VfL zählt nur ein Sieg.



Sven Wieczorek (Mitte, blaues Trikot) entschuldigt sich beim Bucher Fleischmann für das vorangegangene Foulspiel, das dem Frohnlacher am Samstag die rote Karte und eine Sperre einbrachte.	Foto: Galuska
Sven Wieczorek (Mitte, blaues Trikot) entschuldigt sich beim Bucher Fleischmann für das vorangegangene Foulspiel, das dem Frohnlacher am Samstag die rote Karte und eine Sperre einbrachte. Foto: Galuska  

Frohnlach - Für den VfL Frohnlach (17./21 Punkte) zählt heute um 19 Uhr in einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga Nordost im Willi-Schillig-Stadion gegen den SV Mitterteich (6./42 Punkte) nur ein Sieg.

Die Lage des VfL hat sich durch die 1:4-Pleite am Samstag beim Aufstiegskandidaten TSV Buch weiter zugespitzt. "Nicht die Niederlage an sich ist ärgerlich, sondern das Wie. Die ersten drei Gegentreffer haben wir dem Gegner selbst vorgelegt. Hinzu kam ein obligatorischer Platzverweis, diesmal für Sven Wieczorek wegen zu harten Einsteigens. Es war bereits unsere siebte rote Karte im Laufe der Saison", kritisiert Spielleiter Roland Melzig.

VfL rechnet sich was aus

Trotzdem rechnet er sich gegen Mitterteich gute Chancen auf drei Zähler aus. Im Willi-Schillig-Stadion tritt das Team um Kapitän Christopher Autsch meist mit wesentlich mehr Mumm auf als auswärts. 17 von 21 Zählern wurden zu Hause eingefahren.

Die Gäste aus dem Stiftland haben ihre Schäfchen dank ihrer überragenden Defensive im Trocknen, doch ausgerechnet diese patzte am Wochenende. Es hagelte ein 0:6-Desaster beim nicht zur Crème de la Crème der Liga zählenden SC Schwabach.

"Einige Widersacher aus der Zone der gefährdeten Klubs haben zuletzt gepunktet. Deshalb haben sich unsere Aussichten auf den direkten Klassenerhalt verschlechtert," sagt Melzig. Neben Wieczorek fällt Rene Knie weiterhin verletzt aus.

VfL Frohnlach (Aufgebot): Mozzo/Pfister - A. Schramm, Göhring, Rebhan, Lauerbach, Teuchert, M. Schramm, Hartmann, Pflaum, Autsch, Trawally, Weinreich, Humpert, Werner, Krüger (?). - Es fehlen: Knie (verletzt), Wieczorek (gesperrt), Edemodu (Aufbautraining).

Friesen beim TSV Buch

Einen schweren Stand dürfte der SV Friesen (12./32 Punkte) heute um 19 Uhr in der Nachholbegegnung beim TSV Buch (2./64 Punkte) haben. Die Lage der Frankenwälder spitzt sich nach der jüngsten 2:3-Heimniederlage im Derby gegen den FC Lichtenfels bei sechs Zählern Vorsprung zum obersten Schleudersitz und noch zwei Partien mehr als dessen Inhaber Baiersdorf SV noch nicht zu. Trotzdem möchte Coach Armin Eck seine Truppe möglichst rasch in ein ruhigeres Fahrwasser lotsen.

In der Auseinandersetzung mit den Korbstädtern schien der SVF bei einer 2:1-Halbzeitführung schon auf die Siegerstraße einbiegen, stellte aber dann das Fußballspielen nahezu ein und wurde abgestraft.

In Buch werden die Gäste mit einer strikten Defensiv-Order zu Werke gehen. In ihrem zurückliegenden Auswärtsspiel trotzten sie dem Spitzenreiter ATSV Erlangen auf diese Art und Weise ein 0:0-Unentschieden ab.

SV Friesen (Aufgebot): Kirschbauer/Klier - Lindner, Nützel, Fugmann, Wiebach, Altwasser, Scholz, C. Civelek, Daumann, Haaf, Gehring, Zapf, Sesselmann, Rödel, F. Müller, Baier )?). - Es fehlen: Firnschild (gesperrt), Brandt (Aufbautraining), Roger, Schütz (beide langzeitverletzt). haze

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
16:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Armin Eck Bücher Frohnlach Fußball-Landesligen SV Friesen Werner Krüger
Frohnlach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zweikampf in der Luft zwischen Frohnlachs Lukas Werner (links) und Christian Fleischmann vom TSV Buch.	Foto: Galuska

15.04.2018

Spitzenreiter Buch lässt Frohnlach keine Chance

Der VfL Frohnlach hat sein Auswärtsspiel in der Fußball-Landesliga Nordost beim Spitzenteam TSV Buch klar mit 1:4 (0:3) verloren. » mehr

Steht dem VfL Frohnlach aufgrund einer Sprunggelenksverletzung für etwa sechs Wochen nicht zur Verfügung: Rene Knie. Hier behauptet der Mittelfeldspieler (blaues Trikot) gegen den SC Schwabach den Ball.	Foto: Heinrich Weiß

05.04.2018

Frohnlacher Schicksalsspiel

Der VfL kann sich mit einem Sieg gegen den FSV Bayreuth im Abstiegskampf der Landesliga zurück melden. Die Wischi-Elf will an die gute Leistung gegen Feucht anknüpfen. » mehr

Vor vollen Rängen im Willy-Schillig-Stadion in Frohnlach kämpften VfL-Akteur Sayko Trawally (blaues Trikot) und der Sonnefelder Emre Özdemir im Landesliga-Hinspiel um den Ball. Am Sonntag um 14 Uhr treffen beide Teams in der Rückrunden-Begegnung aufeinander.	Foto: Heinrich Weiß

03.11.2017

Es ist angerichtet

In der Fußball-Landesliga Nordost steigt das Derby zwischen Sonnefeld und Frohnlach. TSV-Spielertrainer Bastian Renk hofft auf bis zu 500 Zuschauer. » mehr

Friesens Trainer Armin Eck hofft, dass seine Fußballer nach viermonatiger Winterpause ihren Rhythmus finden. Am Samstag (16 Uhr) gastiert Frohnlach und am Montag (15 Uhr) die SpVgg Erlangen im Frankenwaldstadion.	Foto: Weiß

30.03.2018

Friesen fiebert Derby entgegen

Es steckt viel Brisanz im Landesliga-Spiel des SV gegen den VfL Frohnlach. Die Frankenwälder wollen am heutigen Samstag ihren Heimvorteil nutzen. » mehr

Der SV Friesen wehrt sich erbittert gegen die Konter des VfL Frohnlach. Hier versucht Andreas Baier (rechts) Sven Wieczorek (links) vom Ball zu trennen.	Foto: Heinrich Weiß

03.09.2017

Balsam für die Seele

Frohnlach siegt mit 3:0 gegen den SV Friesen. Mit dem zweiten Heimsieg sichert sich der VfL wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga Nordost. » mehr

Ab in die obere Tabellenhälfte: Friesens Marco Haaf (grün) widersteht in dieser Szene dem Druck zweier Bayreuther Verteidiger und kommt zum Torschuss. Der SV gewann die Partie letzten Endes mit 2:1.	Foto: Heinrich Weiß

01.09.2017

Derby-Zeit im Willi-Schillig-Stadion

Der achtplatzierte SV Friesen gastiert beim Tabellenvorletzten VfL Frohnlach. Selbstbewusste Sonnefelder bekommen es in der Fußball-Landesliga Nordost mit Mitterteich zu tun. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

ZDF-Casting in Schloss Ehrenburg

ZDF-Casting in Schloss Ehrenburg | 24.04.2018
» 13 Bilder ansehen

HSG Konstanz - HSC 2000 Coburg 31:34

HSG Konstanz - HSC 2000 Coburg 31:34 | 22.04.2018 Konstanz
» 49 Bilder ansehen

Genussfestival in Hofheim

Genussfestival in Hofheim | 22.04.2018 Christian Licha
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2018
16:26 Uhr



^