Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Regionalsport

Der erste Schritt zur Normalität

Ab Montag können die Fußball-Amateure in Bayern wieder trainieren. Die staatliche Freigabe ist aber mit zahlreichen Einschränkungen verbunden.



Ab 11. Mai ist bei den bayerischen Amateurfußballern das Training in Kleingruppen und unter Auflagen möglich.	Symbolfoto: Barbara Gindl/APA/dpa
Ab 11. Mai ist bei den bayerischen Amateurfußballern das Training in Kleingruppen und unter Auflagen möglich. Symbolfoto: Barbara Gindl/APA/dpa  

München - Bis zur Normalität ist es für Bayerns Fußball-Amateure noch ein weiter Weg. Aber mit der Rückkehr zum eingeschränkten Training von diesem Montag an wird ein Anfang gemacht.

Keine Kopfbälle, keine Einwürfe, keine Zweikämpfe - und immer auf den Mindestabstand von 1,5 Metern achten. Nach der Erlaubnis für das eingeschränkte Fußball-Training im Freistaat von Montag an hat der Bayerische Fußball-Verband einen Leitfaden veröffentlicht, den Trainer und Betreuer beachten sollen. "Es geht wieder los!", lautet der Titel des Dokuments, das die Amateure auf einem wichtigen Schritt zurück in den sportlichen Alltag begleitet.

Koch: "Noch weiter Weg"

"Wir wissen, dass es bis zur Rückkehr zur Normalität noch ein weiter Weg ist", sagte BFV-Präsident Rainer Koch. "Jetzt kommt es auf uns alle an, dass wir uns auch strikt an die staatlichen Regelungen halten, wohl überlegt und mit gesundem Menschenverstand die ersten Schritte auf den Plätzen machen."

Für die Fußballer sei diese neue Entwicklung "eine gute Nachricht in dieser schwierigen Phase", sagte Koch. Grundlage, dass auch Fußballtraining überhaupt wieder Schritt für Schritt stattfinden kann, ist die zwingend vorgeschriebene Einhaltung der Voraussetzungen aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates. Es geht dabei besonders um das Einhalten von Hygiene- und Abstandsregeln, aber auch um die maximale Kleingruppen-Größe, die auf fünf Personen - inklusive Trainer und Betreuer - beschränkt ist.

Jugend ab der U12

Koch vertraut darauf, dass die Vereine verantwortungsvoll mit der Möglichkeit umgehen. "Wir sind im Kampf gegen das Virus noch lange nicht am Ende. Vorsicht und Fürsorge sind weiterhin oberstes Gebot", sagte der DFB-Vizepräsident. Im Jugendbereich wird zunächst das Training ab der U12 aufwärts aufgenommen.

Künftig ist auf den Sportplätzen das Aufeinandertreffen von mehreren Gruppen zu vermeiden, die Sportler sollen am besten bereits umgezogen kommen. Das Duschen soll zu Hause erfolgen. Während der Einheiten sollen die Spieler bei den zweikampflosen Übungen auf den Abstand achten. Maximal 20 Spieler sollen auf dem Platz stehen, möglichst zehn pro Hälfte. Wichtige Hygiene-Maßnahmen werden auch mit auf den Weg gegeben: Auf Desinfizieren ist zu achten, eine eigene Trinkflasche soll mitgebracht werden - Spucken und Naseputzen auf dem Feld sind zu vermeiden.

Autor

Christian Kunz
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
15:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Fußball-Verband Duschen Fußball-Verbände Fußballspieler Hygiene Rainer Koch Sportler Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Fußball in Bayern ruht - mindestens bis zum 19. April. Foto: René Ruprecht/Archiv

16.03.2020

Fußball setzt auf unbestimmte Zeit aus

Der BFV reagiert auf die aktuelle Situation. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird frühestens nach dem 19. April erfolgen. » mehr

In den Fußball-Bezirksligen soll analog der Regional-, Bayern- und Landesliga ein zusätzlicher Liga-Pokalwettbewerb durchgeführt werden. Der BFV stellt den Vereinen das Konzept in Kürze vor.	Symbolbild: Bernd Weißbrod, dpa

17.06.2020

Der Pokal als Pausenfüller

Der Bayerische Fußball-Verband plant einen Liga-Pokalwettbewerb auch in den Bezirksligen. Trainer aus der Region stehen dem Vorschlag mit Skepsis gegenüber. » mehr

Der BFV-Vorstand hat in einer Videokonferenz vor dem Hintergrund des am vergangenen Wochenende unter den Vereinen abgefragten Meinungsbildes einstimmig beschlossen, die unterbrochene Saison 2019/20 bis zum 31. August auszusetzen und ab 1. September zu Ende zu spielen - sollte dies durch staatliche Vorgaben möglich sein.	Fotos: BFV

24.04.2020

BFV: Arbeitsgruppen sollen offene Fragen klären

Jetzt ist es offiziell: In den bayerischen Fußball-Amateurligen rollt der Ball frühestens wieder im September. Die Saison 2019/20 soll fortgesetzt werden. Es müssen noch viele Lösungen gefunden werden. » mehr

Die Botschaft ist eindeutig: Es wird in Bayern keine Geisterspiele im Amateurbereich geben. Sollte die Saison fortgesetzt werden, dann nur mit Fans. Foto: Kolb

10.04.2020

Keine Geisterspiele im Freistaat

Der Bayerische Fußball-Verband sieht sich nach einer Umfrage bei seinen Vereinen bestätigt. Ein Saisonabbruch scheint offensichtlich nur das letzte Mittel der Wahl zu sein. » mehr

Ball und Trainingshütchen sollen im Coburger Nachwuchsleistungszentrum am 15. Juni wieder ausgepackt werden.	Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

03.06.2020

Coburger NLZ hält an Neustart Mitte Juni fest

Die Juniorenfußballer des FC Coburg und ihre Eltern müssen sich noch bis nach den Pfingstferien gedulden. Die Vorbereitungen für ein Mannschaftstraining in Corona-Zeiten sind kompliziert. » mehr

Sieht viele offene Fragen im Zusammenhang mit der Saison-Fortsetzung im September: Friesens Coach Armin Eck.	Foto: Heinrich Weiß/Archiv

29.04.2020

"Viele Fragen, keine Lösungen"

Im Leben von Friesens Trainer Armin Eck dreht sich fast alles um Fußball. Die Corona-Krise trifft ihn hart. So schätzt der Ex-Profi die aktuelle Lage ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Christian Kunz

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
15:52 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.