Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Es hapert bei der Chancenverwertung

Der SV Ketschendorf und Sylvia Ebersdorf trennen sich beim Start in die Bezirksliga-Saison mit 1:1. Für die Gäste ist das Remis glücklich.



Ketschendorfs Marc Schwesinger (links) gewinnt das Laufduell gegen Sylvia-Neuzugang Tom Thiel.	Foto: Lisa Hümmer
Ketschendorfs Marc Schwesinger (links) gewinnt das Laufduell gegen Sylvia-Neuzugang Tom Thiel. Foto: Lisa Hümmer  

Coburg/Ebersdorf - Aufsteiger SV Ketschendorf hat am Samstag vor 333 Zuschauern einen guten Start in die Saison in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken-West hingelegt. Gegen den Titelmitfavoriten SC Sylvia Ebersdorf holte das Team von Spielertrainer Patrick Schuberth beim 1:1 (0:0) ein verdientes Unentschieden.

"Ich bin mit dem Punkt zufrieden", sagte Patrick Schuberth nach dem Derby. "Es war ein guter Auftakt und wir haben den Zuschauern attraktiven Fußball geboten. Mit etwas Glück hätten wir sogar drei Punkte mitnehmen können. Investiert haben wir sehr viel und die Mannschaft hat gemerkt, dass wir Bezirksliga können. Das ist für mich das wichtigste. Das Ergebnis sagt erstmal nichts aus. Trotzdem ist das natürlich ein Auftakt, auf den ich aufbauen lässt, auf den wir uns aber nicht ausruhen werden."

In den ersten Minute kam nur Ketschendorf zu Abschlüssen, die aber überhastet abgeschlossen wurden. Nach 15 Minuten gab es die ersten Torannäherungen durch Ebersdorf. Die erste gute Chance für Ketschendorf war ein durch Kopfball von Tritscher nach Flanke von Schuberth, der aber neben dem Tor landete.

Nach einer halben Stunde folgten zwei gute Möglichkeiten für den SVK, wieder durch Tritscher, der aber beides Mal überhastet vergab. Nachdem auch Ketschendorfs Jungkunz aus 18 Meter neben das Sylvia-Tor zielte, rettetete Ebersdorf mit viel Glück das 0:0 in die Halbzeitpause.

Ketschendorf legte gleich nach der Halbzeit wieder den Vorwärtsgang ein. Nach schönem Konter über Jungkunz und Mönch fiel das verdiente 1:0 durch Jungkunz mit strammen Schuss von links ins lange Eck (51.). Die Führung hielt aber nicht allzu lange. Nur fünf Minuten später fiel der Ausgleich durch Knoch, der eine Unordnung in der Ketschendorfer Abwehr ausnutzte und aus zwei Metern einköpfen konnte.

Danach kam Ebersdorf kurz besser auf. Mitten in die Drangphase hatte erneut Tritscher die nächste Großchance für den SVK. Zunächst parierte SC-Torwart Knauer und auch der Nachschuss ging neben das Gehäuse. Danach gab es viele Freistöße aus dem Halbfeld für Ketschendorf, die aber keine Gefahr erzeugten. Die nächste SVK-Möglichkeit bot sich wieder Tritscher, er scheiterte aber am Gäste-Torwart. In der 80 Minute wurde Ebersdorfs Andreas Böhnlein mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. In den letzten Minuten gab es keine gefährlichen Aktionen mehr.

Fazit: Glücklicher Punktgewinn für Ebersdorf; Ketschendorf mit viel mehr Chancen, aber vor dem Tor noch zu "grün".

SV Ketschendorf: Shabestari, Reuss, Wuttke, Krüger, Mönch (81. Koc), Rudolph, Jungkunz (86. Griebel), Dietz, M.Schwesinger, Tritscher, Schuberth (68. S. Schwesinger).

SC Sylvia Ebersdorf: Knauer, Pawellek, Tranziska (58. Pöche), Böhnlein, Zapf (58. Pietschmann), Knoch, Thiel, Heidenreich, Pechtold, Dalke, Özer.

Schiedsrichter: Andreas Voll.

Zuschauer: 333.

Tore: 1:0 Jungkunz (51), 1:1 Knoch (56.) . hm

SV Ketschendorf -

SC Sylvia Ebersdorf


1:1


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 07. 2019
18:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Glück SV Ketschendorf Zufriedenheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach seinen nun schon rund sechs Jahren beim HSC hat man sich in Coburg an das Bild gewöhnt: Umringt von seinen Spielern gibt Jan Gorr taktische Anweisungen in einer Auszeit. Die Szene stammt von Ende April, als der HSC zu Hause Rimpar mit 24:20 besiegte.	Foto: Henning Rosenbusch

07.06.2019

Sport

"Wir sind alles, aber kein Überverein"

Eine Saison mit Aufs und Abs geht für den HSC 2000 zu Ende. Jan Gorr, Gesicht der Coburger Handballer, blickt zurück, voraus - und reagiert auf Kritik. » mehr

Coburger Vormachtstellung bei der Junioren-Stadtmeisterschaft: Der Nachwuchs des FCC holte in allen Altersklassen den Titel. Auch bei der C-Junioren-Hallenkreismeisterschaft in Kronach waren die "Vestekicker" das Maß aller Dinge. In dieser Szene versucht ein Coburger Spieler (oranges Trikot) den Torhüter des Finalgegners JFG Rödental zu überwinden. Der FCC siegte am Ende mit 1:0 und gewann das Turnier.	Fotos: Heinrich Weiß (1), Frank Wunderatsch (1), privat (2)

06.02.2019

Neues Konzept, neues Glück?

Der FC Coburg beherrscht die Fußball-Stadtmeisterschaft der Junioren nach Belieben. Das sorgt bei anderen Klubs für Frust. Eine Erweiterung des Teilnehmerkreises könnte für mehr Spannung sorgen. » mehr

Das erfolgreiche Eberner Kickbox-Team bei der bayerischen Meisterschaft in Erding (von links, hinten): Trainer Jürgen Schorn, Johanna Zeitler, Alea Genslein, Darius Strätz, Jan Uwe Sauerteig, (vorne) Jannik Spinler, Annalia Heiles, Lenja Eller, Jannik Vießmann und Jule Greul.	Foto: Dietz

17.05.2019

Hohe Auszeichnung für Johanna Zeitler

Das Eberner Kickbox-Team glänzt bei der bayerischen Meisterschaft. Neun der insgesamt elf Starter stehen auf dem Podest. » mehr

Mönchrödens Kapitän Niklas Ehrlich (blaues Trikot) trifft mit seinem TSV am Wochenende auf Mitwitz, für den Ketschendorfer Spielführer Simon Reuss und seinen SV geht es nach dem ersten Saisonsieg nach Ebensfeld.	Foto: Lisa Hümmer

03.08.2019

Bleibt Mönchröden dran am Spitzenreiter?

Der TSV, bislang noch ohne Gegentor in der neuen Bezirksliga-Saison, läuft am Samstag daheim im Wildpark auf. Beim Gegner Mitwitz hofft man auf den "lieben Gott". » mehr

Paul Pleiner vom TSV Sonnefeld (schwarzes Trikot) setzt sich im Laufduell gegen Mitwitz‘ Kapitän Marc Hofmann durch.	Foto: Lisa Hümmer

27.07.2019

Livestream: TSV Schammelsdorf - TSV Sonnefeld

Schammelsdorf gehörte in der Saison 2018/19 zu den Spitzenteams der Liga, befindet sich aber offensichtlich noch nicht in Topform. » mehr

Der FC Mitwitz gastiert nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen den FSV Buttenheim - hier behauptet sich FCM-Torschütze Niklas Arm (rechts) gegen Frank Kramer - am Mittwochabend zum Bezirksliga-Derby beim Landesliga-Absteiger TSV Sonnefeld.	Foto: Heinrich Weiß

23.07.2019

Derby in Sonnefeld

Der TSV erwartet nach dem Erfolg zum Auftakt in der Fußball-Bezirksliga am Mittwoch Mitwitz. Ketschendorf muss am Donnerstag im Wildpark gegen Mönchröden ran. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kneipenfestival Honky Tonk in Haßfurt

Kneipenfestival Honky Tonk in Haßfurt | 22.09.2019 Haßfurt
» 7 Bilder ansehen

Round Table Kinderfest HUK-Coburg Arena

Round Table Kinderfest HUK-Coburg Arena | 22.09.2019 Coburg
» 31 Bilder ansehen

Jagdverband Jubiläum in Haßfurt

Jagdverband Jubiläum in Haßfurt | 22.09.2019 Haßfurt
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 07. 2019
18:48 Uhr



^