Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Regionalsport

"Es war eine Blamage"

Das Team von Bastian Renk geht in der Fußball-Landesliga gegen Haibach unter. Am Ende steht eine 0:10-Klatsche.



Nicht nur Frohnlachs Stürmer Daniel Oppel (blaues Trikot) kam gegen Haibach ins Stolpern. Die ganze Mannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag.	Foto: Hagen Lehmann
Nicht nur Frohnlachs Stürmer Daniel Oppel (blaues Trikot) kam gegen Haibach ins Stolpern. Die ganze Mannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag. Foto: Hagen Lehmann  

Frohnlach - Mit großer Freude haben die Anhänger des VfL Frohnlach den Abpfiff von Schiedsrichter Schuller aus dem oberpfälzischen Freudenberg wahrgenommen. Vorausgegangen waren in der Geschichte des VfL Frohnlach denkwürdige 90 Fußball-Minuten. Gegen eine von Trainer Zeuch perfekt eingestellte Gästemannschaft aus Haibach waren die Frohnlacher im Landesliga-Spiel chancenlos. Die Gäste agierten aus einer Dreierkette in der Abwehr, welche sich aber permanent auf eine Fünferkette bei Frohnlacher Ballbesitz verdichtete, sodass die Haibacher fast alle Zweikämpfe im Mittelfeld für sich entschieden und dann auf die an diesem Tag dem Haibacher Kombinationsfußball nicht gewachsene Frohnlacher Abwehr losstürmten. Mann des Tages war Nikolaos Koukalias, dem gleich vier Treffer gelangen, und der neben Baris Eren und Marco Trapp beim geschlossenen Auftritt der Gäste herausragte.

Die Partie hätte anders enden können, wenn Frohnlach den guten Start in die Partie mit der Führung gekrönt hätte. Daniel Oppel übersah einmal den besser postierten Kevin Hartmann und scheiterte dann freistehend am gut reagierenden Alpay Sevim. Im Gegenzug fiel das 0:1, als Nikaloas Koukalias in einen zu kurzen Rückpass von Ata Simitqi auf Torwart Jonas Hempfling lief. Gleich drauf das 0:2 durch Marco Trapp, der Lukas Schneider narrte. Nun war die Frohnlacher Abwehr durcheinander und Haibach erhöhte durch Nikaloas Koukalias, der von Tim Rebhan allein gelassen wurde.

Kurz vor der Halbzeit das 0:4: Lukas Pflaum verlor einen Zweikampf im Mittelfeld und es ging wieder schnell über die rechte Abwehrseite und Nikaloas Koukalias schaffte den Hattrick. In der zweiten Halbzeit musste Frohnlach ab der 55. Minute auf Ata Simitiqi wegen einer Gelb-Roten Karte verzichten und in Überzahl erhöhte Haibach das Ergebnis in regelmäßigen Abständen. Erfolgreich waren Christian Breunig (dreimal), erneut Nikaloas Koukalias, Marvin Rehm und Team-Oldie Marco Trapp.

Stimmen zum Spiel

Bastian Renk (Spielertrainer VfL Frohnlach): "Es war eine Blamage, für die ich die Verantwortung übernehme. Leider habe ich es nicht geschafft, die Mannschaft vor und während des Spiels auf den starken Gegner einzustellen. Wir werden das Spiel intern nachdrücklich aufarbeiten, damit sowas nicht mehr vorkommt."

Christian Tremel (Torwart-Trainer des VfL Frohnlach): "Das war heute eine sehr schmerzhafte Niederlage. Das positive an der Niederlage ist aber, dass es auch nur drei Punkte sind und ich bin überzeugt davon, dass die Mannschaft das wiedergutmachen wird."

Torsten Zeuch (Trainer SV Alemannia Haibach): "Wir wollten unsere negativen Ergebnisse der letzten Wochen vergessen machen und hier selbstbewusst auftreten. Das Ergebnis zeigt, dass uns das gelungen ist. Allerdings hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn wir nach zehn Minuten hinten liegen. Danach haben wir klasse Fußball gezeigt.

Statistik

VfL Frohnlach: Hempfling - T. Rebhan (62. Minute E. Özdemir), Simitiqi, Lauerbach, Schneider, Riedel, Pflaum, Kleylein (46. Minute Scheler), Oppel (62. Minute Jakob), T. Özdemir, Hartmann.

SV Alemannia Haibach: Sevim - Korn, März, Schrod (66. Minute Reis), Wadel, Eren (60. Minute Pazienza), Gerhart, Koukalias, Sauerwein, Breunig, Trapp (64. Minute Rehm).

Schiedsrichter: Schuller (Freudenberg).

Zuschauer: 160.

Tore: 0:1 Koukalias (10.), 0:2 Trapp (14.), 0:3 Koukalias (17.), 0:4 Koukalias (39.), 0:5 Koukalias (55.), 0:6 Gerhart (62.), 0:7 Breunig (71.), 0:8 Rehm (75.), 0:9 Breunig (83.), 0:10 Breunig (88.).

Gelbe Karten: Simitiqi, Pflaum/Eren, Sevim, Trapp. - Gelb-Rote Karten: Simitiqi (54. Minute)/-. gw

VfL Frohnlach -

SV Alemannia Haibach


0:10


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 08. 2019
19:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Gelassenheit SV Alemannia Haibach Spielertrainer Torhüter Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Frohnlachs Ata Simitci (gelbes Trikot) duelliert sich mit Dominik Sperlein vom SV Memmelsdorf.	Foto: Lisa Hümmer

28.07.2019

339 Tage lange Heimserie reißt

Das Team von Bastian Renk verliert erstmals in der neuen Saison in der Fußball-Landesliga. Dem VfL unterlaufen zu viele Fehler im eigenen Spiel. » mehr

Die Coburger Lukas Riedelbauch (Mitte) und Sertan Sener (rechts) attackieren einen Spieler des FC Geesdorf.	Foto: Hans Haberzettl

21.07.2019

FCC vermasselt sich den Saisonstart

Die Coburger verlieren ihr Heimspiel in der Fußball-Landesliga Nordwest gegen Geesdorf mit 0:4. Vincent Held erzielt alle Treffer in Hälfte eins. » mehr

Ob die Frohnlacher, wie hier Lukas Pflaum gegen Friesen, am Samstag Grund zum Jubeln haben wird sich ab 15 Uhr im Willi-Schillig-Stadion zeigen.	Foto: Heinrich Weiß

09.08.2019

Livestream: VfL Frohnlach - SV Alemannia Haibach

Der VfL empfängt in der Fußball-Landesliga den SV Alemannia Haibach. » mehr

Frohnlachs Tayfun Özdemir (links) kann im Landesliga-Derby dieses Mittelfeld-Duell gegen den Coburger Daniel Alles für sich entscheiden.

Aktualisiert am 02.08.2019

Ein Derby wie in besten Zeiten

Der FC Coburg und der VfL Frohnlach liefern sich vor 980 Zuschauern in der Fußball-Landesliga einen packenden Kampf. » mehr

Großer Jubel im Frohnlacher Lager: Der VfL freut sich nach dem Remis in Schammelsdorf über die Rückkehr in die Landesliga.	Foto: Heinrich Weiß

26.04.2019

VfL Frohnlach holt sich vorzeitig den Titel

Das Team von Bastian Renk macht drei Spieltage vor Saisonende in der Bezirksliga die Meisterschaft perfekt. Dem VfL Frohnlach genügt bei Verfolger Schammelsdorf ein Unentschieden. » mehr

Starker Beginn: Lina Zimmermann am Balken.

15.05.2019

Zimmermann wiederholt Vorjahres-Sieg

Die 15-jährige Turnerin des TV Ketschendorf gewinnt den Hofgarten-Pokal in Veitshöchheim. Sie setzt sich gegen starke Konkurrenz durch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 08. 2019
19:28 Uhr



^