Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Regionalsport

FCC-Jugend mit Meisterschafts-Viererpack

Die Fußballer aus dem Nachwuchsleistungszentrum trumpfen auf. Zwei Teams kehren auf die bayerische Landesebene zurück.



Meister der A-Junioren-Bezirksoberliga und Aufsteiger in die Landesliga Nord: Die U19 des FC Coburg mit (hinten von links) Co-Trainer Steffen Pluta, Alexander Böhm, Jonas Treubig,Julian Lippoldt, Fabian Kestel, Alexander Peetz, Lovis Pietsch, Niklas Münch, Ricardo König, Trainer Lars Scheler, (vorne von links) Fatullah Noori, Saleh Gharib, Arsalan Hajian, Marlon Schad, Maximilian Rang, Luis Krempel, Paul Pleiner, Anton Schmidt, Dariush Shabestari, Paul Schmidt.
Meister der A-Junioren-Bezirksoberliga und Aufsteiger in die Landesliga Nord: Die U19 des FC Coburg mit (hinten von links) Co-Trainer Steffen Pluta, Alexander Böhm, Jonas Treubig,Julian Lippoldt, Fabian Kestel, Alexander Peetz, Lovis Pietsch, Niklas Münch, Ricardo König, Trainer Lars Scheler, (vorne von links) Fatullah Noori, Saleh Gharib, Arsalan Hajian, Marlon Schad, Maximilian Rang, Luis Krempel, Paul Pleiner, Anton Schmidt, Dariush Shabestari, Paul Schmidt.   » zu den Bildern

Coburg - Meisterschaft und Aufstieg im Viererpack: Obwohl in den meisten Fußball-Jugendligen noch gespielt wird, haben sich die Nachwuchsteams des FC Coburg schon jetzt die ersten Titel gesichert. Mit U19, U15, U14 und U13 stehen vier Mannschaften aus dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des FCC als Klassenprimus fest und haben es damit ihrer ersten Mannschaft, die vor Wochenfrist die Rückkehr in die Landesliga erstürmt hat, in Sachen Aufstieg gleich getan.

Sofortige Rückkehr

Die von Lars Scheler und seinem Co-Trainer Steffen Pluta gecoachten A-Junioren konnten die letztjährige Scharte des äußerst unglücklichen Landesligaabstiegs postwendend auswetzen. In einem ganz engen Titelrennen setzten sich die fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestehenden Vestekicker in der Bezirksoberliga durch. Nur eine Saisonniederlage und 49 Punkte sowie 55:19 Tore aus 22 Spielen bedeuten Platz eins und den Aufstieg in die Landesliga Nord.

Mit der Maximalausbeute

Eine fast schon unwirklich erfolgreiche Saison haben die drei C-Junioren-Mannschaften des FC Coburg hingelegt. Die von Oliver Bernhardt und seinem Co-Trainer Reiner Eichhorn betreute C1 (U15) des FCC steht nach 20 von 22 Saisonspielen mit der Maximalausbeute von 60 Punkten und 132:9 Toren als Meister der Bezirksoberliga fest und wird in der kommenden Spielzeit in der Bayernliga Nord antreten.

Ohne Niederlage

Die vom Trainerduo Marcel Büchner und Tim Niechziol angeleitete C2 (U14) ist einen Spieltag vor Schluss bei 55 Punkten und 111:13 Toren aus 19 Spielen ohne Niederlage in der Kreisliga Coburg/Kronach nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen. Sie wird 2018/19 der Bezirksoberliga angehören, was umso beachtlicher ist, als die Vestekicker damit die um ein Jahr ältere Konkurrenz im Kreis hinter sich gelassen hat.

Uneinholbar vorne

Den Triumph komplett macht die vom NLZ-Leiter Markus Fischer trainierte C3 (U13) des FCC: Obwohl zwei Jahre jünger als die meisten Gegner, stehen die jungen FCC-Talente einen Spieltag vor Schluss uneinholbar auf Rang eins der U15 Gruppe 2 Coburg/Kronach Süd und als Aufsteiger in die Kreisliga fest. Sie haben ebenfalls das Kunststück vollbracht, in ihren bislang 13 Spielen bei 37 Punkten und 69:20 Toren ungeschlagen geblieben zu sein.

Der Zweite Vereinsvorsitzende und Jugendleiter des FCC, Alexander Pietsch, macht aus seinem Stolz keinen Hehl: "Es ist schlicht großartig, wie konzentriert, lernwillig und erfolgshungrig unsere Nachwuchsteams in dieser Saison agieren." Weitere Meisterschaften für den FC-Nachwuchs sind in der laufenden Saison übrigens noch möglich. hg

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 06. 2018
15:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fußballspieler
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Torjubel der Coburger Fußballer - den gab es in den vergangenen drei Bezirksliga-Begegnungen rekordverdächtige 22 Mal. Foto: Hartmut Guhling

24.04.2018

"Wir schauen von Spiel zu Spiel"

Der Rückstand der Coburger Fußballer auf Bezirksliga-Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg beträgt nur noch einen Punkt. FCC-Coach Matthias Christl bleibt gelassen. » mehr

Probe für den Ernstfall: Michael Schulz übt mit seinen jüngsten Schützlingen schon einmal das fachgerechte Einkleben der Sticker. Das Sammelalbum des SV Coburg-Ketschendorf erscheint am 14. Oktober. Fotos: David Büttner

28.07.2017

Kleber und Sammler

Ketschendorfs Fußballer erscheinen in einem Sammelalbum im Panini-Stil. Es ist eine Premiere in der Region. » mehr

Fünf Kinder freuten sich über den ersten Grad (Weiß-Gelb) der Basisstufe. Zwei Jungen erreichten den vierten Grad (Orange).

09.08.2018

Kung-Fu-Talente meistern Gürtelprüfung

46 junge Athleten zeigen bei Kampfsport-Übungen ihr Können. Auch Tests zu Körperbeherrschung und Kraft stehen auf dem Plan. » mehr

Luftkampf: Coburgs Tevin McCullough (rotes Trikot) setzt sich gegen den Bayreuther Edwin Schwarz im Kopfballduell durch.	Foto: Hans Haberzettl

07.08.2018

FC Coburg wehrt sich tapfer

Die "Vestekicker" liefern der SpVgg Bayreuth in der ersten Runde des Toto-Pokals einen großen Kampf. Der Regionalligist entscheidet die Partie durch zwei Standards. » mehr

Coburgs Fabian Carl (schwarzes Trikot) erzielte gegen den SV Memmelsdorf/Ofr. zwei Treffer. Dennoch ging sein Team am Ende leer aus.	Foto: Hartmut Guhling

05.08.2018

Coburger Aufholjagd kommt zu spät

Der FC verliert in der Fußball-Landesliga gegen Memmelsdorf/Ofr. mit 2:3. Trotz Niederlage ist Coach Scheler mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. » mehr

Zwei, die den Sprung nach ganz oben schaffen können und in der Region mit dem Fußballspielen angefangen haben: Niklas Dorsch (links) und Erik Engelhardt.	Foto: Imago/Wolfgang Zink

15.01.2018

Ein guter Jahrgang

Gemeinsam trainierten sie in der Fußballschule in Rehau, nun setzen sie zum Sprung an: Niklas Dorsch und Erik Engelhardt. Ihr ehemaliger Coach erinnert sich an die Youngsters. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderumzug beim Kronacher Freischießen

Kinderumzug beim Kronacher Freischießen | 14.08.2018
» 31 Bilder ansehen

Festumzug in Kronach Kronach

Festumzug in Kronach | 12.08.2018 Kronach
» 89 Bilder ansehen

Freischießen in Kronach

Freischießen in Kronach - Donnerstag | 09.08.2018
» 55 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 06. 2018
15:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".