Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Regionalsport

Kein Spaziergang

Der HSC 2000 Coburg II empfängt am Sonntag Friedberg. Der Titelgewinn in der Handball-Bayernliga ist kein Thema mehr in dieser Saison.



Am Sonntag in der Handball-Bayernliga gegen den TSV Friedberg gefordert: Max Preller (rechts) vom HSC 2000 Coburg II.	Foto: Iris Bilek
Am Sonntag in der Handball-Bayernliga gegen den TSV Friedberg gefordert: Max Preller (rechts) vom HSC 2000 Coburg II. Foto: Iris Bilek  

Coburg - Mit dem klaren 26:21-Erfolg und einer sehr guten Gesamtleistung bei HT München hat sich die zweite Garnitur des HSC 2000 Coburg für die vorherige Niederlage gegen HaSpo Bayreuth rehabilitiert und den vierten Platz in der Handball-Bayernliga behauptet. Am Sonntag um 16 Uhr erwartet das Team des Trainersduos Göhl/Riehn den TSV Friedberg im Sportzentrum Nord.

An der Spitze gab es durch die überraschende 25:28-Niederlage der TG Landshut beim TSV Lohr einen Wechsel. Bayreuth verdrängte nach dem 32:19-Kantersieg gegen TV Erlangen-Bruck aufgrund der besseren Tordifferenz die jetzt punktgleichen Niederbayern (je 26:6) von Rang eins. Beide werden vom VfL Günzburg (24:6) hart bedrängt. Günzburg hat neben der Niederlage in Lohr auch zwei Mal gegen den TSV Friedberg den Kürzeren gezogen. Eben dieser gastiert nun am Sonntag bei der HSC-Reserve. Die Friedberger sind am vergangenen Spieltag bei TuS Fürstenfeldbruck II sang- und klanglos untergegangen und bescherten dem Schlusslicht damit den ersten Saisonsieg.

Dass die bayerischen Schwaben deshalb ganz einfach zu bezwingen sein werden, darauf darf das Team der Trainer Ronny Göhl und Till Riehn keinesfalls hoffen. Auch der klare 32:24-Hinspielerfolg des HSC bietet keine Sieggarantie, weil es in dieser Liga bereits einige überraschende Ergebnisse gegeben hat.

Deshalb warnen die HSC-Übungsleiter davor, den Tabellenneunten zu unterschätzen. Auch der Spielverlauf in München war letztlich nicht so einseitig, wie es das Endergebnis ausdrückt. Denn es dauerte bis nach der Halbzeitpause (12:13), ehe Coburg in Schwung kam. Die Coburger Reserve muss gegen Friedberg eine ähnlich gute Leistung zeigen, um die zwei Punkte einzufahren. Das ist unabhängig von der Tagesform der Gäste. Insgesamt hat sich die Mannschaft von Christina Seidel, seit Saisonbeginn tätig und einzige Frau unter den Cheftrainern in Bayerns höchster Spielklasse, bislang gut gehalten. Benjamin von Petersdorff und Felix Dorsch sind ein gutes Duo im Tor, Timo Rosenberger und Fabian Abstreiter gefährliche Angreifer und in der Abwehr bilden Florian Wiesner und Andreas Dittinger einen stabilen Mittelblock.

Für die Gelb-Schwarzen heißt es also, gleich von Beginn an konzentriert loszulegen. Der Lazarett der HSC-Reserve lichtet sich auch langsam. Am Sonntag werden Niklas Knauer und Ferdinand Schmitt wieder dabei sein, voraussichtlich auch Dino Mustavic und Rick Harder. Aufstellungssorgen hat das Trainerduo nicht. Laut Ronny Göhl werde ab jetzt daran gearbeitet, die heuer verpasste Rückkehr in die 3. Liga in der nächsten Saison anzupeilen.

Vorläufiges Aufgebot des HSC II: Fabian Apfel/Tim Titze (Tor); Max Preller, Marvin Munoz, Felix Dettenthaler, Dominic Kelm, Jakob Kassing, Luis Neumann, Jonathan Rivera, Dino Mustavic, Dominik Bühler, Rick Harder, Andreas Wolf.

Autor

Erich Bilek
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2020
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Wolf HSC 2000 Coburg Niederlagen und Schlappen TSV Lohr
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coburgs Dominik Bühler erzielt hier einen seiner insgesamt drei Treffer gegen den TV Erlangen-Bruck.	Foto: Iris Bilek

13.01.2020

Coburger Heimserie reißt

Die HSC-Reserve verliert gegen Erlangen-Bruck mit 28:29 (12:16) Toren. Der Abstand zur Tabellenspitze in der Handball-Bayernliga der Männer beträgt nun schon fünf Punkte. » mehr

Kooperation zweier Ex-Eisenacher im lettischen Nationalteam: Girts Lilienfelds (vorne) sperrt im EM-Spiel gegen Holland den Weg für seinen Kollegen Aivis Jurdzs (am Ball) frei. Fotos: Laurent Theophile/imago images / Henning Rosenbusch

15.01.2020

Die erste und letzte Europameisterschaft

Girts Lilienfelds steht im Alter von 37 Jahren noch einmal für Lettland auf der Platte. Für den Coburger Rückraumspieler sind seine Minuten und sein Tor gegen Holland emotionale Momente. » mehr

Nach dem Jubelsturm gegen Hüttenberg geht es für Spitzenreiter Coburg als haushoher Favorit zur HSG Krefeld.	Foto: Henning Rosenbusch

vor 3 Stunden

Ein ungleiches Duell

Wenn der HSC 2000 am Samstag nach Krefeld reist, trifft der Tabellenerste auf den Letzten. Zwischen den Teams liegen 31 Punkte. » mehr

Der Baunataler Felix Geßner überwindet HSC-Torhüter Fabian Apfel.	Foto: I. Bilek

22.04.2019

Andreas Wolf rettet HSC-Reserve einen Zähler

Coburgs Rückraum-Spieler trifft in der Drittliga-Partie gegen Baunatal in der letzten Minute zwei Mal. Den Vestestädtern fehlen noch zwei Punkte, um Rang 14 zu sichern. » mehr

Coburgs dreifacher Torschütze Dominik Bühler lieferte sich intensive Duelle mit seinem Pendant vom TV Germania Großsachsen.	Foto: Iris Bilek

11.03.2019

Ein verlorener Punkt

Die Reserve des HSC 2000 verspielt vor heimischer Kulisse eine Sechs-Tore-Führung. Coburgs Drittliga-Handballern droht zusehends der Abstieg. » mehr

Hrvoje Horvat mit der Auszeichnung zum kroatischen Handballer des Jahrhunderts.	Foto: Archiv/Henning Rosenbusch

15.01.2020

"Ich kann nicht verlieren"

Handball-Fachmann Hrvoje Horvat freut sich auf das EM-Duell Deutschland gegen Kroatien. So sieht der frühere Coburger Trainer die Gegner der DHB-Auswahl. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Seßlach

Faschingsumzug in Seßlach | 25.02.2020 Seßlach
» 32 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Welitsch

Faschingsumzug in Welitsch | 25.02.2020 Welitsch
» 15 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Wallenfels

Faschingsumzug in Wallenfels | 25.02.2020 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

Autor

Erich Bilek

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2020
16:46 Uhr



^