Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Kunstadt/Weidhausen zahlt weiter Lehrgeld

Die Handballerinnen der SG kassieren im vierten Spiel die vierte Niederlage. Die Fehlerquote beim Aufsteiger ist zu hoch.



Trotz einer Knieverletzung biss Fabienne Seufert (links) beim Gastspiel der SG Kunstadt/Weidhausen in Sulzbach-Rosenberg auf die Zähne und erzielte so immerhin sechs Treffer. Foto: mts
Trotz einer Knieverletzung biss Fabienne Seufert (links) beim Gastspiel der SG Kunstadt/Weidhausen in Sulzbach-Rosenberg auf die Zähne und erzielte so immerhin sechs Treffer. Foto: mts  

Sulzbach-Rosenberg/Burgkunstadt/Weidhausen - Weiter Lehrgeld bezahlen müssen die Handballerinnen der SG Kunstadt/Weidhausen bei ihrem Comeback in der Landesliga Nord. Am Samstag setzte es im vierten Saisonspiel bereits die vierte Niederlage - und dies zum ersten Mal recht deutlich. Bei der 25:31 (9:16)-Auswärtspleite der SG beim heimstarken HC Sulzbach-Rosenberg beging das Team von Trainerin Christine Gahn noch die gleichen Fehler wie in der Vorwoche in Forchheim.

Der klare Zwischenstand von 12:4 aus Sicht der Oberpfälzerinnen machte das Dilemma der SG bereits in der 22. Minute deutlich: Wieder einmal fand man nicht ins Spiel, zeigte sich von der lautstarken Kulisse des Gastgebers beeindruckt und wurde für die Nachlässigkeiten im Abschluss gnadenlos bestraft. Im besonderen Maße galt das für HC-Spielerin Sara Ertel, die nach dem noch recht ausgeglichen Start (5:3; 11. Minute) das Offensivspiel ihres Teams an sich riss und mit drei Toren in Serie die erste Acht-Tore-Führung quasi im Alleingang besorgte. Neben ihr bekam der SG-Abwehrblock auch Lisa Wagner und Wiebke Lang kaum in den Griff. Immerhin wehrten sich die Gäste und verkürzten über Fabienne Seufert und Nora Glaß auf 13:8 (27.), ehe der HC doch noch zur klaren 16:9-Pausenführung kam.

Die Hoffnung auf eine Aufholjagd wie noch in der Vorwoche musste bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff wieder begraben werden. Bis zu diesem Zeitpunkt erzielte der HC drei Treffer zum vorentscheidenden 19:9, während die Gäste vom Obermain in der Offensive weiterhin mit ihrer Chancenverwertung haderten. Immerhin biss die angeschlagene Fabienne Seufert auf die Zähne, und Nadine Freitag suchte beherzt den Abschluss. Beide kamen so zusammen auf 13 Treffer, denen aber die elf Tore von Sara Ertel entgegenstanden.

Sulzbach-Rosenberg trat bis zum Schlusspfiff entschlossener und sehr souverän auf, so dass die Gahn-Truppe kein einziges Mal mehr in Reichweite kam, den Rückstand aber bis zum 31:25-Endstand noch im Rahmen des Vertretbaren halten konnte.

SG Kunstadt/Weidhausen: K. Pitterich/Fritz (Tor) - Freitag 7/3, Seufert 6, Held 4, Glaß 3, Riedel 3, Kübrich 1, Staudt 1, Weber, Bauer, Berghold, Schnack.

HC Sulzbach-Rosenberg: Hübner (Tor) - Ertel 11/4, Wagner 5, Lang 4, Mutzbauer 4, Theil 2, Plößl 2, S. Häckl 1/1, T. Häckl 1, Link, Müller, George, Eckert, Zimmermann.

Schiedsrichter: Ebeling/Ertel. mts

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fehler Niederlagen und Schlappen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein beeindruckendes Landesliga-Debüt bei den Frauen der SG Kunstadt/Weidhausen feierte Nora Glaß (am Ball), die dank ihrer Dynamik viele Lücken in die Abwehr des SC Schwabach riss, dabei drei Tore erzielte, aber am Ende die unglückliche 17:18 (6:7)-Auftaktniederlage gegen den Meisterschaftskandidaten nicht verhindern konnte. Foto: mts

16.09.2019

Kunstadt/Weidhausen verpasst Sensation

Die SG bietet nach ihrer Rückkehr in die Handball- Frauen-Landesliga eine starke Vorstellung. Am Ende verliert das Team von Christine Gahn gegen den SC Schwabach nur knapp mit 17:18. » mehr

Kevin Hartmann (in Rot), Frohnlachs Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0, duelliert sich mit Frederik Döpfert vom FC Fuchsstadt um den Ball. Foto: Lisa Hümmer

25.08.2019

"Wir hätten gewinnen müssen"

Frohnlach präsentiert sich stark verbessert und holt in der Landesliga einen Zähler. Zufrieden ist VfL- Spielertrainer Bastian Renk damit aber nicht. » mehr

Der Friesener Felix Müller (grünes Trikot), hier im Zweikampf mit Frohnlachs Tayfun Özdemir, steht gegen Röllbach aufgrund einer Knöchelverletzung voraussichtlich nicht zur Verfügung.	Foto: Heinrich Weiß

16.08.2019

Livestream: FC Coburg - TSV Unterpleichfeld

Anstoß: Samstag, 17. August, 16 Uhr. » mehr

Kurz vor der Strafraumgrenze grätscht der Unterpleichfelder Lukas Gull in den Laufweg von Nikolai Altwasser, erwischt aber nicht den Ball, sondern foult den Friesener. Weil Gull das Foul als letzter Mann begeht, fliegt er mir Rot vom Platz.	Foto: Heinrich Weiß

04.08.2019

Wiedergutmachung gegen den Ersten

Nach dem Rückschlag in Lengfeld holt sich Friesen gegen den Landesliga-Primus zu Hause einen Punkt. Im Lager der Gastgeber hadert man dennoch mit dem Referee. » mehr

1. FC Lichtenfels - 1. FC Nürnberg 0:8

02.08.2019

Livestream: SV Alemannia Haibach - FC Lichtenfels

Knüppeldick hat es den FC Lichtenfels zum Saisonstart getroffen. » mehr

Frohnlachs Tayfun Özdemir (links) kann im Landesliga-Derby dieses Mittelfeld-Duell gegen den Coburger Daniel Alles für sich entscheiden.

Aktualisiert am 02.08.2019

Ein Derby wie in besten Zeiten

Der FC Coburg und der VfL Frohnlach liefern sich vor 980 Zuschauern in der Fußball-Landesliga einen packenden Kampf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Neugestaltung Bahnhof Coburg

Neugestaltung Bahnhof Coburg | 13.11.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Queen of Sand in der NP

Queen of Sand in der NP | 13.11.2019 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:42 Uhr



^