Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Regionalsport

SG macht den Klassenerhalt perfekt

Die Coburger Schützen beenden die Saison in der 1. Luftgewehr-Bundesliga Süd auf Platz acht. Die letzten Wettkämpfe verlaufen überaus spannend.



Topleistung zum Saisonabschluss in der 1. Luftgewehr-Bundesliga Süd: Nikola Mazurova von der SG Coburg erzielte gegen Germania Prittlbach 400 Ringe.	Foto: NP-Archiv/Hans Haberzettl
Topleistung zum Saisonabschluss in der 1. Luftgewehr-Bundesliga Süd: Nikola Mazurova von der SG Coburg erzielte gegen Germania Prittlbach 400 Ringe. Foto: NP-Archiv/Hans Haberzettl  

Niederlauterbach/Coburg - Die Luftgewehrmannschaft der SG Coburg hat die Saison in der 1. Bundesliga Süd auf dem achten Platz beendet. Am letzten Wettkampfwochenende in Niederlauterbach machte das "Team CO" den Klassenerhalt perfekt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Germania Prittlbach folgte ein 4:1-Sieg über Hubertus Kastl.

Zum Abschluss der Saison 2019/20 mussten die Coburger Schützen in die Hallertau reisen. Gegner am Samstag war Prittlbach. Wie fast immer in dieser Saison war es ein Wettkampf, der bis zum letzten Schuss auf des Messers Schneide stand.

In der Spitzenpaarung hatte Sabrina Hößl mit starken 396 Ringen kein Problem mit der letztjährigen Schützin des Jahres, Isabella Straub. Diese erwischte einen rabenschwarzen Tag und ging mit für sie indiskutablen 388 Ringen vom Stand. An Position zwei erzielte die Tschechin Nikola Mazurova unter den Augen ihres Nationaltrainers volle 400 Ringe und holte damit natürlich auch ihren Punkt gegen Sebastian Franz (396). An drei und vier mussten sich die Coburger Jürgen Wallowsky (395:398 gegen Martin Strempfl) und Manuel Wittmann (388:395 gegen Julia Bauer) geschlagen geben.

Das fünfte Duell musste die Entscheidung bringen. SG-Schütze Lorenz Gluth war sehr schnell unterwegs und erzielte mit 393 Ringen sein bestes Saisonergebnis. Seine Gegnerin war Anna-Lena Geuther, die Ehefrau des Coburger Schützen Andreas Geuther, die noch zwölf Schüsse abgeben musste, als Gluth fertig war. Zum Sieg für sie und ihre Mannschaft durfte sie sich keinen Ausrutscher mehr leisten, was sie zum Leidwesen der Coburger schaffte. Somit endete der Wettkampf 2:3.

Am Sonntag hatte sich das "Team CO" mit Hubertus Kastl zu messen. Der Aufsteiger sah nach zwei Dritteln der Saison wie der sichere Absteiger aus. Jedoch konnte er die letzten drei Wettkämpfe für sich entscheiden, sodass der Vergleich mit der SG wieder entscheidend für den Verbleib in der Bundesliga war. Im Verlauf des Wettkampfes ging es erneut spannend zu. Letztlich konnten - zur Freude der mitgereisten Vorstandsmitglieder der SG Coburg - Sabrina Hößl mit dem Weltklasseergebnis von 399 Ringen (gegen Maria Kausler, 396), Nikola Mazurova (396:393 gegen Elena Zimmermann), Jürgen Wallowsky (395:390 gegen Michael Buchbinder) und Manuel Wittmann (391:388 gegen Christine Schachner) ihre Punkte zum 4:1-Erfolg einfahren. Nur Lorenz Gluth musste sich seiner Gegnerin Simona Bachmeyer 389:393 geschlagen geben.

Mit dem achten Platz in der Abschlusstabelle ist das gesteckte Saisonziel, der Klassenerhalt, deutlich erreicht worden. Für die nächste Saison wird das "Team CO" im Großen und Ganzen mit denselben Leuten auf Punktejagd gehen, jedoch strecken die Teamverantwortlichen ihre Fühler nach Verstärkungen aus, um auch mal wieder oben mit angreifen zu können.

Statistik

1. Luftgewehr-Bundesliga Süd, 10. und 11. Wettkampftage in Niederlauterbach und Vöhringen:

Der Bund München - SV Hubertus Kastl 2:3

SG Coburg - SV Germ. Prittlbach 2:3

SV Niederlauterbach - Eichenlaub Saltendorf 1:4
Eichenlaub Saltendorf - SV Germ. Prittlbach 3:2

SV Hubertus Kastl - SG Coburg 1:4
SV Niederlauterbach - Der Bund München 3:2
KKS Königsbach - SV Buch 2:3
SV Petersaurach - SSG Dynamit-Fürth 2:3
SV Pfeil Vöhringen - SSV Kronau 5:0
SSV Kronau - SV Petersaurach 2:3
SSG Dynamit-Fürth - KKS Königsbach 2:3
SV Pfeil Vöhringen - SV Buch 5:0

Endstand nach 11 Wettkampftagen:

1. SV Pfeil Vöhringen 48:7 22:0

2. Eichenlaub Saltendorf 39:16 18:4

3. SSG Dynamit-Fürth 32:23 16:6

4. Der Bund München 30:25 12:10

5. KKS Königsbach 27:28 12:10

6. SV Niederlauterbach 22:33 10:12

7. SV Germ. Prittlbach 27:28 8:14

8. SG Coburg 24:31 8:14

9. SSV Kronau 23:32 8:14

10. SV Hubertus Kastl 18:37 8:14

11. SV Petersaurach 21:34 6:16

12. SV Buch 19:36 4:18

Endrunde um die deutsche Meisterschaft am 1./2. Februar in Rotenburg an der Fulda, Viertelfinale:

Der Bund München - SSG Kevelaer

Eichenlaub Saltendorf - SV Wieckenberg

SSG Dynamit-Fürth - ST Hubertus Elsen

SV Pfeil Vöhringen - SB Freiheit I

Autor

Reinhard Mohr
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 01. 2020
16:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchbinder Bundesligen Bücher Deutsche Meisterschaften Freude Happy smiley Nationaltrainer
Niederlauterbach Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coburgs Kapitän Christopher Wolf (am Ball) zieht zum Korb und punktet für den BBC.

19.01.2020

Sport

BBC wie im Rausch

Die Coburger Basketballer fertigen in der 2. Bundesliga Pro B Ulm mit 93:70 ab. Das Team von Trainer Ulf Schabacker steht kurz vor der sicheren Playoff-Teilnahme. » mehr

Diesmal überragender Akteur in einem starken Coburger Team: Princeton Onwas (am Ball).	Foto: Henning Rosenbusch

17.11.2019

Sport

BBC zeigt eine Basketball-Gala

Die Coburger Korbjäger fertigen Gießen in der 2. Bundesliga Pro B Süd mit 101:78 ab. Es ist der fünfte Sieg in Folge. » mehr

Kooperation zweier Ex-Eisenacher im lettischen Nationalteam: Girts Lilienfelds (vorne) sperrt im EM-Spiel gegen Holland den Weg für seinen Kollegen Aivis Jurdzs (am Ball) frei. Fotos: Laurent Theophile/imago images / Henning Rosenbusch

15.01.2020

Die erste und letzte Europameisterschaft

Girts Lilienfelds steht im Alter von 37 Jahren noch einmal für Lettland auf der Platte. Für den Coburger Rückraumspieler sind seine Minuten und sein Tor gegen Holland emotionale Momente. » mehr

Die JFG Grün-Weiß Frankenwald (grüne Trikots) entschied das Halbfinale der Bezirksmeisterschaft gegen die SG Regnitzlosau im Sechsmeter-Schießen mit 2:4 für sich. Am Samstag nimmt die JFG an der Bayerischen Meisterschaft teil.	Foto: Heinrich Weiß

21.01.2020

JFG hofft auf eine Überraschung

Die Fußball-A-Junioren von Grün-Weiß Frankenwald gehen am Samstag in Maxhütte-Haidhof bei der Bayerischen Meisterschaft an den Start. Sie zählen zu den Außenseitern. » mehr

Die zweite Mannschaft schaffte nach dem Sieg gegen Anarchy 05 Erlangen III den Sprung in die Bezirksliga. Zum Team gehören (von links) Luca Biesenecker, Vorstand Öffentlichkeit Andreas Madinger, Vorstand Sport Pablo Sommer, Frederic Fischer, David Fischer, Philipp Völker, Leon Simon, Jonathan Fischer, Maximilian Simon und Michael Biesenecker.	Fotos: privat

11.06.2019

Doppelter Jubel in Kronach

Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des Steeldart-Clubs schafft den Aufstieg. Die Verantwortlichen freuen sich auf anspruchsvolle Aufgaben in der neuen Saison. » mehr

Hart im Nehmen: Coburgs Max Preller (schwarzes Trikot) im Drittliga-Spiel gegen Eisenach.	Foto: Iris Bilek

17.07.2019

Die Gelassenheit in Person

Max Preller gehört künftig zum erweiterten Kader der Coburger Handball-Profis. Der 18-Jährige freut sich auf die Herausforderung - und auf den Beginn seines Studiums. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor

Reinhard Mohr

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 01. 2020
16:40 Uhr



^