Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Schweißarbeit für den Klassenerhalt

Bundesliga-Aufsteiger Eltmann bereitet sich intensiv auf die Saison 2019/2020 vor. Gegen Herrsching und bei einem Turnier in Lissabon stehen für die Heitec Volleys echte Härtetests au dem Plan.



Um nach dem Aufstieg in der 1. Volleyball-Bundesliga für die "Mission Klassenerhalt" gerüstet zu sein, ist für die Heitec Volleys aus Eltmann - hier Iran Hamzagic (links) und Roosewelt Filho (rechts) - tägliches Stemmen zentnerschwerer Hanteln angesagt. Foto: Werner Haala
Um nach dem Aufstieg in der 1. Volleyball-Bundesliga für die "Mission Klassenerhalt" gerüstet zu sein, ist für die Heitec Volleys aus Eltmann - hier Iran Hamzagic (links) und Roosewelt Filho (rechts) - tägliches Stemmen zentnerschwerer Hanteln angesagt. Foto: Werner Haala  

Herrsching/Lissabon/Eltmann - Halbzeit für die Heitec Volleys in der Vorbereitung auf die ambitionierte "Mission Klassenerhalt": Etwa vier Wochen vor dem Knaller-Auftakt in der 1. Volleyball-Bundesliga beim Ex-Champions-League Sieger Friedrichshafen befindet sich der fränkische Aufsteiger voll im Plan. In einer ersten Zwischenbilanz unterstreicht Cheftrainer Marco Donat: "Ich bin total zufrieden. Es macht allen mega Spaß. Jeder ist für den anderen da, wenn der einmal ein Tief hat. Gerade die erfahrenen Spieler wie Irfan Hamzagic, Carlos Antony, Tomas Halanda und Roosewelt Filho bringen sich stark ein. Aber auch die Jungen brennen vor Ehrgeiz."

Nach dem persönlichen Kennenlernen werden aktuell täglich in bis zu 90 Minuten die physischen Grundlagen in einem Fitness-Studio in Bamberg gelegt. Eine echte Schinderei, die aber laut Marco Donat unbedingt notwendig ist: "Die Belastungen während der Saison werden sehr hoch sein. Nach dem aktuellen Spielplan haben wir teilweise sogar drei Spiele in sechs Tagen." Außerdem wird am Zusammenspiel gefeilt, werden die Spielzüge automatisiert und die Mentalität verbessert."

Nach den Testspielen gegen die Zweitligisten SV Schwaig, Blue Volleys Gotha und Hammelburg findet der erste Härtetest am nächsten Wochenende statt. Zuerst treten die Donat-Schützlinge am Samstag beim Erstliga-Mitbewerber WWK Volleys Herrsching an. Dann stellt sich der Erstliga-Neuling am Sonntag, 22. September, ab 16 Uhr seinen Fans in der Georg-Schäfer-Sporthalle in Eltmann gegen die Truppe vom Ammersee vor. Karten für das Match gegen Herrsching gibt es an der Abendkasse.

Für die elf Bundesliga-Heimspiele der Eltmanner in der Bamberger Brose Arena sind Einzel-Tickets und auch Dauerkarten im Online-Ticketshop unter www.heitec-volleys.de oder unter der Ticket-Hotline 0951/99395588 erhältlich

Feinschliff

Den Feinschliff für das deutsche Volleyball-Oberhaus holen sich die Heitec Volleys bei einem internationalen Turnier in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon vom 26. bis zum 29. September. Dabei treffen sie auf hochkarätige Topteams, wie den portugiesischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Benfica Lissabon, den zweifachen südamerikanischen Klub-Champion, sechsfachen argentinischen Meister und zweimaligen Dritten der Klub-Weltmeisterschaft UPCN Voley San Juan sowie den zehnfachen spanischen Meister und Pokalsieger Unicaja Arukasur Almeria.

"Gegen diese harten Brocken", betont Chefcoach Marco Donat, "können wir nur lernen. Wir sehen uns als Lehrlinge mit einem guten Potenzial. Gleichwohl werden wir nicht wie das Kaninchen vor der Schlange in Ehrfurcht erstarren. Wir möchten unseren Zuschauern Spitzen-Volleyball und begeisternde Spiele bieten. Jeder Punkt zählt dabei. Schließlich sind wir nicht aufgestiegen, um nach einer Saison die Liga sofort wieder zu verlassen. Unsere Absicht ist, dass wir uns mittelfristig in der Beletage des deutschen Volleyballs etablieren", betont der Trainer.

Autor

Werner Haala
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abendkasse Benfica (Lissabon) Brose Arena Dauerkarten Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Südamerika Turniere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der neue Aufbauspieler in den Reihen von Bamberg, Paris Lee (am Ball), kam gegen Mornar Bar aus Montenegro auf elf Zähler.	Foto: Daniel Löb

06.11.2019

Brose kommt langsam ins Rollen

Bambergs Basketballer holen in der Champions League den wettbewerbsübergreifend vierten Sieg in Serie. Sie machen es dabei unnötig spannend. » mehr

Umringt von gleich vier Berlinern, erzielt Bambergs Top-Scorer Kameron Taylor in dieser Szene zwei seiner insgesamt 17 Punkte.	Foto: Daniel Löb

07.10.2019

(Noch) kein Happy-End

Euroleague-Teilnehmer Alba Berlin ist letztlich eine Nummer zu groß für Bambergs Riesen. Dennoch scheint Brose nach dem Umbruch auf einem guten Weg. » mehr

Mit voller Kraft: Kevin Krawietz bei einem Ballwechsel im Achtelfinale des ATP-Turniers in Basel.

08.11.2019

Krawietz zu ATP-Finals: "Wir wollen dieses Highlight genießen"

Kevin Krawietz und sein Doppelpartner Andreas Mies freuen sich auf den Start der ATP-Finals. Das fränkisch-rheinische Duo ist an Position drei gesetzt. » mehr

Glücklich nach einem erfolgreichen Auftritt in Chevenez: Jacob Feyler (oben) mit (von links) Pferdepfleger Mirko Otto, Bruder Johan, Mutter Carolin und Vater Jörg.	Foto: privat

18.10.2019

Auf dem Sprung

Jungreiter Jacob Feyler von der RFG Mitwitz belegt bei seinen ersten Auftritten für Deutschland Podestplätze. Der 14-Jährige freut sich nun über eine Einladung zur Sichtung für den Junioren-Bundeskader. » mehr

Wolfgang Quinger (links) und Bernd Freisleben nach den Siegerehrungen in Yankton mit ihren WM-Medaillen.	Fotos: privat

30.09.2019

Quinger holt bei WM Gold und Bronze

Der Bogenschütze aus Niederfüllbach triumphiert in den USA. Mit der deutschen Mannschaft belegt er Platz eins und im Einzel den dritten Rang. Auch der Bad Staffelsteiner Bernd Freisleben darf aufs Podest. » mehr

Die Erinnerung lebt: Kevin Krawietz (links) und Andreas Mies küssen nach ihrem Sensationssieg bei den French Open im Doppel den "Coupe Jacques Brugnon". Bei den US Open wollen sie an den Erfolg anknüpfen.	Foto: Golovkin/dpa

26.08.2019

Neuer Anlauf der Glücksritter

Elf Wochen nach ihrem Sensationssieg bei den French Open wollen Kevin Krawietz und Andreas Mies in Flushing Meadows den nächsten großen Coup landen. Sie machen sich aber selbst keinen großen Druck. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Faschingsauftakt in Gehülz

Faschingsauftakt in Gehülz | 10.11.2019 Gehülz
» 13 Bilder ansehen

Autor

Werner Haala

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 09. 2019
16:32 Uhr



^