Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Regionalsport

TTC im Stile eines Spitzenteams

Wohlbach schlägt den FC Bayern München in der 3. Tischtennis-Bundesliga mit 6:2. Michael Benes und Richard Vyborny spielen in den Einzeln ganz groß auf.



Die Wohlbacher Michal Benes (links) und Richard Vyborny boten eine Galavorstellung gegen den FC Bayern München.	Foto: Frank Wunderatsch/Archiv
Die Wohlbacher Michal Benes (links) und Richard Vyborny boten eine Galavorstellung gegen den FC Bayern München. Foto: Frank Wunderatsch/Archiv  

Wohlbach - Mit einem deutlichen 6:2-Sieg gegen den FC Bayern München haben die Tischtennis-Herren des TTC Wohlbach ihren zweiten Tabellenplatz in der 3. Bundesliga Süd gefestigt.

Die Gäste hatten sich zwar einiges vorgenommen, doch die TTC-Herren spielten souverän im Stil eines Tabellenzweiten. Das vordere TTC-Paarkreuz mit Michal Benes und Richard Vyborny bestätigte, dass die Aufstellung der Gäste den Hausherren sehr entgegen kommt.

Auch wenn bei der Doppelaufstellung nicht die TTC-Wunschpaarungen zustande kamen und Michal Benes und Richard Vyborny gegen das starke und taktisch sehr klug spielende Gäste Duo Florian Schreiner und Michael Plattner eine Fünfsatz-Niederlage einstecken musste, ließ sich das TTC-Team nicht aus dem Konzept bringen.

Grozdan Grozdanov und Yevgenij Christ hielten gleich dagegen. Sie besiegten das Nachwuchsdoppel mit dem amtierenden bayerischen Einzelmeister Daniel Rinderer und dem Jugendtalent Tom Schweiger klar mit 3:1.

Hochkarätiges Tempospiel

Ein hochkarätiges Tempospiel entwickelte sich im Benes gegen Rinderer mit zum Teil extremen Ballwechseln. Obwohl Rinderer mit höchster Motivation kämpfte, war Benes am Ende immer einen Tick schneller und gewann in vier Sätzen. Richard Vyborny nutzte gegen die Nummer eins der Gäste, Florian Schreiner, all seine Erfahrung. Er variierte das Tempo geschickt, überraschte seinen Gegner immer zum richtigen Zeitpunkt und gewann glatt mit 3:0. Wohlbach führte somit zur Pause planmäßig mit 3:1.

Im weiteren Verlauf sollte Grozdanov gegen Schweiger punkten und dann das vordere Paarkreuz mit zwei weiteren Siegen den Sack zumachen. Der Plan ging vom Ergebnis her auf. Es gab nur den Unterschied, dass Grozdanov gegen Schweiger nicht gewinnen konnte. Seinem Gegner lag das schnelle Vorhand-/Rückhandspiel. Er brachte fast jeden Ball zurück und Grozdanov machte selbst den Fehler.

Aber auch das brachte das TTC-Team nicht aus der Bahn. Im Gegenzug besiegte überraschend Yevgenij Christ den erfahrenen Plattner in drei knappen Sätzen. Er spielte voll konzentriert, bereitete seinem Gegner mit seinen Aufschlägen immer wieder arge Probleme und setzte in den entscheidenden Momenten den Punkt. Wohlbach führte mit 4:2, als Michal Benes gegen Schreiner und Richard Vyborny gegen Rinderer zu einer Galavorstellung ansetzten. Benes fegte seinen Gegner mit extrem schnellen Bällen von der Platte und Vyborny spielte den frischgebackenen bayerischen Meister regelrecht aus. Beide gewannen klar in drei Sätzen und machten vorzeitig den Sack zu dem mehr als verdienten Sieg für den TTC Wohlbach zu.

Die Spiele im Einzelnen: Benes/Vyborny - Schreiner/Plattner 8:11, 11:7, 8:11, 11:9, 7:11; Grozdanov/Christ - Rinderer/Schweiger 7:11, 12:10, 11:4, 11:6; Benes - Rinderer 11:8, 5:11, 11:9, 11:7; Vyborny - Schreiner 11:8, 11:7, 11:9; Grozdanov - Schweiger 6:11, 8:11, 11:5, 6:11; Christ - Plattner 13:11, 11:8, 12:10; Benes - Schreiner 11:3, 11:6, 11:7; Vyborny - Rinderer 11:3, 11:7, 11:7.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2020
16:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Bayern München Fehler Probleme und Krisen
Wohlbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kegelten jeweils 982 Holz: Julian Heß (links) und Dietmar Gäbelein vom PSV Franken Neustadt.	Foto: privat

08.03.2020

Grandios, beeindruckend, souverän

Die Neustadter Kegler schlagen Geraberg in der 2. DCU-Bundesliga mit 5737:5393. Die Joker Heß und Gäbelein stechen. » mehr

Richard Peemüller (Mitte) zeigte zuletzt gegen Herrsching Biss - und will in Giesen an diese Leistung anknüpfen.	Foto: Daniel Löb für Heitec Volleys

25.02.2020

"Am Ende hilft alles Jammern nichts"

Die Heitec Volleys sind am Mittwoch bei den Grizzlys Giesen gefordert. Eltmann plagt sich mit personellen Problem herum. » mehr

Wenn Richard Vyborny im Spiel der 3. Bundesliga Süd gegen den FC Bayern München wieder zwei Punkte in den Einzelspielen machen kann, ist ein Sieg des TTC Wohlbach vorprogrammiert. Archivfoto: Hagen Lehmann

20.02.2020

Wohlbach will Platz zwei untermauern

Der TTC plant in der 3. Tischtennis-Bundesliga einen Heimsieg gegen den Tabellenachten FC Bayern München. Auch das zweite und dritte Team treten als Favoriten an. » mehr

Bambergs Elias Harris (weißes Trikot), hier im Duell im Vechtas Kamari Murphy, brachte den letzten Wurf der Partie nicht im Korb unter. Somit mussten sich die Domstädter knapp geschlagen geben.	Fotos: Daniel Löb (2), Hans Haberzettl

20.01.2020

Feuer unterm Dach

Brose Bamberg rutscht nach der bitteren Pille gegen Vechta aus den Playoff-Rängen der Bundesliga. Trainer Roel Moors steht aber vorerst wohl nicht zur Debatte. » mehr

Patrick Forkel (Foto) vertrat beim TTC Wohlbach den verletzten Grozdan Grozdanov.	Foto: NP-Archiv/TTC

22.09.2019

Heimauftakt verläuft wie verhext

Wohlbach verliert in der 3. Tischtennis-Bundesliga ein enges Spiel gegen Wöschbach glatt mit 0:6. Forkel vertritt den verletzten Grozdanov. » mehr

Der Frohnlacher Daniel Oppel (gelbes Trikot) und Patrick Helfrich, Kapitän des SV Euerbach/Kützberg, im Kampf um den Ball.	Foto: Lisa Hümmer

17.07.2019

Frohnlacher Zittersieg

Der VfL bezwingt in der Fußball-Landesliga zu Hause Euerbach/Kützberg mit 1:0. Der FC Coburg landet einen deutlichen Erfolg in Schweinfurt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2020
16:18 Uhr



^