Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Regionalsport

Windheim III und Haig marschieren durch

Der TSV beendet die Tischtennis-Saison in der Bezirksklasse B als Meister. Der FC Wacker steigt als Zweiter ebenfalls in die Bezirksklasse A auf.



Als Vizemeister der Bezirksklasse D steigt der FC Wacker Haig zusammen mit dem TSV Windheim III in die nächst höhere Bezirksklasse A auf. Unser Bild zeigt das Aufstiegs-Team mit (von links) Armin Zwingmann, Jürgen Ferner, Andreas Nickol, Julian Dietrich, Lothar Vogel, Hans-Jürgen Greiner und Winfried Reier.	Foto: Hans Franz
Als Vizemeister der Bezirksklasse D steigt der FC Wacker Haig zusammen mit dem TSV Windheim III in die nächst höhere Bezirksklasse A auf. Unser Bild zeigt das Aufstiegs-Team mit (von links) Armin Zwingmann, Jürgen Ferner, Andreas Nickol, Julian Dietrich, Lothar Vogel, Hans-Jürgen Greiner und Winfried Reier. Foto: Hans Franz   » zu den Bildern

Windheim/Haig - Als jeweiliger Tischtennis-Meister der Gruppe Ost und West der Bezirksklasse C sind im vergangenen Jahr die Herren des TSV Windheim III und des FC Wacker Haig in die Bezirksklasse B aufgestiegen. Nun schafften beide Mannschaften den Durchmarsch in die Bezirksklasse A, und zwar Windheim als Titelträger und Haig als Tabellenzweiter. Eine weitere Chance zum Mitaufstieg hatte sogar noch der Rangdritte SV Langenau. Jedoch scheiterte er in der Relegation hauchdünn am TSV Teuschnitz II.

Als Windheim nach dem 15. von 18 Spieltagen vorzeitig als Meister feststand, setzte es die einzige Niederlage beim TTC Au II. Für Windheim hatte diese Pleite zwar keine Konsequenzen, für die "Traber" aber bedeutete dieser Sieg den Klassenerhalt.

Zwar musste beim TSV mit Abschluss der Vorrunde Spitzenspieler Andreas Neubauer aufgrund seiner glänzenden TTR-Werte in die zweite Mannschaft (Bezirksoberliga) aufrücken - er hatte bis dahin 15:1 Einzelpunkte - doch tat dies der Erfolgsserie keinen Abbruch. Alle 18 Punktepartien bestritten Kevin Schenk (21:7), Luca Löffler (20:4) und Thomas Schulz (13:7). Zwölfmal kam der Jugendliche Nico Löffler zum Einsatz, der im hinteren Paarkreuz nur ein Einzel verlor (14:1).

Auf dem Weg zum Platz an der Sonne waren noch folgende Akteure mit von der Partie: Michael Neubauer (9 Einsätze/11:5 Einzelspiele), Matthias Fröba (15/19:7), Georg Neubauer (2/1:1), Andreas Fehn (1/0:1), Egbert Russ (2/0:3), Benedikt Trebes (2/2:0) und Erik Neubauer (2/1.1). Der Rückstand des Vizemeisters Haig auf die dritte Vertretung des TSV Windheim betrug fünf Zähler (Windheim 34:2; Haig 29:7) jedoch waren dies immerhin noch sechs mehr gegenüber dem SV Langenau.

Der erst 16-jährige Julian Dietrich war nicht nur der stärkste Wackeraner, sondern mit seinen 30 Einzelsiegen zugleich der beste Ligaspieler. Dietrich (30:6 Einzelpunkte), Winfried Reier (17:16) und Andreas Nickol (19:6) bestritten alle 18 Begegnungen. Zum Aufstiegsteam gehörten noch Jürgen Ferner (17 Einsätze/18:12 Einzel), Armin Zwingmann (15/5:20), Lothar Vogel (13/13:2) und Hans-Jürgen Greiner (9/7:5).

Zwei Absteiger

Hinter dem Führungstrio hatten nur noch der FC Pressig (21:15) und der DJK/SV Neufang II (19:17), der mit Abschluss der Vorrunde nur zwei Zähler weniger als Haig aufwies, ein positives Punktekonto. Rechtzeitig in Sicherheit hatten sich der TV Marienroth (15:21) und der TSV Ebersdorf (13:23) gebracht.

Mit dem bereits erwähnten Sieg gegen den Meister Windheim verwies der TTC Au II (10:26) in seinem vorletzten Saisonspiel den SV Nurn (9:27) auf einen Abstiegsplatz. Zusammen mit Nurn muss der SV Hummendorf II (7:29) den Weg in die niedrigere Bezirksklasse C antreten. Insgesamt brachten die zehn Mannschaften 106 Akteure zum Einsatz. Den größten "Verschleiß" hatten der DJK-SV Neufang II und der TSV Ebersdorf mit je 14 zum Einsatz gebrachten Spielern.

Nachstehend die Besten in den drei Paarkreuzen sowie im Doppel.

Erstes Paarkreuz: 1. Julian Dietrich (FC Wacker Haig) 30:6 Einzelspiele, 2. Benjamin Vetter (SV Langenau) 28:7, 3. Michael Biesenecker (SV Nurn) 26:8, 4. Thomas Zeis (Nurn) 22:9, 5. Matthias Fröba (TSV Windheim III) 19:7, 6. Alexander Klemm (Langenau) 22:13, 7. Rene Großmann (TSV Ebersdorf) 20:12, 8. Andreas Zipfel (Ebersdorf) 17:9, 9. Thomas Kestel (FC Pressig) 18:14, 10. Roland Lang (Pressig) 18:18.

Zweites Paarkreuz: 1. Luca Löffler (Windheim) 20:4, 2. Felix Hammerschmidt (Langenau) 24:9, 3. Kevin Schenk (Windheim) 19:4, 4. Harald Fröba (Pressig) 17:7, Volkmar Reitz (Eberdorf) 21:12, 5. Michael Russ (Langenau) 18:11, 6. Jürgen Ferner (Haig) 18:12, 7. Mario Zwosta (DJK/SV Neufang II) 10:4, 8. Winfried Reier (Haig) 9:3, 9. Gottfried Grom (Mareinroth) 15:12, 10. Christian Wagner (Au) 14:11.

Drittes Paarkreuz: 1. Andreas Nickol (Haig) 16:2, 2. Nico Löffler (Windheim) 14:1, 3. Lothar Vogel (Haig) 13:2, 4. Thomas Beetz (Marienroth) 13:4, 5. Lukas Trukenbrod (SV Hummendorf II) und Thomas Schulz (Windheim) je 13:5, 7. Franz Hennig (Au) 12:10, 8. Tobias Fiedler (Marienroth) 9:8.

Doppel: 1. Julian Dietrich/Winfried Reier (Haig) 18:2, 2. Roland Lang/Thomas Kestel (Pressig) 16:1, 3. Rene Großmann/Volkmar Reitz (Ebersdorf) 16:4, Benjamin Vetter/Michael Russ (Langenau) 15:4, 5. Andreas Neubauer/Matthias Fröba (Windheim) 10:0, 6. Luca Löffler/Thomas Schulz (Windheim) und Bastian Kolb/Mario Zwosta (Neufang) je 12:4, 8. Werner Sigmund/Jörg Benkenstein (Au) 13:6, 9. Jürgen Barnickel/Gottfried Grom (Marienroth) 13:7, 10. Stefan Böhnlein/Klaus Neubauer (Pressig) 11:5.

Autor

Hans Franz
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christian Wagner Georg Neubauer Roland Lang TSV Ebersdorf
Windheim Haig
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tischtennis-Meister in der Bezirksklasse B der Jungen wurde der FC Wacker Haig. Unser Bild zeigt die erfolgreiche Mannschaft mit (von links) Jannik Holland, David Müller, Jonas Schröppel, Lucas Ferner, Leon Kalb und Julian Dietrich sowie Jugendleiter und Trainer Jürgen Ferner.	Foto: Hans Franz

21.05.2019

Haiger Nachwuchs hat die Nase vorn

Die Tischtennis-Jungen des FC Wacker holen in der Bezirksklasse B den Titel vor den punktgleichen Stadtsteinachern. Am Ende bringt das Spieleverhältnis die Entscheidung. » mehr

Noah Krischke vom TSV Ebersdorf (Mitte) gewann den Wettbewerb der Schüler B vor Fabian Wrobel (links) und Tim Walter.	Foto: Hans Franz

14.05.2019

Ebersdorfer Nachwuchs glänzt

Die Tischtennis-Talente des TSV präsentieren sich beim ostoberfränkischen Bezirks-Ranglistenturnier in starker Form. Noah Krischke qualifiziert sich für das nordostbayerische Verbands-Bereichsturnier. » mehr

Beim 9:5-Auswärtssieg des TSV Windheim II beim TTC Rugendorf in der Bezirksoberliga blieb Andreas Neubauer (Bild) im Doppel mit Andreas Trebes und in seinen zwei Einzeln ungeschlagen. Foto: Hans Franz

17.02.2019

Windheimer sorgen auswärts für Furore

Die zweite Mannschaft des TSV bezwingt in der Tischtennis-Bezirksoberliga Gastgeber Rugendorf II mit 9:5. Volker Wich fügt dem talentierten Hofmann die erste Niederlage zu. » mehr

Beim 9:6-Sieg des TSV Teuschnitz II gegen den TTC Au II in der 1. Kreisliga gewann TSV-Akteur Klaus Scherbel (Foto) seine beiden Einzel und das Doppel zusammen mit seinem Sohn Johannes. Foto: Hans Franz

09.11.2015

Auf beide Scherbels ist Verlass

Der TSV Teuschnitz II feiert gegen Au II bereits den dritten Sieg in Serie. » mehr

Großen Anteil am 8:8 des TSV Ebersdorf gegen den TSV Steinberg (2. Kreisliga) hatte Volkmar Reitz (Bild). Der Ebersdorfer gewann nicht nur seine beiden Einzel, sondern auch die Doppelpartien mit Rene Großmann.	Foto: Hans Franz

11.12.2017

Windheimer Damen ohne Punktverlust

Die Reserve des TSV setzt sich in der 1. Tischtennis-Kreisliga gegen die TS Kronach III durch. Damit gelingt der siebte Sieg im siebten Spiel. » mehr

Frank Feick (Bild) ist seit Jahren der unangefochtene Spitzenspieler beim TTC Au. Derzeit befindet er sich mit seiner Mannschaft auf Titelkurs und in Richtung 2. Bezirksliga. In der Vorrunde war Feick unter 100 eingesetzten Akteuren in der 3. Bezirksliga Hof/Kronach der Drittbeste mit 14 Siegen und nur zwei Niederlagen. Foto: Hans Franz

03.01.2017

TTC Au marschiert munter vorneweg

Der Spitzenreiter der 3. Tischtennis-Bezirksliga Hof/Kronach hat nach der Hinrunde drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Hof II. Aufsteiger SV Hummendorf kämpft mit Personalsorgen und trägt die Rote Laterne. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Skapulierfest in Lahm

Skapulierfest in Lahm | 22.07.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Bunter Nachmittag der Lucas-Cranach-Grundschule

Bunter Nachmittag Lucas-Cranach-Grundschule | 22.07.2019 Kronach
» 11 Bilder ansehen

Abschluss RS 1 in Kronach

Abschluss RS 1 in Kronach | 22.07.2019 Kronach
» 5 Bilder ansehen

Autor

Hans Franz

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".