Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

"Wir hätten gewinnen müssen"

Frohnlach präsentiert sich stark verbessert und holt in der Landesliga einen Zähler. Zufrieden ist VfL- Spielertrainer Bastian Renk damit aber nicht.



Kevin Hartmann (in Rot), Frohnlachs Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0, duelliert sich mit Frederik Döpfert vom FC Fuchsstadt um den Ball. Foto: Lisa Hümmer
Kevin Hartmann (in Rot), Frohnlachs Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0, duelliert sich mit Frederik Döpfert vom FC Fuchsstadt um den Ball. Foto: Lisa Hümmer  

Frohnlach - Nach zuletzt zwei herben Pleiten hat der VfL Frohnlach seinen neunten Punkt in der laufenden Saison geholt. Am 8. Spieltag der Fußball-Landesliga Nordwest trennten sich die Renk-Elf und der FC Fuchsstadt mit 3:3 (1:0) im Willi-Schillig-Stadion.

Während sich die 160 Zuschauer an einem flotten Spiel erfreuten, monierten die beiden Trainer die hohe Fehlerquote ihrer Teams. Entscheidend für den Punktgewinn der personell stark gehandicapten Mannschaft aus Fuchsstadt war, dass Trainer Martin Halbig mit Doppel-Torschütze Tayrell Kruppa den richtigen Joker zog.

Nach vorsichtigem Abtasten nahm das Spiel in der 21. Minute Fahrt auf - zuungunsten der Frohnlacher. Simitigi foulte den durchgebrochenen Halbig und nutzte kurz darauf regelwidrig seinen Ellbogen. Schiedsrichter Frank entschied auf Handspiel und verwies Simitiqi vom Platz. Dies motivierte aber eher die Heimmannschaft und einem Geniestreich von Tayfun Özdemir war die Frohnlacher Führung zu verdanken. Er tankte sich nach Balleroberung durch Pflaum mit einer Körperdrehung durch die gesamte Gästeabwehr und erzielte das 1:0 für die Hausherren.

Die darauf folgende Pausenansprache von Gästetrainer Halbig war eine der lauten Sorte. Und tatsächlich kam Fuchsstadt hoch motiviert aus der Kabine. Bei Krachern von Frederik Döpfert und Philipp Pfeuffer stand zwei Mal nur Alu im Wege.

Frohnlach befreite sich und eroberte in Person von Oppel nach Abschlag von Hempfling den Ball gegen Pfeuffer, woraufhin Kevin Hartmann nach schöner Ballstafette über Tayfun Özdemir erhöhen konnte. Einen weiteren schönen Angriff über Özdemir und Hartmann konnte Lukas Pflaum nicht abschließen, da er kurz vor der Torlinie den Ball nicht mehr erwischte.

Stattdessen die kalte Dusche: Daniel Oppel verlor den Ball im Mittelfeld und Frohnlach spielte auf Abseits. So kam der Ball zum frei stehenden Torjäger Dominik Halbig und der Anschluss war da. Frohnlach agierte nun konfus und der eingewechselte Tayrell Kruppa schaffte das Kunststück, bei einer Ecke und einem Freistoß richtig zu stehen - und plötzlich stand es 3:2 für die Gäste.

Frohnlach bewies Moral und drängte angetrieben vom eingewechselten Spielertrainer Bastian Renk auf den Ausgleich. Dieser gelang dann auch, als Renk Oppel schön freispielte und sich dieser für sein sehr gutes Spiel belohnte. Bis zum Abpfiff blieb es bei dem leistungsgerechten Remis.

Stimmen

Bastian Renk (Spielertrainer VfL Frohnlach): "Wir hätten das Spiel gewinnen müssen und haben Fuchsstadt durch eigene Fehler wieder ins Spiel gebracht. Ich freue mich zwar über die gute Antwort meiner Mannschaft nach den zwei hohen Niederlagen, aber heute war eindeutig mehr drin. Es ist lobenswert, wie meine Jungs auf die Schwächung mit der Gelb-Roten Karte nach 20 Minuten reagiert haben. Das zeigt, dass unsere Moral intakt ist."

Martin Halbig (Trainer FC Fuchsstadt): "Für die Zuschauer war es sicherlich schön anzusehen, allerdings für mich als Trainer eher eine Qual. Wir haben durch eigene Fehler viel zu viel zugelassen und man hätte sich nicht beschweren können, wenn das Spiel 6:6 ausgeht. In der Abwehr müssen wir besser werden. Bezeichnend ist, dass unser Ersatztorwart uns das Spiel retten muss."

Statistik

VfL Frohnlach: Hempfling - T. Rebhan, Simitiqi, Lauerbach, Schneider (85. W. Rebhan), Riedel (74. Jakob), Pflaum, Scheler, Oppel, T. Özdemir (67. Renk), Hartmann.

FC Fuchsstadt: Zwickl - S. Bartel, Döpfert (62. Kruppa), Emmer, Kolb (24. F. Lieb), Bolz, Neder, Pfeuffer, Schmidt, Halbig, L. Lieb.

Tore: 1:0 T. Özdemir (38.), 2:0 Hartmann (59.), 2:1 Halbig (70.), 2:2 Kruppa (73.), 2:3 Kruppa (81.), 3:3 Oppel (88.).

SR: Frank (Uttenreuth). - Zuschauer: 160.

Gelb-Rot: Simitiqi (21.). gw

VfL Frohnlach -

FC Fuchsstadt


3:3


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2019
19:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fehler Freude Fußball-Landesligen Happy smiley Landesligen Martin Halbig Niederlagen und Schlappen Spielertrainer Trainer und Trainerinnen
Frohnlach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Frohnlachs Tayfun Özdemir (links) kann im Landesliga-Derby dieses Mittelfeld-Duell gegen den Coburger Daniel Alles für sich entscheiden.

Aktualisiert am 02.08.2019

Ein Derby wie in besten Zeiten

Der FC Coburg und der VfL Frohnlach liefern sich vor 980 Zuschauern in der Fußball-Landesliga einen packenden Kampf. » mehr

Frohnlachs dreifacher Torschütze Kevin Hartmann (rotes Trikot) kann Maximilian Baier vom ASV Rimpar auf Distanz halten.	Foto: Lisa Hümmer

03.11.2019

Frohnlacher Befreiungsschlag

Der VfL gewinnt gegen Rimpar in der Fußball- Landesliga mit 6:3. Kevin Hartmann trifft für die Hausherren dreimal. » mehr

Frohnlachs Ata Simitci (gelbes Trikot) duelliert sich mit Dominik Sperlein vom SV Memmelsdorf.	Foto: Lisa Hümmer

28.07.2019

339 Tage lange Heimserie reißt

Das Team von Bastian Renk verliert erstmals in der neuen Saison in der Fußball-Landesliga. Dem VfL unterlaufen zu viele Fehler im eigenen Spiel. » mehr

Kurz vor der Strafraumgrenze grätscht der Unterpleichfelder Lukas Gull in den Laufweg von Nikolai Altwasser, erwischt aber nicht den Ball, sondern foult den Friesener. Weil Gull das Foul als letzter Mann begeht, fliegt er mir Rot vom Platz.	Foto: Heinrich Weiß

04.08.2019

Wiedergutmachung gegen den Ersten

Nach dem Rückschlag in Lengfeld holt sich Friesen gegen den Landesliga-Primus zu Hause einen Punkt. Im Lager der Gastgeber hadert man dennoch mit dem Referee. » mehr

Ob die Frohnlacher, wie hier Lukas Pflaum gegen Friesen, am Samstag Grund zum Jubeln haben wird sich ab 15 Uhr im Willi-Schillig-Stadion zeigen.	Foto: Heinrich Weiß

09.08.2019

Livestream: VfL Frohnlach - SV Alemannia Haibach

Der VfL empfängt in der Fußball-Landesliga den SV Alemannia Haibach. » mehr

Fahren Aykut Civelek (am Ball) und sein VfL Frohnlach den nächsten wichtigen Erfolg ein? Foto: Heinrich Weiß

26.10.2019

Livestream: VfL Frohnlach - DJK Schwebensried/Schwemmelsbach

(Samstag, 15 Uhr): Der VfL hat nach dem befreienden Sieg gegen Röllbach in der Fußball- Landesliga Schwebensried/ Schwemmelsbach zu Gast. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2019
19:06 Uhr



^