Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Regionalsport

Youngster Müller macht den Sack zu

Der 19-jährige Verteidiger des SV Friesen sorgt im Landesliga-Derby gegen Lichtenfels mit dem 2:0 für klare Verhältnisse. Die Frankenwälder überzeugen durch großen Kampfgeist.



Friesens Angreifer Max Schülein (links) setzt sich an der Außenlinie gegen seinen Lichtenfelser Widersacher Daniel Schardt durch.	Foto: Heinrich Weiß
Friesens Angreifer Max Schülein (links) setzt sich an der Außenlinie gegen seinen Lichtenfelser Widersacher Daniel Schardt durch. Foto: Heinrich Weiß  

Friesen/Lichtenfels - Nach dem jüngsten verheißungsvollen Auftritt des SV Friesen in der Fußball-Landesliga Nordwest beim Tabellenzweiten FC Geesdorf waren die Hoffnungen auf einen Heimsieg gegen den Tabellennachbarn aus Lichtenfels groß. Die Erwartungen der SVF-Fans wurden schließlich mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg auch erfüllt. Die Mannen um Trainer Armin Eck zeigten den nötigen Kampfgeist und Siegeswillen, um abermals einen verdienten "Dreier" gegen den FC Lichtenfels einfahren zu können.

In der ersten Viertelstunde merkte man beiden Mannschaften an, dass sie nur kein Risiko eingehen wollten, um einen frühen Rückstand zu vermeiden. In der 15. Minute hatten die Gäste nach einer Flanke von der rechten Seite mit einem Kopfball von Dennis Schunke die erste Halbchance des Spiels, doch der zuverlässige Friesener Schlussmann Tobias Bauerschmidt war zur Stelle. Ganze drei Minuten später erzielte der SV Friesen mit der ersten Chance des Spiels den Führungstreffer. Der Angriff rollte über die linke Seite, als Jonathan Müller mit einem langen Ball Maximilian Graf auf die Reise schickte. Graf nahm den Ball von der Grundlinie aus vollem Lauf und brachte das Leder scharf auf den am kurzen Pfosten postierten Lukas Mosert, der den Ball unhaltbar ins untere rechte Eck versenkte (18.).

Wenig später hatten die Gäste den Ausgleich auf dem Fuß. Eine Flanke von der linken Seite wurde an die Grenze des Sechzehnmeterraums gebracht, wo der Ball auf Andreas Mahr durchgesteckt wurde, der aus etwa acht Metern zum Torschuss kam. Tobias Bauerschmidt war zwar mit dem Körper noch am Leder, doch rutschte der Ball durch und trudelte in Richtung Friesener Torlinie, wo Jonathan Müller für seinen bereits geschlagenen Keeper klären konnte.

Dann war wieder der SVF am Zug: Lukas Mosert zog aus 20 Metern ab, doch sein Schuss wurde noch zum Eckball abgefälscht. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause hatte abermals Dennis Schunk die Möglichkeit zum Ausgleich für die Korbstädter, als er aus rund zwölf Metern völlig freistehend am Tor vorbeischoss. Unmittelbar vor der Halbzeitpause ging Rico Nassel bei einer Lichtenfelser Rückgabe dazwischen, die Gäste brachten das Leder nicht weg, welches bei Nikolai Altwasser landete, der den Ball dann scharf in den Strafraum auf Kevin Roger passte. Roger wiederum legte zurück auf Lukas Mosert, der die Kugel jedoch über die Querlatte jagte.

Nach dem Seitenwechsel hatten weiterhin die Hausherren das Heft fest in der Hand. Nach schöner Balleroberung von Lukas Mosert und Rico Nassel landete das Leder bei Nikolai Altwasser, der nicht lange fackelte, jedoch den Ball übers Lattenkreuz drosch. In der 61. Minute folgte dann der erlösende Siegtreffer für die Frankenwälder. Ein wunderbar getretener Eckball von Nikolai Altwasser fand den großgewachsenen SVF-Verteidiger Jonathan Müller im Zentrum des gegnerischen Strafraums, und der 19-jährige SVF-Younster bugsierte am kurzen Pfosten das Spielgerät mit dem Hinterkopf unter die Latte ins lange Eck (61.).

Unmittelbar vor dem Spielende hatte nochmals Dennis Schunke nach Eckstoß von Tobias Zollnhofer die Möglichkeit zum Lichtenfelser Anschlusstreffer, doch sein Kopfball strich knapp am langen Pfosten vorbei. Schiedsrichter Dominik Fober leitete die Partie souverän.

Statistik

SV Friesen: Tobias Bauerschmidt - Michael Söllner, Kevin Roger (77. Max Schülein), Andreas Baier, Hannes Nützel, Lukas Mosert (86. Kai Aust), Nikolai Altwasser (80.Felix Müller), Alexander Kunz, Maximilian Graf, Rico Nassel, Jonathan Müller.

FC Lichtenfels: Jonas Michel - Christoph Mohr, Pascal Graf (67. Tobias Zollnhofer), Daniel Schardt, Martin Hellmuth, Pascal Scholz, Lukas Schamel, Andreas Mahr, Maximilian Pfadenhauer, Sebastian Zillig (76. Fabian Funk), Dennis Schunke.

Schiedsrichter: Dominik Fober (SG DJK/TSV Herrieden).

Zuschauer: 220.

Tore: 1:0 Lukas Mosert (18.), 2:0 Jonathan Müller (60.).

Gelbe Karten: - / Schardt.

SV Friesen -

FC Lichtenfels


2:0


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Kunz Armin Eck SV Friesen
Friesen Lichtenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bild mit Symbolkraft: Ein Friesener Akteur stoppt Coburgs Ricardo König (rechts).	Foto: Hartmut Guhling

29.09.2019

Friesen erteilt Coburg eine Lehrstunde

Die Landesliga-Truppe von Trainer Armin Eck fertigt den FCC auswärts klar ab. Für die Gastgeber ist es die schon dritte Niederlage in Serie. » mehr

Im Duell mit dem Spitzenreiter wird es der SVF neben zahlreichen anderen Ausfällen auch ohne Nils Firnschild (in der Mitte) richten müssen, der sich einen grippalen Infekt eingehandelt hat und zudem über muskuläre Probleme klagt.

03.08.2019

Livestream: SV Friesen - TSV Unterpleichfeld

Die Fußballer von Armin Eck empfangen in der Landesliga den mit vier Erfolgen gestarteten TSV Unterpleichfeld. » mehr

Der Friesener Torjäger Nils Firnschild (links) zirkelt das Leder in der 70. Minute am Geesdorfer Schlussmann Dominik Holzmann vorbei zum 1:1 ins Netz.	Foto: Heinrich Weiß

14.07.2019

Firnschild rettet Friesen einen Punkt

Der SV trennt sich zum Saisonauftakt in der Fußball-Landesliga Nordwest mit einem 1:1 vom FC Geesdorf. Lange Zeit ist Sand im Getriebe. » mehr

Eine Szene aus einem Spiel der Coburger um Gökhan Sener (rotes Trikot) im Derby gegen Lichtenfels.

27.07.2019

Livestream: FC Lichtenfels - FC Coburg

Die Mannschaft von Lars Scheler muss an Spieltag vier der Fußball-Landesliga beim FC Lichtenfels ran. » mehr

Fußball-Landesligist SV Friesen präsentierte seine Neuzugänge für die Saison 2019/2020. Im Bild (hinten, von links) 1. Vorsitzender Alexander Graf, Dominik Zwosta, Jonathan Müller, Maximilian Graf, Spielleiter Detlef Dawel, Trainer Armin Eck, (vorne, von links) Dennis Nguyen, Luis te Kloot, 3. Vorsitzender und Mäzen Josef Geiger, Nico Do Adro und Johannes Emrich. - Es fehlen Rico Nassel, Lukas Mosert und Max-Laurin Thiele. Foto: Heinrich Weiß

16.06.2019

SV Friesen freut sich auf den Nordwesten

Der Landesligist hofft nach zwei Jahren in der Nordost-Gruppe und dem gewünschten Umzug auch in der Runde 2019/2020 eine gute Rolle zu spielen. Der Klub stellt vielversprechende Neuzugänge vor. » mehr

Schiedsrichter Andreas Piplinski zeigte dem fassungslosen Friesener Trainer Armin Eck die Gelb-Rote Karte.	Foto: Michael Horling

27.10.2019

Dumme Gegentore und Gelb-Rot für Trainer Eck

Der SV Friesen kassiert in der Fußball-Landesliga Nordwest eine 0:3-Niederlage bei den Freien Turnern Schweinfurt. Die Frankenwälder trauern vergebenen Chancen nach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Advent in Nordhalben

Frankenwald-Advent in Nordhalben | 04.12.2019 Nordhalben
» 18 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Mitwitz

Weihnachtsmarkt in Mitwitz | 30.11.2019 Mitwitz
» 33 Bilder ansehen

Krippenausstellung in Kronach

Krippenausstellung in Kronach | 01.12.2019 Kronach
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
18:32 Uhr



^