Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Regionalsport

Zehn souveräne Siege in zehn Spielen

Die 3. Mannschaft des HSC 2000 Coburg schafft überlegen den Aufstieg in die Handball-Bezirksliga. Das Häfner-Team glänzt dank einer ausgewogenen Mischung aus Alt und Jung.



Coach Michael Häfner (rechts) hat mit der 3. Mannschaft des HSC 2000 Coburg den Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft. Das Foto entstand vor Ausbruch der Corona-Pandemie.	Foto: HSC 2000
Coach Michael Häfner (rechts) hat mit der 3. Mannschaft des HSC 2000 Coburg den Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft. Das Foto entstand vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Foto: HSC 2000  

Coburg - Verlustpunktfrei steigt die neuformierte dritte Mannschaft des HSC 2000 Coburg nach dem Corona-bedingtem, vorzeitigem Abbruch der Handball-Saison in die Bezirksliga auf. Mit einer tadellosen Leistung, über die gesamte Spielzeit verteilt, konnte das Team den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga feiern.

Die vom ehemaligen HSC-Geschäftsführer Michael Häfner gecoachte neuformierte gemischte Truppe aus älteren und erfahrenen sowie jungen Spielern aus der A-Jugend marschierte vor allem auf Grund ihrer stabilen Abwehrarbeit und einer vorbildlichen Angriffsleistung mühelos durch die Spielklasse. Ein Großteil der Partien wurde trotz Personalmangels durch die Reaktivierung bereits zurückgetretener Spieler gemeistert.

Dieser Mischung aus Erfahrung der Routiniers und Spritzigkeit der jungen Spieler war es zu verdanken, dass die Coburger unter anderem die Aufstiegsambitionen ihres vermeintlich stärksten Konkurrenten TV Michelau mit einem 28:22-Auswärtserfolg in dessen eigener Halle schnell dämpften. Derart solide Vorstellungen der Coburger zogen sich durch die gesamte Saison, sodass nahezu jedes Spiel dominiert wurde und keiner der zehn Siege jemals in Gefahr war.

Mit 20:0 Punkten und 255:154 Toren verwiesen die Vestestädter den TV Michelau (20:2 Punkte/263:192 Tore), der zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs ein Spiel mehr ausgetragen hatte, auf den zweiten Rang. Vor allem der Abwehrleistung des HSC war es jedoch zu verdanken, dass sich das Team ungeschlagen zum Meister kürte. Getreu dem Motto "Der Angriff gewinnt Spiele - die Abwehr gewinnt Meisterschaften" gingen die Coburger stets hochmotiviert in die unregelmäßig stattfindenden Partien, sodass am Ende lediglich 154 Gegentore wenig überraschten.

Die Feierlichkeiten innerhalb der Mannschaft mussten auf Grund der Corona-Einschränkungen auf ein Minimum reduziert werden, was die große Freude über den Erfolg jedoch in keiner Weise trübt. Mit einer ähnlichen Motivation und starken Leistungen wie in der vergangenen Saison gilt es nun die nächste Spielzeit zu bewältigen, um im oberen Tabellendrittel mithalten zu können. Hierfür wird die erfolgshungrige Truppe in naher Zukunft die Vorbereitung beginnen. Ein besonderer Dank der Teamverantwortlichen galt abschließend den scheidenden Spielern wie Sebastian Heß, die aus den unterschiedlichsten Gründen in der nächsten Saison nicht mehr mit eingreifen wollen oder können.

Der Erfolg der Coburger "Dritten" ist ein Beleg dafür, dass beim HSC 2000 nicht nur Leistungs-, sondern auch Freizeitsportler ein sportliches Zuhause finden. Interessierte, die sich der sich der Truppe noch anschließen möchten, können gerne Kontakt aufnehmen per E-Mail an geschaeftsstelle@hsc2000.de.

Autor

Fabian Neubauer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2020
22:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
E-Mail Erfolge Freude HSC 2000 Coburg Happy smiley
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christian Rose im Trikot der SG Wallau/Massenheim in der Bundesliga-Saison 2000/01.	Foto: O. Stratmann/dpa

27.06.2020

Ein Franke in Ostfriesland

Christian Rose wohnt und arbeitet seit neun Jahren in Aurich. Der beste Coburger Handballer aller Zeiten verfolgt die Entwicklung beim HSC mit großer Freude und verteilt Lob. » mehr

Kooperation zweier Ex-Eisenacher im lettischen Nationalteam: Girts Lilienfelds (vorne) sperrt im EM-Spiel gegen Holland den Weg für seinen Kollegen Aivis Jurdzs (am Ball) frei. Fotos: Laurent Theophile/imago images / Henning Rosenbusch

15.01.2020

Die erste und letzte Europameisterschaft

Girts Lilienfelds steht im Alter von 37 Jahren noch einmal für Lettland auf der Platte. Für den Coburger Rückraumspieler sind seine Minuten und sein Tor gegen Holland emotionale Momente. » mehr

Coburgs Dominik Bühler erzielt hier einen seiner insgesamt drei Treffer gegen den TV Erlangen-Bruck.	Foto: Iris Bilek

13.01.2020

Coburger Heimserie reißt

Die HSC-Reserve verliert gegen Erlangen-Bruck mit 28:29 (12:16) Toren. Der Abstand zur Tabellenspitze in der Handball-Bayernliga der Männer beträgt nun schon fünf Punkte. » mehr

Teambuilding beim Kanufahren: Die Spieler des BBC Coburg um Kapitän Christopher Wolf (links) verbringen viel Zeit miteinander.	Foto: Carsten Richter

04.09.2020

Die Leidenszeit ist vorbei

Der BBC Coburg steht seit Montag wieder im Teamtraining. Coach Valentino Lott ist glücklich, dass ein Hauch von Normalität zurückkehrt. » mehr

Kommt sowohl in der ersten als auch zweiten Mannschaft des BBC Coburg zum Einsatz: der 25-jährige Steffen Grimme.	Foto: Carsten Richter

01.09.2020

BBC bastelt am Kader

Steffen Grimme rückt von der zweiten in die erste Mannschaft auf. Der Ex-Hamburger soll sowohl in der 2. Bundesliga Pro B als auch in der Bayernliga zum Einsatz kommen. » mehr

Ein Cappuccino zwischen zwei Trainingseinheiten: Paul Schikora vom HSC 2000 Coburg in einem Café in der Innenstadt.	Foto: Pascal Grosch

02.09.2020

Sport

In den Startlöchern

Paul Schikora verstärkt den HSC auf Rechtsaußen. Den erfahrenen Florian Billek auf seiner Position an seiner Seite zu haben, bewertet der 20-Jährige als "Riesenvorteil". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

Fabian Neubauer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2020
22:58 Uhr



^