Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Spielberichte

«Keine Eintagsfliege»: Gladbach baut Tabellenführung aus

In der Bundesliga stürmt Borussia Mönchengladbach von Erfolg zu Erfolg. Die Umstellung auf das neue System von Trainer Rose funktioniert schneller als gedacht. Durch das 2:1 in Leverkusen bauen die euphorisierten Borussen die Tabellenführung aus.



Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach
Leverkusens Kai Havertz (l) im Duell mit Gladbachs Nico Elvedi.   Foto: Marius Becker/dpa

Langsam gewöhnt sich Borussia Mönchengladbach an die Tabellenführung. Auch nach dem zehnten Spieltag und einem weiteren beeindruckenden Sieg beim 2:1 (2:1) bei Bayer Leverkusen bleibt das Team von Trainer Marco Rose Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga.

Durch die Krise von Rekordmeister Bayern München baute die Borussia die Tabellenführung gar aus und geht nun mit drei Punkten Vorsprung in den elften Spieltag. «Wir wollen so lang wie möglich da oben bleiben», frohlockte der sichtlich zufriedene Manager Max Eberl, nachdem sein Team Platz eins nun bereits zum dritten Mal in Serie verteidigt hatte.

«Das ist jetzt natürlich keine Eintagsfliege mehr», meinte Nationalverteidiger Matthias Ginter, der erstmals nach seiner schweren Schulterverletzung vor rund einem Monat wieder in der Innenverteidigung spielte und mithalf, den knappen Sieg gegen erst am Ende drückende Leverkusener über die Zeit zu retten. Die berechtigte Rote Karte gegen Bayers eingewechselten Leon Bailey wegen einer Tätlichkeit in der Nachspielzeit hatte auf das Spiel keinen Einfluss mehr.

«Die erste Halbzeit war die schlechteste, seitdem ich Trainer in Leverkusen bin», schimpfte Bayer-Coach Peter Bosz dagegen. Sein Team hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, machte daraus aber wenig.

Ganz anders die taktisch unter Rose deutlich weiter entwickelten Gladbacher. Das 1:0 durch Oscar Wendt nach überragender Vorarbeit von Neuzugang Marcus Thuram (18. Minute) und das 2:1 durch Thuram selbst nach Vorlage von Patrick Herrmann (41.) glichen sich wie Abziehbilder. Bayers Abwehrmann Wendell auf der linken Seite ließ sich dabei zweimal übel düpieren. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Kevin Volland (25.) fiel zu dem Zeitpunkt überraschend.

Nur in diesem Fall ließ sich die ansonsten starke Gladbacher Defensive überrumpeln. «Das war eine großartige moralische Leistung unserer Mannschaft», meinte Eberl angesichts der vielen Verletzten drei Tage nach dem unglücklichen Pokal-Aus in Dortmund (1:2).

Lars Stindl und der bislang überragende Denis Zakaria erhielten diesmal angesichts der hohen Belastung in den Englischen Wochen von Rose gar eine Pause und wurden erst in der zweiten Hälfte eingewechselt. «Wir sind alle am Anschlag», meinte Eberl weiter. Dafür machte es die Borussia wieder bärenstark. «Ein Team mit solchen Charakteren zu haben, ist einfach cool», sagte Ginter.

Vier Spieltage in Serie an der Tabellenspitze - das hatte es zuletzt in den 1970er Jahren gegeben, als Borussia all seine fünf Meistertitel sammelte. «Wir werden jetzt gejagt», freute sich Eberl und lachte verschmitzt. «Das sollte Lust auf mehr machen.»

Auch in der Vorsaison hatte Gladbach in der Hinserie lange in der Spitzengruppe gestanden, war in der Rückrunde unter Roses Vorgänger Dieter Hecking dann aber eingebrochen. Spitzenreiter waren die Borussen damals aber nicht. Auch scheint Rose die Mannschaft noch einmal deutlich weiter entwickelt zu haben. Auffallend ist vor allem die taktische Flexibilität. Immer wieder wechselte die Grundformation aus einem 3-5-2 in ein 3-3-2-2 oder ein 4-4-2.

Auch der Wechsel der gesamten Spielausrichtung vom Ballbesitzfußball der vergangenen Jahre hin zum schnellen Umschaltspiel funktioniert immer besser. «Die Ergebnisse helfen natürlich. Die Spieler sehen, das funktioniert», meinte Rose, der seinen Spielern zudem eine größere Aggressivität vermittelte. «Die Gladbacher waren einfach gieriger als wir», lobte auch Bayers Sven Bender.

Veröffentlicht am:
02. 11. 2019
19:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Dieter Hecking FC Bayern München Freude Fußball-Bundesliga Kevin Volland Lars Stindl Leon Bailey Lilian Thuram Lucas Alario Lust Marco Rose Patrick Herrmann Sven Bender Wendell
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

31.08.2019

Trotz 0:19 Ecken: Kumpel Schreuder klaut Bosz die Punkte

Normalerweise versprechen Spiele zwischen Leverkusen und Hoffenheim Offensiv-Spektakel und viele Tore. Doch am Samstag hatte Hoffenheim daran kein Interesse. Die TSG mauerte. » mehr

FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen

21.12.2019

Sieg in Unterzahl: Leverkusen beendet Negativserie

Bayer Leverkusen hat seine Negativserie in der Fußball-Bundesliga gestoppt. In Mainz gelingt trotz Unterzahl ein später Sieg, der für die Rückrunde alle Optionen im Kampf um einen internationalen Startplatz lässt. » mehr

1. FC Union Berlin - Borussia Mönchengladbach

23.11.2019

Kein Top-Niveau: Spitzenreiter Gladbach verliert bei Union

Nach drei Ligasiegen in Serie kassiert Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach wieder einen Stimmungsdämpfer. Aufsteiger Union Berlin agiert abgezockt - und feiert einen besonderen Abschied. » mehr

Borussia Mönchengladbach - SC Paderborn 07

18.12.2019

Sieg gegen Paderborn: Gladbach schließt zu Leipzig auf

Punktgleich mit dem Spitzenreiter. Borussia Mönchengladbach bleibt ganz oben dran. Der Sieg gegen Paderborn ist kein Glanzstück, aber drei wichtige Punkte wert. Rose wagt die große Rotation. Paderborn schlägt sich eine H... » mehr

Bayer Leverkusen - FC Schalke 04

07.12.2019

Leverkusens Erfolgsserie hält an - Sieg gegen Schalke

Nach dem Sieg gegen die Bayern gewinnt Bayer Leverkusen auch gegen den FC Schalke 04. Die Werkself schafft dadurch endgültig wieder den Anschluss an die Spitzengruppe. Am Mittwoch geht es gegen Juventus Turin und Cristia... » mehr

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

17.01.2020

Starke Schalker besiegen Gladbach im West-Schlager

Pfiffe gegen den scheidenden Schalker Torwart Alexander Nübel blieben aus. Der künftige Bayern-Profi saß gegen Gladbach gesperrt auf der Tribüne - und sah ein unterhaltsames Duell mit perfektem Ausgang. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Neukenroth

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 4 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
02. 11. 2019
19:25 Uhr



^