Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Sport

Ausrutscher verboten: Null-Fehler-Pflicht in Spielberg-Quali

Die kurze Runde auf dem Red Bull Ring muss sitzen. Patzer werden nicht verziehen. In der Qualifikation will Sebastian Vettel Spitzenreiter Lewis Hamilton herausfordern. Es wird buchstäblich eine heiße Entscheidung.



Spielberg
Es wird heiß in Österreich und der Kurs von Spielberg bestraft kleinste Fehler.   Foto: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press

Ausrutscher wie im Training sollten die Topfahrer in der Formel-1-Qualifikation zum Großen Preis von Österreich heute (15.00 Uhr/Sky und RTL) unterlassen.

Es reichte schon, dass die Crews von Vorjahressieger Max Verstappen in der Red-Bull-Garage und des WM-Zweiten Valtteri Bottas in der Mercedes-Box reichlich Zusatzarbeit verrichten mussten, nachdem die beiden Piloten ihre Autos in die Streckenbegrenzung gesetzt und damit ordentlich demoliert hatten.

Der Auftakt zum Grand-Prix-Wochenende in Spielberg bot nur bedingt Aufschlüsse für die wichtige Startplatzentscheidung. Hamilton unterstrich mit der Tagesbestzeit seine Anwartschaft auf die Pole. Im zweiten Freien Training absolvierte der 34 Jahre alte Brite im Mercedes wegen der Unterbrechungen keine schnelle Quali-Simulationsrunde. Schnellster war Charles Leclerc im Ferrari. Sebastian Vettel, Zweiter am Morgen, wurde am Nachmittag Achter.

Aber was heißt das für die K.o.-Ausscheidung auf dem Red Bull Ring? «Ferrari und Red Bull sehen schnell aus, allen voran Ferrari», meinte Hamilton.

Riesige Abstände sind nicht zu erwarten auf dem nur dem nur 4,318 Kilometer langen Kurs mit gerade mal zehn Kurven. «Auf dieser Strecke liegen die Rundenzeiten immer unheimlich eng zusammen und selbst kleinste Abstände können den Unterschied ausmachen. Das finde ich gut, weil wir dadurch härter arbeiten müssen», betonte der fünfmalige Weltmeister.

Vettel, der im WM-Klassement als Dritter bereits 76 Punkte hinter Spitzenreiter Hamilton liegt, wollte sich nach dem Training noch nicht zu früh freuen. «Bälle flach» halten, lautete die Devise des viermaligen Weltmeisters.

Der Beinahe-Crash beim Üben beunruhigte den gebürtigen Heppenheimer mit Blick auf die Qualifikation sowie das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) aber nicht sonderlich. Wie bei Verstappen und Bottas hatte auch Vettel der aufkommende Wind in der Steiermark in der zweiten Einheit übel mitgespielt.

Klar ist: Der Kurs bestraft kleinste Fehler mehr als zuletzt die Strecke in Le Castellet. Die Randsteine können die Autos beschädigen, im ersten Training rissen sie dem Renault von Nico Hülkenberg den Frontflügel zur Hälfte ab. Die hohen Temperaturen fordern zudem die Reifen. Es wird heiß - in jeder Hinsicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
08:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ferrari Leclerc Lewis Hamilton Max Verstappen Nico Hülkenberg RTL Television Renault Sebastian Vettel Valtteri Bottas Weltmeister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Qualifikation

13.07.2019

Vettel mit nächstem Dämpfer: «Speed hat gefehlt»

Für Sebastian Vettel läuft es auch in Silverstone nicht. Beim Großen Preis von Großbritannien startet der viermalige Formel-1-Weltmeister am Sonntag nur vom sechsten Startplatz. » mehr

Lewis Hamilton

28.06.2019

Vettel mit Glück - Bottas und Verstappen zerlegen Autos

Erst Verstappen beim Red-Bull-Heimspiel, dann Bottas im Mercedes, und fast noch Vettel im Ferrari. Das zweite Training in Spielberg zeigt: Sicher sollte sich keiner sein. Formel-1-Spitzenreiter Hamilton fährt bereits am ... » mehr

Max Verstappen

03.08.2019

Verstappen erstmals auf Pole - Hamilton 3., Vettel 5.

Nicht zu stoppen: Max Verstappen holt nun auch seine erste Pole. In Ungarn verdirbt der 21-Jährige Lewis Hamilton den Rekord. Der Brite wird Dritter. Für Sebastian Vettel kehrt der ernüchternde Ferrari-Alltag wieder ein:... » mehr

Bestzeit

02.08.2019

Hamilton-Bestzeit beim ersten Training

Spitzenreiter Lewis Hamilton ist mit der Trainingsbestzeit in das letzte Grand-Prix-Wochenende vor der Sommerpause gestartet. » mehr

Daumen hoch

27.07.2019

Desaster für Vettel in Hockenheim: «Frust extrem hoch»

Sebastian Vettel erlebt in Hockenheim ein Debakel. Sein Ferrari lässt ihn in der Qualifikation im Stich. Der Hesse startet von ganz hinten und muss auf eine Aufholjagd bei seinem Heimrennen hoffen. Die Pole geht an den W... » mehr

Sebastian Vettel

29.06.2019

Defekter Ferrari bremst Vettel - Leclerc auf Pole

Es muss bitter für Sebastian Vettel sein. Nach der Enttäuschung von Frankreich vor einer Woche wird er in Österreich von einem Defekt am Ferrari gestoppt. Teamkollege Charles Leclerc sichert sich dafür die Pole Position.... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Seßlacher Altstadtfest - Sonntag

Altstadtfest Seßlach - Sonntag | 18.08.2019 Seßlach
» 16 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Samstag

Altstadtfest Seßlach - Samstag | 17.08.2019 Seßlach
» 7 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Freitag

Altstadtfest Seßlach - Freitag | 16.08.2019 Seßlach
» 14 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 06. 2019
08:07 Uhr



^