Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Chance auf Halbfinale gewahrt: Federer schlägt Berrettini

Bei einer weiteren Niederlage wäre das Aus quasi besiegelt gewesen. Doch gegen den Italiener Matteo Berrettini reicht Roger Federer eine solide Leistung. Nun kommt es zu einer speziellen Revanche.



Roger Federer
Roger Federer hat in London gegen Matteo Berrettini gewonnen.   Foto: Roberto Zanettin/LPS via ZUMA Wire/dpa

Der sechsmalige Turniersieger Roger Federer hat seine Chance auf den Halbfinal-Einzug bei den ATP Finals gewahrt.

Der 38 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz entschied sein zweites Gruppenspiel gegen den Italiener Matteo Berrettini mit 7:6 (7:2), 6:3 für sich. Nach 1:18 Stunden verwandelte Federer seinen zweiten Matchball. «Es war ein solides Match. Ich kann besser spielen, klar, aber heute war es vor allem wichtig zu gewinnen», sagte Federer. Zum Auftakt hatte der 20-malige Grand-Slam-Champion gegen den Österreicher Dominic Thiem verloren und stand im Duell mit dem an Nummer acht gesetzten Turnier-Debütanten unter Druck.

«Ich bin in den wichtigen Momenten ruhig geblieben», sagte Federer, der den bislang einzigen Vergleich mit Berrettini zuvor im Wimbledon-Achtelfinale dieses Jahres 6:1, 6:2, 6:2 gewonnen hatte.

Im dritten und entscheidenden Vorrundenspiel trifft Federer beim Turnier der besten acht Profis der Saison am Donnerstag in London in einer Revanche des Wimbledon-Endspiels auf Novak Djokovic. Der Serbe hatte Berrettini im ersten Match klar in zwei Sätzen besiegt. «Ich werde nicht groß rechnen. Ich gehe davon aus, dass ich gegen Novak gewinnen muss, um eine Chance zu haben», sagte Federer, der erstmals seit dem Wimbledon-Finale wieder auf die Nummer zwei der Welt trifft.

In Wimbledon hatte Federer im längsten Endspiel der Turnier-Historie nach zwei vergebenen Matchbällen in fünf Sätzen verloren. «Wenn es am Ende reicht, dann reicht's, wenn nicht, dann nicht», sagte Federer mit Blick auf das Gruppenfinale gegen Djokovic.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Association of Tennis Professionals Dominic Thiem Novak Djokovic Profi-Tennisspieler Roger Federer Wimbledon
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gratulation

17.11.2019

Tennis-Trip mit Federer soll Zverevs Frust vertreiben

Der Südamerika-Trip mit Roger Federer soll Alexander Zverevs Kurzzeit-Frust über das Halbfinal-Aus bei der ATP-WM vertreiben. Für das Tennisjahr 2020 wagt der Hamburger eine interessante Prognose. » mehr

Stefanos Tsitsipas

18.11.2019

Jetzt? - Tsitsipas & Co. und die Tennis-Generationendebatte

Wie jedes Jahr am Ende der Tennis-Saison intensiviert sich die Debatte über eine bevorstehende Wachablösung im Herren-Tennis. Ist die Zeit von Federer, Nadal & Co. vorbei? Gibt es 2020 endlich einen Grand-Slam-Champion, ... » mehr

Halbfinalist

16.11.2019

Zverev-Duell mit Thiem: «Einer der besten Spieler der Welt»

Bei den ATP Finals werden am vorletzten Turniertag die Endspiel-Teilnehmer ermittelt. Titelverteidiger Alexander Zverev bekommt es mit Dominic Thiem zu tun. Der 38 Jahre alte Roger Federer spielt gegen einen 17 Jahre jün... » mehr

Roger Federer

14.11.2019

Federer wirft Djokovic raus - Zverev unter Druck

Roger Federer gewinnt den Vorrunden-Gipfel gegen Novak Djokovic nach einem grandiosen Auftritt. Der Serbe scheidet bei den ATP Finals aus. Gegen das frühzeitige Scheitern kämpft auch Alexander Zverev. » mehr

Dominic Thiem

14.11.2019

Halbfinalist Thiem verliert drittes Gruppenspiel

Sein Halbfinal-Einzug als Gruppensieger stand schon fest. Die Niederlage gegen Matteo Berrettini wird Dominic Thiem nicht zu sehr schmerzen. Sein nächster Gegner könnte Alexander Zverev heißen. » mehr

Stefanos Tsitsipas

14.11.2019

Tennisstar Zverev in London zum Siegen verdammt

Wie im vergangenen Jahr verliert Alexander Zverev bei den ATP Finals sein zweites Gruppenspiel. Gegen den russischen Tennis-Aufsteiger Daniil Medwedew steht er nun unter immensem Druck. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall auf der A 73 Eisfeld

Schwerer Unfall auf der A 73 | 15.12.2019 Eisfeld
» 7 Bilder ansehen

Jugend turnt und spielt in Steinwiesen Steinwiesen

Jugend turnt und spielt in Steinwiesen | 14.12.2019 Steinwiesen
» 22 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 63 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
18:10 Uhr



^