Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Sport

Chaos: Italien diskutiert über Fußball-Stopp

In der italienischen Serie A rollt noch der Ball - allerdings ohne Zuschauer. Das sorgt für Kritik, auch der italienische Sportminister verlangt eine Aussetzung der Spiele. Denn das Coronavirus breitet sich immer mehr aus. Der Verband tagt am Dienstag.



Spielergewerkschafts-Chef
Damiano Tommasi fordert die Absage der italienischen Fußball-Meisterschaft.   Foto: Ettore Ferrari/ANSA/AP/dpa

Wir spielen, aber wie lange noch?» Die Schlagzeile der «Gazzetta dello Sport» brachte das Chaos im italienischen Fußball auf den Punkt. Denn die Rufe nach einer sofortigen Aussetzung der Serie A wurden angesichts der drastischen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus immer lauter.

Dem wachsenden Druck kam schließlich der italienische Fußball-Verband (FIGC) nach und kündigte für Dienstag eine Sondersitzung an.

Am Sonntag rollte in den Stadien wieder der Ball - ohne Zuschauer, aber mit vielen Irrungen und Wirrungen. Als die Spieler bei der Partie zwischen Parma Calcio und Spal Ferrara bereits zum Einlaufen im Spielertunnel bereitstanden, wurden sie vom Schiedsrichter wieder zurückgepfiffen. Der Sportminister Vincenzo Spadafora hatte sich eingeschaltet und den Liga-Stopp gefordert. Es wurde viel diskutiert - und mit mehr als einstündiger Verspätung doch gespielt.

Für Spadafora eine falsche Entscheidung. «Ich denke, Gravina (Anm.: der Verbandspräsident) sollte zusätzliche Überlegungen anstellen, ohne auf den ersten Ansteckungsfall zu warten», sagte Spadafora. Es mache keinen Sinn, die Gesundheit von Spielern oder Schiedsrichtern zu gefährden, nur um nicht den Fußball auszusetzen, während die Bürger des Landes große Opfer aufbrächten.

Zuvor hatte bereits Damiano Tommasi als Chef der italienischen Fußballer-Gewerkschaft die Verantwortlichen zum Handeln aufgefordert. «Benötigt ihr noch etwas? Stoppt den Fußball», schrieb der langjährige Serie-A-Spieler auf Twitter. Eine entsprechende Forderung habe er auch an die Verantwortlichen einschließlich Ministerpräsident Giuseppe Conte geschickt. In Italien dürfen aktuell Sportveranstaltungen nur ohne Zuschauer ausgetragen werden.

In der Serie A standen am Sonntag die ausgefallenen Ligaspiele vom Wochenende auf dem Programm. Wie es danach weitergeht, ist völlig offen. Genaue Terminansetzungen gibt es nicht. Und Spadafora gibt zu bedenken, dass sich die Menschen auch zu Fußball-Übertragungen versammeln, selbst wenn sie keinen Zutritt zum Stadion haben.

Und gerade große Bürgeransammlungen sollte es aktuell in Italien möglichst nicht geben. Denn das Virus breitet sich immer mehr aus. In der Nacht zum Sonntag hatte sich die italienische Regierung deshalb dazu entschieden, die Bewegungsfreiheit von rund 16 Millionen Bürgern im Norden des Landes stark einzuschränken. Betroffen ist unter anderem die Metropole Mailand und die Touristenhochburg Venedig. Italien ist der Staat in Europa mit den meisten bestätigten Sars-CoV-2-Infektionen. Bis Samstag zählten die Behörden 5883 Menschen mit einer Infektion. 233 Menschen davon sind gestorben.

Angesichts dieser Zahlen rückt der Sport in den Hintergrund. Zahlreiche Veranstaltungen wurden bereits abgesagt. Im Radsport wurden alle WorldTour-Rennen für den März, darunter der Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo gestrichen. Auch der Rom-Marathon Ende des Monats ist dem Virus bereits zum Opfer gefallen.

Offen ist noch, ob die italienische Fußball-Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg zu einem Testspiel für die EM gegen die DFB-Auswahl antreten kann. Der italienische Verbandschef Gabriele Gravina äußerte noch am Samstag im TV-Sender Rai 2 die Hoffnung, dass das Länderspiel «zumindest hinter verschlossenen Türen» stattfinden kann. Gleiches gelte für die Partie der Italiener in England am 27. März.

Die Europameisterschaft soll am 12. Juni in Rom beginnen. Im Eröffnungsspiel sollen dann Italien und die Türkei aufeinander treffen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 03. 2020
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Europameisterschaften Fußball Fußball-Verbände Fußballnationalmannschaften Inter Mailand Italienische Regierungen Italienischer Fußball Juventus Turin Regierungen und Regierungseinrichtungen Serie A Sportveranstaltungen Twitter Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Coronavirus

10.03.2020

Italienischer Fußballverband berät über Spielbetrieb

Der italienische Fußballverband (FIGC) will am heutigen Dienstag darüber beraten, wie es angesichts der Einschränkungen wegen des Coronavirus mit der laufenden Fußballsaison weiter gehen soll. » mehr

Premier League

28.04.2020

Europas Fußball-Ligen grübeln über Wege aus der Krise

Saisonabbruch, Geisterspiele oder sogar Partien vor Zuschauern - der Umgang der europäischen Fußball-Ligen mit der Corona-Krise ist höchst unterschiedlich. Nicht nur in Deutschland wird kontovers diskutiert. » mehr

Superstar

28.05.2020

Neustart der italienischen Serie A am 20. Juni

Für die «tifosi» war es eine harte Wartezeit. Nun kann die Serie A kann nach monatelanger Corona-Pause wieder starten. Von einer «Botschaft der Hoffnung» für das ganze Land spricht der italienische Fußballbund. » mehr

Tokio 2020

24.02.2020

Coronavirus: Immer mehr Absagen im Sport

150 Tage vor den Sommerspielen in Tokio sieht das IOC wegen des Coronavirus keine Gefahr für das Großereignis. Dafür nehmen die Absagen von Sportveranstaltungen in den von Covid-19 betroffenen Ländern zu - besonders in I... » mehr

Ohne Zuschauer

01.03.2020

Coronavirus wirkt sich weiter auf internationalen Sport aus

Infizierte Sportler, keine Autogrammstunden, Interviews aus sicherer Entfernung: Das Coronavirus zeigt unterschiedlichste Auswirkungen auf den Sport - ein Ende ist noch nicht absehbar. » mehr

Coronavirus

25.02.2020

Coronavirus: Tischtennis-WM verschoben - Fußball ohne Fans

Immer mehr Absagen, Fußballspiele in leeren Stadien. Die Sportwelt sieht sich immer stärker mit den Folgen des Coronavirus konfrontiert. Die Olympia-Macher rechnen noch mit drei Monaten, um über die Austragung der Spiele... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Demo in Coburg

Anwohner-Demo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Drei Verletzte bei Frontalcrash Eltmann/Ebelsbach

Drei Verletzte bei Frontalcrash | 29.05.2020 Eltmann/Ebelsbach
» 15 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 03. 2020
14:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.