Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Der erste Sprint und das Mannschaftszeitfahren sind geschafft, nun könnten die Klassikerspezialisten wie Julian Alaphilippe zum Zug kommen. Das Teilstück ins französische Épernay dürfte auch dem deutschen Meister Maximilian Schachmann gefallen.



Das Gelbe Trikot
Der Niederländer Mike Teunissen will das Gelbe Trikot verteidigen.   Foto: Christophe Ena/AP

Nach dem überzeugenden Sieg der Tony-Martin-Mannschaft Jumbo-Visma im Teamzeitfahren verlässt die 106. Tour de France erst Brüssel - und dann Belgien.

Heute (12.10 Uhr/One und Eurosport) steht mit der 3. Etappe von Binche nach Épernay das erste hügelige Teilstück der diesjährigen Tour auf dem Programm. Kann der Niederländer Mike Teunissen auf den 215 Kilometern das Gelbe Trikot verteidigen?

DIE ETAPPE: Erst flach, dann immer anspruchsvoller: Bei der ersten Ankunft in Frankreich sind vor allem die vielseitigen Radprofis gefragt. Während es nach 102 Kilometern in Dizy-le-Gros noch einen Zwischensprint gibt, warten auf den finalen 50 Kilometern vier Bergwertungen, davon drei der dritten Kategorie. Die Berge sind nicht lang (jeweils unter zwei Kilometer), aber steil (bis zu 12,2 Prozent durchschnittlich). Reine Sprinter dürften hier keine Chancen haben, eine Massenankunft gilt quasi als ausgeschlossen.

DIE FAVORITEN: Allrounder und Klassikerspezialisten dürften auf dieser Etappe ihre Chance wittern. Wenn der dreimalige Weltmeister Peter Sagan das Tempo im Hauptfeld mitgehen kann, dürfte er in Épernay der klare Favorit auf den Tagessieg sein. Auch Klassikerspezialisten wie dem Franzosen Julian Alaphilippe, der im vergangenen Jahr mit beherzten Attacken das Bergtrikot eroberte, werden gute Chancen zugerechnet. Die Profis mit Ambitionen auf das Gesamtklassement dürften hier noch keine großen Attacken starten.

DEUTSCHE: Auch die deutschen Klassikerspezialisten Maximilian Schachmann und Nils Politt könnten ihre Chance suchen. «Am Montag ist die erste hügelige Etappe, da werde ich es das erste Mal probieren. Dann sehe ich weiter», sagte Politt vom Team Katusha-Alpecin. Schachmann vom Team Bora-hansgrohe hat im Frühjahr seine Qualitäten bei hügeligen Kursen unter Beweis gestellt.

GELBES TRIKOT: Die größte Gefahr für Mike Teunissen lauert wohl im eigenen Team. Zehn Sekunden liegt der Niederländer vor seinen Mannschaftskollegen Wout van Aert, Steven Kruijswijk, Tony Martin und George Bennett. Der Rest ist schon eine halbe Minute zurück, nachdem Jumbo-Visma das Teamzeitfahren beherrscht hatte.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
07:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gelbes Trikot George Bennett Mike Teunissen Nils Politt Peter Sagan Tony Martin Tour de France Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zuschauermassen

06.07.2019

Teunissen gewinnt Tour-Auftakt vor Sagan - Buchmann gestürzt

Erste Etappe, erster Sturz - für Emanuel Buchmann beginnt die 106. Tour de France schmerzhaft. Sein Teamkollege Peter Sagan verpasst zudem den Sieg. Dafür ein Außenseiter über den Etappenerfolg und das erste Gelbe Trikot... » mehr

Etappensieger

08.07.2019

Höllenritt: Franzose Alaphilippe krönt starkes Solo mit Gelb

Erstmals siegt der Favorit: Frankreichs Bergkönig Alaphilippe gewinnt die erste hügelige Etappe bei der Tour de France. Nach dem Soloritt bekunden selbst die größten Rivalen des Lokalmatadors ihren Respekt. » mehr

Team Jumbo-Visma

08.07.2019

Kleines Budget, große Siege: Jumbo-Visma verzückt die Tour

Kindliche Jumbo-Freude statt gewohnte Ineos-Perfektion: Die Tour 2019 beginnt mit einer echten Überraschung. Ein niederländisches Team verblüfft - und zählt dabei auf einen deutschen Anker. » mehr

Egan Bernal

04.07.2019

Tour im Zeichen des Gelben Trikots - neue Ära durch Bernal?

Erstmals seit Jahren verspricht der Kampf um das Gelbe Trikot wieder Spannung. Experten wie Eddy Merckx glauben gar an einen Generationenwechsel. Kolumbiens Youngster Bernal wird heiß gehandelt. Auch ein Deutscher hat di... » mehr

Sieger

12.07.2019

Martin-Kollege Groenewegen vorn - Frust bei Greipel

Tony Martins Team Jumbo-Visma prägt weiter die Tour de France. Nun schlägt auch Supersprinter Groenewegen erstmals zu. Beim deutschen Routinier Greipel herrscht nach der dritten Niederlage Frust. » mehr

Team Jumbo-Visma

07.07.2019

Perfekter Start für Martin und Co. - Sieg im Teamzeitfahren

Die 106. Tour de France ist mit einigen Überraschungen in Brüssel losgerollt. Tony Martin und Co. gewinnen das Mannschaftszeitfahren vor dem übermächtigen Ineos-Team. Die Jumbo-Visma-Mannschaft hat in Auftaktsieger Mike ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 07. 2019
07:16 Uhr



^