Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Die Tour-Karawane bewegt sich weiter in Richtung Vogesen. Bevor die Anstiege steiler werden, dürfen noch einmal die Sprinter auf ihre Chance hoffen. Zu den Anwärtern auf den Tagessieg zählt vor allen Ex-Weltmeister Peter Sagan.



Tour de France
Bevor die Anstiege steiler werden, dürfen die Sprinter bei der 4. Etappe noch einmal auf ihre Chance hoffen. Foto: Thibault Camus/AP   Foto: dpa

Am vierten Tag der 106. Tour de France dürfen die Sprinter auf ihre Chance hoffen. Ein Anstieg der vierten Kategorie könnte am heutigen Dienstag (11.55 Uhr/One und Eurosport) manch einem Anwärter auf den Tagessieg aber einen Strich durch die Rechnung machen.

Das gilt sicher nicht für Ex-Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei, der 2014 bereits Platz zwei in Nancy belegt hatte. Läuft alles normal, ist das Gelbe Trikot von Julian Alaphilippe nicht in Gefahr.

ETAPPE: Die vierte Etappe über 213,5 Kilometer von Reims nach Nancy führt nahezu komplett über flaches Terrain. Der Anstieg der vierten Kategorie zur Hälfte des Rennens dürfte keine Rolle spielen. Rennentscheidender dürfte eher der Berg 15 Kilometer vor dem Ziel in Nancy sein. Auf der 3,2 Kilometer langen Passage wartet auf die Fahrer eine Steigung von durchschnittlich fünf Prozent. Zuvor werden noch 66,5 Kilometer vor dem Ziel beim Zwischensprint in Lérouville Punkte für das Grüne Trikot verteilt.

FAVORITEN: Die kräftigen Sprinter wie der Niederländer Dylan Groenewegen müssen sich schon ins Zeug legen, um am letzten Anstieg nicht abgehängt zu werden. Denn dann sind tempofeste Fahrer wie Ex-Weltmeister Peter Sagan nicht mehr einzuholen. Ähnlich war es 2014, als sich Sagan nur dem Italiener Matteo Trentin geschlagen geben musste.

GELBES TRIKOT: Läuft alles normal, wird der Franzose Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigen. Der Tour-Bergkönig von 2018 liegt 20 Sekunden vor dem dreimaligen Cross-Weltmeister Wout van Aert aus Belgien.

DEUTSCHE: In den großen Massensprints dürften die deutschen Radprofis im Gegensatz zu früheren Jahren keine Chance haben. Am ehesten wäre André Greipel noch eine ordentliche Platzierung zuzutrauen. Der elfmalige Tour-Etappengewinner ist nach einer langwierigen Bakterienerkrankung noch nicht in Bestform. Zum Auftakt in Brüssel hatte der 36-Jährige Platz 18 belegt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
05:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
André Greipel Dylan Groenewegen Gelbes Trikot Grünes Trikot Matteo Trentin Peter Sagan Tour de France Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
André Greipel

17.07.2019

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Die Tour de France rollt schnurstracks Richtung Pyrenäen. Vor den ersten Kletterpartien ist aber noch ein flaches Teilstück für die Sprinter eingebaut. Hat André Greipel am Tag nach seinem 37. Geburtstag diesmal eine Cha... » mehr

Andre Greipel

06.07.2019

Das bringt der Tag bei der Tour der France

Die erste Etappe steht auf dem Programm: Nach 194,5 Kilometern rund um Brüssel hat die Tour 2019 ihren ersten Gelbträger. Die Deutschen haben auf diesem Teilstück höchstens Außenseiterchancen. » mehr

Egan Bernal

04.07.2019

Tour im Zeichen des Gelben Trikots - neue Ära durch Bernal?

Erstmals seit Jahren verspricht der Kampf um das Gelbe Trikot wieder Spannung. Experten wie Eddy Merckx glauben gar an einen Generationenwechsel. Kolumbiens Youngster Bernal wird heiß gehandelt. Auch ein Deutscher hat di... » mehr

Wertungs-Trikots

28.07.2019

Bernal schreibt Tour-Geschichte - Buchmann hat «Appetit»

Erster Kolumbianer auf dem Tour-Thron, dazu jüngster Gesamtsieger der Nachkriegsgeschichte - der neue Patron Egan Bernal steht für die Zukunft im Radsport. Dies gilt auch für Emanuel Buchmann, der mit Platz vier für die ... » mehr

Peter Sagan

23.07.2019

Nächster Etappensieg für Ewan - Greipel wieder klar geschlag

Bei den Sprintetappen der Tour de France haben die Deutschen diesmal nichts zu melden. Routinier Greipel ist chancenlos. Während der Titelverteidiger stürzt und ein Mitfavorit aufgibt, kommt Emanuel Buchmann glimpflich d... » mehr

Nils Politt

15.07.2019

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Neun Etappen sind bereits vorbei, deutsche Erfolge lassen bei der 106. Tour de France aber weiter auf sich warten. Allzu gut sind die Aussichten auch heute nicht, wenn mit einer Massenankunft zu rechnen ist. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
05:07 Uhr



^