Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Langsam beginnt die Tour de France auch für die Kletterer. Auf der ersten Etappe in den Vogesen sind schon vier mittelschwere Berge zu überwinden. Die Favoriten dürften sich aber noch bedeckt halten.



Tour de France
Am fünften Tag der Tour de France wird Spitzenreiter Julian Alaphilippe wieder zu den Favoriten gehören.   Foto: Christophe Ena/AP

Am fünften Tag der Tour de France geht es in die Vogesen. Zwei Anstiege der zweiten und zwei Anstiege der dritten Kategorie sind am heutigen Mittwoch (13.15 Uhr/One und Eurosport) zu überwinden. 

Für die reinen Sprinter ist dieses Teilstück sicher nichts, Klassikerspezialisten dürften hier gefragt sein. Einen Tag vor der ersten richtig schweren Bergankunft sollten die Favoriten um Vorjahressieger Geraint Thomas und Egan Bernal (beide Team Ineos) aber noch keine große Attacke wagen.

ETAPPE: Langsam wird es hügelig. Auf den 175,5 Kilometern von  Saint-Dié-des-Vosges nach Colmar warten erstmals zwei Prüfungen der zweiten Bergkategorie. Die letzte Steigung (dritte Kategorie) ist 19,5 Kilometer vor dem Ziel, das große Finale im Elsass dann eher flach.

FAVORITEN: Der Gesamtführende Julian Alaphilippe wird mit seinem gewaltigen Antritt definitiv wieder zu den Favoriten gehören, das Gelbe Trikot dürfte ihn zusätzlich beflügeln. Kommt der dreimalige  Weltmeister Peter Sagan mit über die vier Berge, dürfte er im Schlusssprint nicht mehr besonders viel Konkurrenz haben. Auch weitere Klassikerspezialisten werden bei diesem Profil ihre Chance suchen.

GELBES TRIKOT: Alaphilippe und sein Team Deceuninck-Quick-Step- dürften alles dafür tun, das «Maillot Jaune» noch für einen dritten Tag zu verteidigen. Die Bergetappe nach La Planche des Belles Filles am Donnerstag dürfte für den 27 Jahre alten Franzosen dann zu schwer sein, hier werden erstmals die Klassementfahrer richtig angreifen.

DEUTSCHE: Für Sprinter wie den deutschen Routinier André Greipel (Arkéa-Samsic) ist diese Etappe viel zu schwer. Stattdessen könnten der deutsche Meister Maximilian Schachmann vom Team Bora-hansgrohe und Nils Politt (Katusha-Alpecin) ihre Chance suchen. Sowohl Schachmann als auch Politt haben schon im Frühjahr gezeigt, bei solch hügeligen Profilen stark zu sein. Insbesondere Schachmann könnten, sollte er freie Fahrt bekommen, die nicht zu steilen Anstiege extrem entgegenkommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
07:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
André Greipel Gelbes Trikot Geraint Thomas Nils Politt Peter Sagan Tour de France Twitter Vogesen Weltmeister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tagessieger

12.07.2019

Teuns gewinnt Bergetappe - Ciccone in Gelb - Buchmann stark

Deutschland hat wieder eine Rundfahrt-Hoffnung. Auf der ersten Bergetappe der Tour de France erreicht Emanuel Buchmann als Achter das Ziel im kleinen Kreis der Favoriten. Der Ravensburger ist nun Gesamt-Zwölfter, Ausreiß... » mehr

Gelbes Trikot

06.07.2019

Teunissen gewinnt Tour-Auftakt vor Sagan - Buchmann gestürzt

Erste Etappe, erster Sturz - für Emanuel Buchmann beginnt die 106. Tour de France schmerzhaft. Sein Teamkollege Peter Sagan verpasst zudem den Sieg. Dafür ein Außenseiter über den Etappenerfolg und das erste Gelbe Trikot... » mehr

Titelverteidiger

04.07.2019

Tour im Zeichen des Gelben Trikots - neue Ära durch Bernal?

Erstmals seit Jahren verspricht der Kampf um das Gelbe Trikot wieder Spannung. Experten wie Eddy Merckx glauben gar an einen Generationenwechsel. Kolumbiens Youngster Bernal wird heiß gehandelt. Auch ein Deutscher hat di... » mehr

Deutsche Stars

28.08.2019

Nach dem «i-Tüpfelchen»: Rad-Stars heiß auf Deutschland-Tour

Keine Tagessiege, dafür wieder ein Fahrer für das Gelbe Trikot: Bei der Tour wurden Millionen Deutsche wieder zu Radsport-Fans - dank Emanuel Buchmann. Nun soll der Mini-Hype in der Heimat weitergehen. » mehr

Grazie Egan!

28.07.2019

Bernal schreibt Tour-Geschichte - Buchmann hat «Appetit»

Erster Kolumbianer auf dem Tour-Thron, dazu jüngster Gesamtsieger der Nachkriegsgeschichte - der neue Patron Egan Bernal steht für die Zukunft im Radsport. Dies gilt auch für Emanuel Buchmann, der mit Platz vier für die ... » mehr

Peter Sagan

10.07.2019

Rad-Superstar Sagan sprintet in Colmar zum Sieg

Triumphierend fährt Peter Sagan über die Ziellinie und feiert seinen ersten Sieg. Das deutsche Bora-hansgrohe-Team wirkt nach einem durchwachsenen Start erleichtert. Der deutsche Profi Politt versucht trotz ungewisser Zu... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TV Hüttenberg - HSC 2000 Coburg 23:22

TV Hüttenberg - HSC 2000 Coburg 23:22 | 21.09.2019 Hüttenberg
» 64 Bilder ansehen

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
07:19 Uhr



^