Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Nationalfeiertag, das heißt bei den Franzosen: Volle Attacke auf den Etappensieg. Die Lokalmatadoren um Gelb-Träger Alaphilippe dürften auf dem Weg nach Brioude besonders auf den Tagessieg schielen. Auch für vielseitige Sprinter ist das Teilstück machbar.



Nationalfeiertag
Fährt am 14. Juli im Gelben Trikot durch Frankreich: Julian Alaphilippe.   Foto: Christophe Ena/AP

Der 14. Juli ist bei der Tour de France ein ganz besonderer Tag. Am französischen Nationalfeiertag attackieren die Radprofis aus dem Gastgeberland besonders gerne - so dürfte es auch heute (13.25 Uhr/One und Eurosport) laufen.

Auf den 170,5 Kilometern der neunten Etappe von Saint-Étienne nach Brioude bewegt sich das Peloton weiter südwestlich in Richtung Pyrenäen.

ETAPPE: Die Radprofis starten vom Stade Geoffroy-Guichard, dem Stadion des französischen Fußball-Rekordchampions AS Saint-Étienne. Danach geht es schon nach 36,5 Kilometern auf die Mur d'Aurec-sur-Loire, eine elf Prozent steile Rampe, die in der ersten Bergkategorie einsortiert ist. Im weiteren Verlauf folgen zudem zwei Anstiege der dritten Kategorie. Die reinen Sprinter haben bei diesem Profil gewiss keine Chance.

FAVORITEN: Kommt die nächste Attacke von Julian Alaphilippe, der erst am Samstag mit einem Angriff zurück ins Gelbe Trikot schlüpfte? Der antrittsschnelle Allrounder hat seine tolle Form bei der Tour schon bewiesen - und dürfte am Nationalfeiertag besonders motiviert sein. Auch der dreifache Weltmeister Peter Sagan darf nicht vergessen werden: Kommt er mit dem Feld über die drei Bergprüfungen, dürfte er bei der Ankunft in Brioude garantiert einer der endschnellsten Profis sein. Auch Ausreißergruppen dürften ihre Chance auf einen Tagessieg wahren wollen.

DEUTSCHE: Sprinter André Greipel, den die erste Tour-Woche schon tief frustrierte, ist hier chancenlos. Schon eher könnte die Etappe dem deutschen Meister Maximilian Schachmann entgegenkommen, der das hügelige Profil mag. Doch der Bora-hansgrohe-Profi könnte auch einmal mehr für Teamkollege und Superstar Sagan arbeiten müssen. Für den Kölner Nils Politt (Katusha-Alpecin) dürfte das Profil einen Tick zu schwer sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 07. 2019
06:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
André Greipel Gelbes Trikot Nationalfeiertage Nils Politt Peter Sagan Tour de France Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nils Politt

15.07.2019

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Neun Etappen sind bereits vorbei, deutsche Erfolge lassen bei der 106. Tour de France aber weiter auf sich warten. Allzu gut sind die Aussichten auch heute nicht, wenn mit einer Massenankunft zu rechnen ist. » mehr

Tour de France

10.07.2019

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Langsam beginnt die Tour de France auch für die Kletterer. Auf der ersten Etappe in den Vogesen sind schon vier mittelschwere Berge zu überwinden. Die Favoriten dürften sich aber noch bedeckt halten. » mehr

Gelbes Trikot

06.07.2019

Teunissen gewinnt Tour-Auftakt vor Sagan - Buchmann gestürzt

Erste Etappe, erster Sturz - für Emanuel Buchmann beginnt die 106. Tour de France schmerzhaft. Sein Teamkollege Peter Sagan verpasst zudem den Sieg. Dafür ein Außenseiter über den Etappenerfolg und das erste Gelbe Trikot... » mehr

Titelverteidiger

04.07.2019

Tour im Zeichen des Gelben Trikots - neue Ära durch Bernal?

Erstmals seit Jahren verspricht der Kampf um das Gelbe Trikot wieder Spannung. Experten wie Eddy Merckx glauben gar an einen Generationenwechsel. Kolumbiens Youngster Bernal wird heiß gehandelt. Auch ein Deutscher hat di... » mehr

Deutsche Stars

28.08.2019

Nach dem «i-Tüpfelchen»: Rad-Stars heiß auf Deutschland-Tour

Keine Tagessiege, dafür wieder ein Fahrer für das Gelbe Trikot: Bei der Tour wurden Millionen Deutsche wieder zu Radsport-Fans - dank Emanuel Buchmann. Nun soll der Mini-Hype in der Heimat weitergehen. » mehr

Etappensieger

28.07.2019

Bernal schreibt Tour-Geschichte - Buchmann hat «Appetit»

Erster Kolumbianer auf dem Tour-Thron, dazu jüngster Gesamtsieger der Nachkriegsgeschichte - der neue Patron Egan Bernal steht für die Zukunft im Radsport. Dies gilt auch für Emanuel Buchmann, der mit Platz vier für die ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 07. 2019
06:16 Uhr



^