Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Sport

Deutsche Nummer eins außerhalb der NHL: Goalie Niederberger

Mathias Niederberger ist der WM-Gewinner im deutschen Eishockey-Team. Vor der Weltmeisterschaft kritisch beäugt, gehört er in der Slowakei zu den besten Torhütern im Turnier insgesamt und lässt die Verletzung von NHL-Goalie Philipp Grubauer fast vergessen.



Mathias Niederberger
Gehört zu den Top-Torhüter der WM: Mathias Niederberger.   Foto: Monika Skolimowska

Den Aufstieg zur Nummer eins der Eishockey-Torhüter in Deutschland hat Mathias Niederberger kaum jemand zugetraut.

Zum Ende der Weltmeisterschafts-Vorrunde spricht aber niemand mehr von Dennis Endras oder Danny aus den Birken, die Bundestrainer Toni Söderholm - für die meisten überraschend - nicht mit in die Slowakei genommen hatte. Auch am Sonntag, beim unglücklichen 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) gegen die NHL-Stars der USA, war Niederberger von der Düsseldorfer EG wieder bester Mann im deutschen Team. «Ich habe genau das von ihm erwartet. Er hat die Fähigkeiten dazu. Das haben vielleicht nicht alle gewusst», sagte Söderholm über den 26-Jährigen.

Vor dem letzten Vorrunden-Spiel am Dienstag gegen Finnland (12.15 Uhr) liegt Niederberger mit den Top-Torhütern der großen Nationen gleichauf. Mit einer starken Fangquote von 94,17 Prozent gehört er zu den fünf besten Keepern des Turniers, bekommt aber deutlich mehr Schüsse aufs Tor (120). Mit 113 Saves ist er klar die Nummer eins der WM-Top-Torhüter. Lob scheint ihm fast peinlich.

«Ich würde sagen, wir spielen als Mannschaft einfach gut», sagte Niederberger zu seiner Leistung. Dass Deutschland seine Ziele - die direkte Olympia-Qualifikation und den Viertelfinal-Einzug - schon nach den ersten vier Spielen fix hatte, lag vor allem auch an ihm.

Dabei war Niederberger vor der WM skeptisch beäugt worden. Meistertorwart Endras (33) aus Mannheim war in den Playoffs überragend. Olympia-Silbergewinner aus den Birken (34) war in Pyeongchang 2018 zum besten Torhüter der Winterspiele und danach zum besten Spieler der Deutschen Eishockey Liga gekürt worden.

Niederberger aber spielte, wohlwollend formuliert, mit der DEG unglückliche Playoffs. «Das zeigt seine mentale Stärke, dass er sich auf einer noch größeren Bühne noch einmal steigern kann», sagte Söderholm, der den Sohn des früheren Nationalverteidigers Andreas Niederberger immer stärker als Endras und aus den Birken gesehen hat.

«Ich verstehe nicht, warum man das als riskante Situation bezeichnet, wenn wir zwei der besten Torhüter in Deutschland dabei haben», schimpfte Söderholm vor der WM im dpa-Interview zu Fragen dazu. «Ich bin 100-prozentig sicher, dass sie für den nächsten Schritt bereit sind», sagte der Finne und meinte noch Nürnbergs Niklas Treutle (28).

Dass er noch einen Weltklasse-Torhüter aus der NHL dazu bekommen würde, konnte Söderholm da noch nicht planen. Philipp Grubauer aus Colorado ist inzwischen zwar im WM-Kader, aber seit seinem 30-Minuten-Einsatz gegen Frankreich vor einer Woche verletzt. Dass dies selbst gegen die großen Nationen nicht mehr als Problem gilt, ist Niederbergers Verdienst. Bei ihm bewahrheitete sich Söderholms Einschätzung, bei Treutle nicht ganz. Der Nürnberger kassierte gegen Kanada acht Gegentore und sah extrem unglücklich aus.

Söderholm musste sich anschließend kritische Fragen gefallen lassen, warum er Niederberger eine Pause gegönnt habe. Anders als Treutle und auch aus den Birken strahlt Niederberger große Ruhe aus. Spektakuläre Aktionen wie bei Endras wird man von ihm nie sehen, der Düsseldorfer steht per se immer richtig im Tor. Auch gelegentliche unkontrollierte Abpraller wie bei aus den Birken gibt es bei Niederberger nicht.

Wenn Grubauer wieder fit ist, setzt sich der Düsseldorfer erneut klaglos auf die Bank. «Er hat eine unglaubliche Qualität und klar kann man sich davon was abschauen. Er wird uns bereichern», sagte Niederberger über den Stanley-Cup-Sieger von 2018. Dabei hilft die Gewissheit, bei dieser WM zum besten deutschen Goalie außerhalb der NHL aufgestiegen zu sein. «Ich freue mich sehr für ihn. Er arbeitet hart, er ist sehr ehrgeizig. Einfach ein super Typ», sagte Söderholm.

Veröffentlicht am:
20. 05. 2019
12:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Dennis Endras Eishockey Eishockey-Torhüter Olympische Winterspiele Olympische Winterspiele 2018 Play-offs Turniere Weltmeisterschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Überragend

23.04.2019

Endras als Meister-Faktor? - Starker Rückhalt der Adler

Torhüter Dennis Endras sichert Mannheim die große Chance, München zu entthronen und sich zum achten Mal zum deutschen Eishockey-Meister zu küren. Das Torhüter-Duell mit Danny aus den Birken entscheidet er bisher für sich... » mehr

Toni Söderholm

09.05.2019

Söderholms WM-Debüt als DEB-Coach: «Nicht allzu groß machen»

Vor seiner ersten Weltmeisterschaft als Eishockey-Bundestrainer sieht Toni Söderholm noch Handlungsbedarf. Kritik an der Auswahl seiner Torhüter weist er aber zurück. NHL-Star-Stürmer Leon Draisaitl hält er bereits für e... » mehr

NHL-Routinier

18.04.2019

Seidenberg: WM-Teilnahme und Karriere-Ende «offen»

Kommt Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl zur WM? Am Freitag will der Deutsche Eishockey-Bund das Geheimnis lüften. Auch eine WM-Teilnahme von NHL-Routinier Seidenberg ist nicht ausgeschlossen. » mehr

Laura Dahlmeier

17.05.2019

Keine Ziele mehr: Dahlmeier beendet Karriere mit 25 Jahren

Schon wieder verliert der deutsche Biathlon-Sport sein Aushängeschild in jungen Jahren. Laura Dahlmeier beendet wie Magdalena Neuner ihre große Karriere mit nur 25 Jahren. Und die deutsche Mannschaft verliert ihre Medail... » mehr

WM-Aus

24.05.2019

Söderholms starke WM-Premiere: Selbstverständnis verändert

So viel Frust war noch nie nach einem WM-Aus im Viertelfinale. Das Selbstverständnis hat sich unter dem neuen Eishockey-Bundestrainer verändert. Die Tendenz geht zur Etablierung unter den Top-Nationen. Dazu könnten neben... » mehr

Talent

20.06.2019

Seider will Weltkarriere bei NHL-Draft starten

Das aktuell größte deutsche Eishockey-Talent steht vor einem wichtigen Event. Am Wochenende entscheidet sich, bei welchem NHL-Team der 18-jährige Moritz Seider künftig spielt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 05. 2019
12:07 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".