Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Sport

Dreßen gelingt Sieg und perfektes Comeback: «Ein Wahnsinn»

Ein besseres Comeback war nicht möglich. Thomas Dreßen hat nach einem Jahr Verletzungspause die Abfahrt in Lake Louise gewonnen. Der dritte Sieg in der Königsdisziplin ist ein deutscher Rekord. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als vielversprechend.



Thomas Dreßen
Thomas Dreßen hatte nach einer fürchterlichen Verletzung am Knie eine einjährige Rennpause eingelegt.   Foto: Frank Gunn/The Canadian Press/AP/dpa

Bei der Siegerehrung nach seinem sensationellen Comeback-Sieg schloss Skirennfahrer Thomas Dreßen für einen Moment die Augen und atmete tief durch.

Erster nach einem Jahr Verletzungspause und nun mit drei Siegen insgesamt der beste deutsche Abfahrer der Weltcup-Geschichte, damit hatte er gut eine Woche nach seinem 26. Geburtstag nun wirklich nicht gerechnet.

«Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Das ist einfach nur geil», sagte er mit von seiner Erkältung noch ganz kratzigen Stimme in Kanada. «Das hätte ich mir nie gedacht.»

Auf den Tag genau ein Jahr nach seinem Sturz in Beaver Creek war er 0,02 Sekunden schneller als Super-G-Weltmeister Dominik Paris aus dem italienischen Team. «Wenn ich mir das überlege: Vor einem Jahr hänge ich im Netz drin und habe Weh wie die Sau. Schmerzfrei bin ich jetzt auch nicht, aber ich kann zumindest fahren. Aber, dass es so aufgeht: Wahnsinn», kommentierte Dreßen den Erfolg.

Alpinchef Wolfgang Maier fand nach dem völlig unerwarteten Saisonstart des 100-Kilo-Athleten große Worte. «Der Thomas ist in der Abfahrt sicher das beste, was wir in Deutschland bislang zu bieten hatten», sagte Maier der Deutschen Presse-Agentur. «Man muss ihn als den herausragenden Abfahrer der Historie bezeichnen. Obwohl er noch so jung ist.»

Der Sportler vom SC Mittenwald hat nun als einziger Deutscher drei Siege in der Königsdisziplin des alpinen Skisports. Selbst Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier und der zweimalige Kitzbühel-Sieger Sepp Ferstl senior kommen auf nur zwei Weltcup-Siege in der Abfahrt. «Der Dreßen bringt noch einen Ticken mehr mit», sagte Maier. «Er hat wirklich noch eine große Zukunft vor sich.»

Dreßens Start war nach der langen Pause noch in den vergangenen Tagen unsicher. «Ich habe mir vorgenommen, dass ich das Maximum abrufe. Es muss viel zusammenpassen, die kleinsten Fehler sind fatal. Mir ist heute alles perfekt aufgegangen», sagte er. Den dritten Platz teilten sich die beiden Schweizer Carlo Janka und Beat Feuz mit jeweils 0,26 Sekunden Rückstand auf Dreßen.

Dreßen hatte vor seinem Erfolg in Kanada die weltberühmte Abfahrt in Kitzbühel und die Abfahrt im norwegischen Kvitfjell gewonnen. Neben dem Kreuzbandriss waren bei ihm bei dem Unfall in Beaver Creek vor einem Jahr auch der Innenmeniskus, Außenmeniskus, das Innenband und der Knorpel betroffen sowie die Schulter ausgekugelt. Seither hatte er kein Weltcup-Rennen mehr bestritten.

Josef Ferstl belegte als zweitbester Deutscher Rang 14 unmittelbar vor Romed Baumann als 15. in dessen erstem Rennen für den Deutschen Skiverband. Der 33-Jährige war die ersten 279 Weltcup-Rennen seiner Karriere für Österreich an den Start gegangen und hatte im Sommer die Nation gewechselt. «Das hat ihm sicher extrem gut getan», meinte Maier. Die große Aufmerksamkeit aber gehörte Dreßen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2019
23:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beat Feuz Carlo Janka Deutsche Presseagentur Deutscher Skiverband Felix Neureuther Markus Wasmeier Sepp Ferstl Skisport Skiverbände Thomas Dreßen Österreichischer Rundfunk
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jubel

01.12.2019

Dreßen mit Traumlauf: «Herausragender Abfahrer der Historie»

Thomas Dreßen ist Kitzbühel-Sieger und allein deshalb einer der ganz Großen seines Sports. Mit einem Sieg im ersten Rennen nach einem Jahr Verletzungspause hat der 26-Jährige ein weiteres Kapitel deutscher Skigeschichte ... » mehr

Thomas Dreßen

18.01.2020

Ski-Ass Dreßen Dritter bei Abfahrts-Klassiker am Lauberhorn

Zwei Jahre nach seinem Sieg-Coup von Kitzbühel hat Thomas Dreßen bei einem weiteren Ski-Klassiker für Aufsehen gesorgt. Auf der legendären Lauberhorn-Abfahrt in Wengen raste er zu einem Podest-Platz. Dabei war seine Fahr... » mehr

Dominik Paris

28.12.2019

Paris siegt erneut bei Abfahrt in Bormio - Dreßen verzichtet

Seit 2012 gab es keinen anderen Gesamtweltcupsieger mehr als Marcel Hirscher. Im Sommer hat der Österreicher seine Karriere beendet - und Dominik Paris ist sein potenzieller Nachfolger. Im vorletzten Weltcup des Jahres h... » mehr

Thomas Dreßen

27.12.2019

Dreßen bei Paris-Sieg in Bormio Neunter

Im ersten von drei Rennen in Serie auf der schweren Stelvio-Piste in Bormio belegte Thomas Dreßen den neunten Platz. Damit war der 26-Jährige zufrieden. Weniger glücklich war dagegen ein anderer Kitzbühel-Sieger aus Deut... » mehr

Mikaela Shiffrin

23.11.2019

Nächster Rekord: Shiffrin gewinnt Auftakt in Levi

Neureuther ist weg, Hirscher und Vonn auch - Mikaela Shiffrin aber sorgt im Ski-Weltcup unverändert für beste Unterhaltung und dominiert im Slalom wie eh und je. In Levi holte sie sich einen weiteren Rekord. Auch der DSV... » mehr

Viktoria Rebensburg

26.10.2019

Viktoria Rebensburg startet mit Enttäuschung in Sölden

Der Saisonstart für Viktoria Rebensburg lief alles andere als zufriedenstellend. Die Platzierung jenseits der Top 10 war eine Enttäuschung. Auf dem Podium standen eine zweifache Weltmeisterin, eine Olympiasiegern - und e... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2019
23:02 Uhr



^