Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Elfter Kanu-WM-Titel für Brendel

Auf Deutschlands Vorzeige-Paddler Brendel ist beim Saisonhöhepunkt mal wieder Verlass. Der Potsdamer, der im Weltcup nicht einen Sieg einfuhr, holte seinen elften WM-Titel. Nun will er seine Siegesserie über die doppelte Distanz fortsetzen.



Sebastian Brendel
Sebastian Brendel gewann bei der Kanu-WM Gold über die 500 Meter.   Foto: Tamas Kovacs/MTI/AP » zu den Bildern

Auf den Punkt genau fit: Der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel hat mit dem ersten Saisonsieg auch seinen ersten WM-Coup in Ungarn perfekt gemacht.

Bei den Weltmeisterschaften in Szeged konnte sich der Potsdamer erneut auf seinen Endspurt verlassen und verwies über die nicht-olympische Distanz von 500 Metern im Canadier-Einer den Bulgaren Angel Kodinow auf Rang zwei. Dritter wurde der Moldawier Oleg Tarnowtschi.

Auf seiner Paradestrecke über die doppelte Distanz will der 31-Jährige am Sonntag seinen insgesamt zwölften WM-Titel holen, nachdem er bei den Weltcups in diesem Sommer bislang leer ausgegangen war. «Ich fühle mich großartig», sagte Brendel nach seinem Gold-Coup. Nur drei Stunden später machte er mit Platz eins im Halbfinale seine Finalteilnahme über 1000 Meter fix. Im Vorfeld der Titelkämpfe hatte er aber auch gesagt: «Ich bin auch nur ein Mensch und keine Maschine.»

Niedergeschlagen waren seine Canadier-Kollegen Yul Oeltze und Peter Kretschmer. Das Duo aus Magdeburg und Leipzig musste sich mit Platz vier begnügen und verpasste den WM-Hattrick. Den Sieg holten sich die starken Chinesen Hao Liu/Hao Wang vor den Kubanern Serguey Torres Madrigal/Fernando Jorge Enriquez. Auf Platz drei vor die Deutschen kamen die Brasilianer Erlon de Souza Silva/Isaquias Queiroz dos Santos.

Bronze über die nicht-olympische 500-Meter-Distanz im Kajak-Zweier holten Martin Hiller und Marcus Groß. Den Sieg holten sich die Weißrussen vor den Spaniern. Sarah Brüßler verpasste über die nicht-olympischen 1000 Meter im Kajak-Einer mit Platz vier eine Medaille hauchdünn um 0,14 Sekunden.

Ihre Finalteilnahmen sicherten sich im Halbfinale Lisa Jahn/Ophelia Preller im Canadier-Zweier über 500 Meter. Auch der Kajak-Zweier mit Max Hoff und Jacob Schopf kam mit einem Halbfinalsieg über 1000 Meter weiter. Erwartungsgemäß stark präsentierten sich die Flaggschiffe des Deutschen Kanu-Verbandes: Der Kajak-Vierer mit Sabrina Hering-Pradler (Hannover)/Franziska John (Potsdam)/Caroline Arft (Essen)/Tina Dietze (Leipzig) kam als Halbfinal-Dritter ins Finale. Die Männer mit Max Rendschmidt (Essen)/Ronald Rauhe (Potsdam)/Tom Liebscher (Dresden)/Max Lemke (Potsdam) paddelten sich als Halbfinal-Erster über die 500 Meter ins WM-Finale am Sonntag.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 08. 2019
19:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Max Hoff Personen aus Bulgarien Personen aus Spanien Weltmeisterschaften Weltmeisterschaften in Ungarn YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kajak-Vierer

25.08.2019

Brendels Serie gerissen - Vierer wieder auf Erfolgskurs

Licht und Schatten bei Deutschlands Vorzeige-Paddler Brendel: Der Potsdamer, der im Weltcup nicht einen Sieg einfuhr, holte über 500 und 5000 Meter seine WM-Titel elf und zwölf. Auf seiner Paradestrecke riss seine einmal... » mehr

Finnia Wunram

19.07.2019

Wunram trotzt Regen und Wellen: WM-Silber im Freiwasser

Zwischendurch spielte Finnia Wunram in ihrem Kopf Lieder ab, dann schwamm sie konzentriert zu Silber. Die 23-Jährige stockte das Medaillenkonto der Freiwasserschwimmer zu deren WM-Abschluss nochmal auf. Dabei half ihr ei... » mehr

Überraschungssieger

18.07.2019

Freiwasser-Staffel bejubelt Gold - Lurz: «Note 1 mit Stern»

Zweimal Gold, zweimal Bronze - und das alles innerhalb von nicht einmal 48 Stunden. Die deutschen Freiwasserschwimmer beeindrucken auch am siebten Tag der WM. Auch eine Wasserspringerin erreicht ihr Ziel. Außerhalb des W... » mehr

Freiwasser-Asse

16.07.2019

Wellbrocks Gold als Schwimmer-Schub? «Volle Kraft voraus»

Florian Wellbrock beweist beim ersten deutschen WM-Gold seit vier Jahren, dass er mit hohen Erwartungen bei seiner Titelkampf-Trilogie umgehen kann. Der Rekordweltmeister des Freiwasserschwimmens traut ihm den Olympiasie... » mehr

Daniil Medwedew

08.09.2019

Tennis-Idol Nadal will vierten Titel bei den US Open

Der Spanier Rafael Nadal steht in diesem Jahr zum dritten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Finale. Nach dem Sieg in Paris will er auch in New York den Titel. Doch der Russe Daniil Medwedew ist der Spieler der Stunde. » mehr

Raus

04.09.2019

Wieder kein Grand-Slam-Titel für Federer

Grand-Slam-Titel Nummer 21 muss weiter warten. Roger Federer hat es auch in New York nicht geschafft. Bei den US Open scheidet der Schweizer im Viertelfinale aus. Die Art und Weise ist besonders ärgerlich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 08. 2019
19:11 Uhr



^