Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Sport

Favoriten in New York weiter: Federer und Williams ohne Mühe

Am fünften Tag der US Open blieben die Überraschungen erst einmal aus. Vor allem Roger Federer und Serena Williams hatten es eilig. Die Amerikanerin hatte dafür einen guten Grund.



Tennis-Star
Roger Federer hatte in der dritten Runde keine große Mühe.   Foto: Sarah Stier/AP » zu den Bildern

Roger Federer und Serena Williams kommen bei den US Open langsam in Schwung. Die beiden Titelkandidaten feierten in New York ungefährdete Siege und erreichten mühelos das Achtelfinale.

Federer setzte sich gegen den Briten Daniel Evans leicht und locker mit 6:2, 6:2, 6:1 durch. Williams, die beim letzten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison ihren 24. Titel anstrebt, gewann gegen Karolina Muchova aus Tschechien mit 6:3, 6:2. Sie trifft nun am Sonntag auf die Kroatin Petra Martic, die die an Nummer zwölf gesetzte Anastasija Sevastova aus Lettland etwas überraschend mit 6:4, 6:3 bezwang.

Nachdem Federer in den ersten beiden Runden jeweils den ersten Satz verloren hatte, bestimmte er gegen Evans von Beginn an das Geschehen. Nach nur 80 Minuten war die einseitige Partie im Arthur Ashe Stadium schon wieder vorbei. «Ich habe nichts anders gemacht als in den ersten beiden Spielen», sagte der Rekord-Grand-Slam-Turniersieger nach der einseitigen Begegnung.

«Ich bin froh, dass ich wieder im Achtelfinale stehe», sagte der 38-Jährige. «Daniel stand gestern noch auf dem Platz, vielleicht hat er sich heute nicht komplett fit gefühlt.» Wegen des Dauerregens am Mittwoch hatten in New York zahlreiche Spiele auf den Donnerstag verlegt werden müssen, so dass viele Spieler nun an zwei aufeinanderfolgenden Tagen spielen müssen. Federer hatte dagegen am Mittwoch unter dem geschlossenen Dach spielen können und hatte daher am Donnerstag frei.

Serena Williams hatte in den ersten Runden ebenfalls mehr Mühe als erwartet. Gegen die Tschechin Muchova hatte die 37-Jährige aber trotz sommerlicher Temperaturen von Beginn an keine Probleme. «Ich mag es, am Tag zu spielen. Dann kann ich danach nach Hause zu meinem Baby gehen», sagte Williams. «Wir erzählen abends Geschichten und beten. Das verpasse ich, wenn ich in der Night Session ran muss.» Williams hat eine einjährige Tochter.

Außer Williams, die im Vorjahr in einem denkwürdigen Finale gegen Naomi Osaka verloren hatte, kamen auch French-Open-Siegerin Ashleigh Barty und die Weltranglisten-Dritte Karolina Pliskova weiter. Die Australierin Barty setzte sich gegen Maria Sakkari aus Griechenland mit 7:5, 6:3 durch. Die Tschechin Pliskova musste gegen Ons Jabeur aus Tunesien Schwerstarbeit verrichten, um mit 6:1, 4:6, 6:4 zu gewinnen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2019
22:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Roger Federer Serena Williams US Open
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Emotional

09.09.2019

Nadal genießt US-Open-Triumph nach Tennis-Thriller

Noch ein Grand-Slam-Titel, dann hat Rafael Nadal den Schweizer Roger Federer eingeholt. Ein großer Ansporn - eigentlich. Doch Nadal will davon nichts wissen. Tennis spielt er auch mit 33 Jahren noch aus einem ganz andere... » mehr

Rafael Nadal

07.09.2019

Nadal und Medwedew bei US Open im Endspiel

Ein altbekanntes und ein neues Gesicht stehen bei den US Open im Finale. In den beiden Halbfinals reichen Rafael Nadal und Daniil Medwedew jeweils drei Sätze. » mehr

Halbfinalistin

04.09.2019

Schweizerin Bencic bei US Open im Halbfinale

Die Schweiz ist doch noch im Halbfinale der US Open vertreten. Nach dem Aus von Roger Federer und Stan Wawrinka schafft es Belinda Bencic in New York in die Vorschlussrunde. Dafür muss sie eine gute Freundin besiegen. » mehr

Raus

04.09.2019

Wieder kein Grand-Slam-Titel für Federer

Grand-Slam-Titel Nummer 21 muss weiter warten. Roger Federer hat es auch in New York nicht geschafft. Bei den US Open scheidet der Schweizer im Viertelfinale aus. Die Art und Weise ist besonders ärgerlich. » mehr

Daniil Medwedew

04.09.2019

Russe Medwedew setzt Siegeszug bei US Open fort

Der Russe Daniil Medwedew ist einfach nicht zu stoppen. In New York steht er im Halbfinale und ist Ende des Jahres auch in London dabei. Bei den Damen schafft Jelina Switolina den Sprung ins Halbfinale. » mehr

Roger Federer

01.09.2019

Williams siegt am Geburtstag ihrer Tochter - Federer mühelos

Serena Williams muss an einem für sie ganz besonderen Tag eine kleine Schrecksekunde überstehen. Wie Roger Federer steht sie in New York im Viertelfinale. Für eine Mitfavoritin kommt dagegen das Aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kirchweih Lahm

Kirchweih Lahm | 15.10.2019 Lahm
» 16 Bilder ansehen

Oktobermarkt in Ebern

Oktobermarkt in Ebern | 14.10.2019 Ebern
» 12 Bilder ansehen

Schauübung der Kronacher Feuerwehr

Schauübung der Kronacher Feuerwehr | 14.10.2019 Kronach
» 13 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 08. 2019
22:11 Uhr



^