Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Sport

Großkreutz jubelt über BVB-Los - Cottbus trifft auf Bayern

Der finanziell angeschlagene Drittliga-Absteiger Energie Cottbus zieht mit Titelverteidiger FC Bayern das große Pokal-Los. Riesig ist die Freude auch bei einem Ex-Weltmeister, der auf seine Fußball-Liebe trifft.



Kevin Großkreutz
Trifft mit Uerdingen auf den BVB: Kevin Großkreutz.   Foto: Daniel Bockwoldt » zu den Bildern

Der «Traum» vom perfekten Pokal-Gegner erfüllte sich für Kevin Großkreutz auf dem Sofa.

Mit Ehefrau Caro, seinen Kindern und dem goldenen Cup verfolgte der Ex-Weltmeister die Auslosung der ersten Runde - und jubelte über das Wiedersehen mit seiner großen Fußball-Liebe Borussia Dortmund. «Ich spiele nicht nur gegen Freunde, sondern gegen meine Familie. Ich werde dieses Spiel von der ersten bis zur letzten Sekunde genießen. Aber herschenken werde ich nix», schrieb der 30-Jährige über das bevorstehende Duell des Drittligisten KFC Uerdingen mit dem BVB. «Es ist einfach nur geil.»

Seit der vergangenen Saison spielt der gebürtige Dortmunder und langjährige BVB-Profi für den Club aus dem Krefelder Stadtteil, der seine Heimauftritte kommende Spielzeit in Düsseldorf austragen wird. Mit dem Revierclub hatte Großkreutz unter anderem 2012 den Pokal mit einem 5:2-Finalsieg gegen den FC Bayern geholt.

Über das Traumlos durfte sich ein Regionalligst freuen. Nia Künzer, Weltmeisterin von 2003, bescherte dem FC Energie Cottbus den Auftritt des Rekordsiegers aus München im Stadion der Freundschaft. «Mit der grandiosen Unterstützung unserer Fans können wir immer planen, die Hütte wird sicher randvoll sein», sagte Coach Claus-Dieter Wollitz. «Ein Weiterkommen wäre eine absolute Sensation.»

Für die Cottbuser kommen die sportlichen Schlagzeilen zur rechten Zeit. Wegen des teilweisen Ausschlusses von Medienvertretern bei seiner Mitgliederversammlung am Freitagabend steht der Drittliga-Absteiger in deutlicher Kritik, der Vorstand der Landespressekonferenz Brandenburg warf dem Club einen «Eingriff in die Pressefreiheit» vor und bezeichnete die Verbannung von Reportern des Rundfunks Berlin-Brandenburg als «inakzeptabel».

Energie verwies darauf, dass die Mitgliederversammlung eine «nicht öffentliche Veranstaltung» sei und gemäß Vereinssatzung über die Zulassung von Gästen entscheide. Der Club ist durch den Abstieg zudem finanziell angeschlagen, so dass der Besuch des FC Bayern zum wirtschaftlichen Gewinn wird. Zu Unterstützerspielen in Cottbus haben sich bereits der 1. FC Union Berlin und Borussia Dortmund angesagt.

Der diesjährige Finalist RB Leipzig steht beim Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück vor einem brisanten Duell. Bereits vor vier Jahren trafen beide Teams zum Pokal-Auftakt aufeinander. Beim Stand von 1:0 für Osnabrück wurde Schiedsrichter Martin Petersen von einem aus dem VfL-Fanblock geworfenen Feuerzeug am Kopf getroffen. Die Partie wurde abgebrochen und später für Leipzig gewertet.

Zudem gibt es reichlich Erstrunden-Duelle mit Derbycharakter. Auf dem Betzenberg empfängt der 1. FC Kaiserslautern den FSV Mainz 05 zum Rheinland-Pfalz-Duell. Auch der SV Werder Bremen hat keine weite Reise. Das Team von Coach Florian Kohfeldt spielt beim SV Atlas Delmenhorst. Ebenfalls im Norden empfängt Regionalligist VfB Lübeck den FC St. Pauli. Und auch Bayer Leverkusen hat keine weite Anreise zu Alemannia Aachen. Sechstligist FSV Salmrohr als unterklassigster Verein in der kommenden Pokalsaison hat Holstein Kiel zu Gast.

Die erste Runde wird vom 9. bis zum 12. August ausgetragen, die genauen Ansetzungen sollen laut Deutschem Fußball-Bund frühestens zehn bis zwölf Tage nach der Auslosung bekanntgegeben werden. Das Finale findet am 23. Mai 2020 in Berlin statt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
10:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FC Kaiserslautern 1. FSV Mainz 05 ARD Alemannia Aachen Bayer Leverkusen Berlin-Brandenburg Borussia Dortmund Claus-Dieter Wollitz DFB-Pokal Eintracht Frankfurt Energie Cottbus FC Bayern München FC Sankt Pauli Holstein Kiel KFC Uerdingen 05 Kevin Großkreutz Nia Künzer RB Leipzig Union Berlin VfB Lübeck VfL Osnabrück Werder Bremen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erstrundenaus für den FSV Mainz 05

11.08.2019

«Bitterer Tag»: Bundesliga-Mittelbau mit Pokal-Problemen

Zwei Bundesligisten scheitern am Samstag bereits in der ersten Pokalrunde, drei weitere schaffen es nur mit großer Mühe. Der Mittelbau der Bundesliga hat vor dem Saisonstart noch viel zu tun. » mehr

DFB-Pokal

18.08.2019

Westschlager in zweiter Runde: Dortmund trifft auf Gladbach

Christoph Metzelder beschert seinem Ex-Club Borussia Dortmund ein attraktives Pokal-Los. Der BVB bekommt es mit Gladbach zu tun und hat dabei keine guten Erinnerungen. Der FC Bayern muss mal wieder beim VfL Bochum ran. A... » mehr

Klaus Gjasula

13.08.2019

Gjasula & Co.: Auf diese 18 Akteure sollte man achten

Der Mann mit der Maske, der Tattoo-Spezialist, der Däne mit dem Rasta-Zopf - die Bundesliga bietet zur neuen Saison nicht nur optisch viele Hingucker. » mehr

DFB-Pokal

10.08.2019

DFB-Pokal am Samstag: Wo drohen den Favoriten Stolpersteine?

Wer schafft die Sensation? Wer blamiert sich? Wer bleibt souverän? Am Samstag spielen acht Fußball-Bundesligisten um den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals. Auf dem Papier sind alle haushoher Favorit. Aber die Und... » mehr

FC Villingen - Fortuna Düsseldorf

11.08.2019

Augsburg und Mainz schon ausgeschieden - Rekorde in Bremen

Zwei Bundesligisten scheiden am Samstag in der ersten Pokalrunde nach 90 Minuten aus, zwei weitere müssen zunächst in die Verlängerung, 1899 Hoffenheim sogar ins Elfmeterschießen. Leverkusen Schalke und Werder Bremen kom... » mehr

Meisterschale

31.07.2019

Meistertipp: Bayern Favorit, aber die Konkurrenz wird größer

Nach sieben Meistertiteln in Serie geht der FC Bayern nach Meinung der Bundesligatrainer als erster Titelanwärter in die Saison. Der Kreis der Konkurrenten wird aber größer. Einige sagen ein enges Rennen um den Titel vor... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
10:40 Uhr



^