Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Sport

Kaum noch Hoffnung: Handball-Bundesliga-Saison vor Abbruch

Die Coronavirus-Pandemie zwingt die Handball-Bundesliga wohl zu einem Saisonabbruch. Die Entscheidung darüber könnte schon am Dienstag fallen. Ein vorzeitiges Ende wäre nicht mal das größte Problem.



Uwe Schwenker
Uwe Schwenker ist der Chef des Ligaverbandes der Handball-Bundesliga.   Foto: Swen Pförtner/dpa

Auch die Bosse geben sich keinen Illusionen hin. Noch ist die Saison in der Handball-Bundesliga (HBL) zwar nicht abgebrochen. Aber vor der nächsten Videokonferenz der Clubchefs am Dienstag glaubt HBL-Präsident Uwe Schwenker längst nicht mehr an eine Fortsetzung des Spielbetriebs.

«Irgendwie die Saison noch zu Ende spielen zu wollen, das macht doch keinen Sinn», sagte der 61-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Seit vergangenem Freitag sind die Verantwortlichen der 36 Erst- und Zweitligisten zur Abstimmung aufgefordert. Votieren mindestens 27 von ihnen für einen Abbruch, ist die Saison vorzeitig beendet. Stimmen alle rechtzeitig ab, wird das Ergebnis schon am Dienstag verkündet. Es zeichnet sich eine klare Tendenz ab. «Unter den derzeit vorgegebenen Timelines ist eine Fortsetzung der Saison schwer vorstellbar», sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann im «Sportbuzzer»-Interview.

Die HBL hatte die Hoffnung auf eine Fortsetzung lange nicht aufgeben wollen. Am 16. Mai, so lautete die bislang letzte Stellungnahme von Anfang April, solle die Saison spätestens weitergehen. Denn dann ließe sie sich bis Ende Juni abschließen. Wie hätte sich die HBL auch anders äußern sollen? Ein Abbruch-Szenario war nicht mal in den Statuten verankert. Es folgte eine umfassende juristische Prüfung mit dem Ergebnis, dass die Clubs abstimmen müssten.

Es gab zuletzt kaum einen Verantwortlichen, der sich öffentlich für eine Fortsetzung der Spielzeit ausgesprochen hat. Berlins Geschäftsführer Bob Hanning hatte vergangene Woche zwar eine Idee eingebracht, wonach sich die Saison möglicherweise Ende Juni in Form eines einwöchigen Turniers zu Ende spielen ließe. Aber: «Das ist alles nicht praktikabel», sagte Liga-Präsident Schwenker.

Ein Abbruch würde der HBL einen Verlust von rund 25 Millionen Euro bescheren. Das ist aber nicht mal das Schlimmste. Selbst die Wertung der Saison ließe sich wohl vergleichsweise schmerzfrei regeln. Die Abschlusstabelle würde vermutlich mithilfe der sogenannten Quotientenregelung ermittelt. Dabei werden die Pluspunkte jedes Teams durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und dann mit 100 multipliziert. Der THW Kiel wäre dann Meister. Absteiger würde es nicht geben, stattdessen wohl zwei Aufsteiger, so dass die kommende Spielzeit mit 20 Teams gespielt würde. Nur, und jetzt kommt das größte Problem, wann geht diese neue Saison überhaupt los?

«Wenn mir jemand sagen würde, ich solle diesen Betrag auf den Tisch legen und dadurch sicherstellen, dass wir Ende August planmäßig in die neue Saison starten könnten, würde ich mir das Geld liebend gern leihen», sagte Bohmann mit Blick auf das Minus von rund 25 Millionen Euro. «Aber so einfach ist es leider nicht.» Großveranstaltungen sind in Deutschland bis zum 31. August verboten.

Selbst wenn es danach für den Handball weitergeht, weiß derzeit niemand, ob es auch mit Zuschauern weitergehen könnte. Die aber sind für viele Clubs, anders als im Fußball, überlebensnotwendig. Ticketing-Einnahmen machen im Liga-Durchschnitt rund 30 Prozent der Gesamterlöse der Clubs aus. Noch wichtiger sind nur die Sponsoring-Einnahmen, die 60 bis 65 Prozent einbringen. Im Vergleich dazu verdienen die Vereine nur einen Bruchteil durch TV-Gelder. Im Fernsehen wären einzelne Sponsoren zwar immerhin über die Bandenwerbung zu sehen, insgesamt mindern Partien ohne Zuschauer den Sponsoringwert aber erheblich.

«Wir sind auf Zuschauer und die Einnahmen angewiesen», sagt Schwenker. Auch deshalb deutet sich ein zeitnaher Abbruch an. Gerade die kleineren Clubs fremdeln schon seit Wochen mit dem Geisterspiel-Szenario. Das dürfte sich vermutlich schon am Dienstag erledigt haben. Zumindest für diese Saison.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2020
20:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesligen Deutsche Presseagentur Einnahmen Handball Handball-Bundesliga Interviews Millionen Euro Probleme und Krisen Schäden und Verluste Sponsoren Sponsoringeinnahmen THW Kiel Technisches Hilfswerk Uwe Schwenker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Saison-Start

24.06.2020

Handball-Bundesliga will Neustart im Oktober

Es war lange still um die Handball-Bundesliga. Jetzt bietet die HBL ihren Clubs die langersehnte Perspektive. Am 1. Oktober soll die neue Saison starten - möglichst mit Zuschauern. Ob das gelingt, ist offen. Es bleibt ei... » mehr

Handball-Neustart

vor 21 Stunden

Neue Regel und Zuversicht: Handballer kämpfen um Zukunft

Nach monatelangen Videokonferenzen sitzen die Manager der Handball-Bundesliga erstmals wieder an einem Tisch. Bei der Tagung in Köln kommt die Branche bei der Bewältigung der Corona-Krise voran. Das Ziel ist aber noch ni... » mehr

Bob Hanning

16.03.2020

Saison durch Gehaltsverzicht? Handball hofft auf Solidarität

Nach einer Telefonkonferenz zur Corona-Krise sind sich die Clubs der Handball-Bundesliga einig: Sie wollen staatliche Mittel zur Bewältigung der wirtschaftlichen Schäden nutzen. Auch die Spieler sollen ihren Beitrag leis... » mehr

Meisterfeier

04.06.2020

THW Kiel feiert zurückhaltend die Rückkehr der Meisterschale

Leere Halle statt voller Rathausplatz: In einer gedämpften Feier in heimischer Arena nehmen die Handballer des THW Kiel die Meisterschale entgegen - mit Mund-Nasen-Schutz und Mindestabstand. «Das war einfach surreal», sa... » mehr

Keine Meisterfeier

22.04.2020

Leerer Balkon: Nach Saison-Abbruch THW erster Corona-Meister

Der Gewinn der deutschen Handball-Meisterschaft löst beim THW Kiel keine großen Emotionen aus. Die Profis verabschieden sich in den Urlaub. Die Verantwortlichen denken bereits an die nächste Saison. Immerhin ergeht es de... » mehr

THW Kiel

21.04.2020

THW Kiel ist Meister - Handball-Bundesliga bricht Saison ab

Nach langem Zögern gibt die Handball-Bundesliga schließlich doch den Abbruch der Saison bekannt. Der THW Kiel wird dies zwar nicht feiern, darf sich aber über die Corona-Meisterschaft freuen. Obwohl es keine Absteiger gi... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 04. 2020
20:42 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.